BitTorrent-Admin zur Windows-Nutzung verdonnert

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von Dizzar, 23. August 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 23. August 2007
    BitTorrent-Admin zur Windows-Nutzung verdonnert

    2005 wurde Elitetorrents gebusted, mehrere Haftstrafen wurden gegen die Betreiber des Trackers verhängt. Eine Bewährungsauflage der besonderen Art folgt nun für den zu fünf Monaten Haft verurteilten Scott McCausland aka Sc0t. Der Ex-Admin muss sein Ubuntu löschen und ein Windows-OS installieren, ansonsten droht völliges Rechnerverbot.

    Die skurrile Microsoft-Pflicht ist die Folge einer Verpflichtung, seinen Rechner und seine Internetverbindung für fünf Monate überwachen zu lassen. Seine PC-Nutzung ist für diese Zeit streng reglementiert, und um die Einhaltung der Auflagen zu kontrollieren, muss auf dem Rechner eine Überwachungssoftware installiert werden.


    Diese Software existiert: nur läuft sie nur auf Windowssystemen. Will er seinen Rechner verwenden, muss er ein OS nutzen, auf dem die Monitoring-Software installiert werden kann. Zu deutsch: ein Windowssystem. Sk0t betrachtet die bizarre Auflage als reine Schikane:

    "Ich glaube, die ganze Situation zeigt nur einmal mehr, wie ich dem Willen der Strafverfolger unterworfen werden soll. Ich habe meinen Anwalt benachrichtigt und wir werden dagegen vorgehen. Es geht nicht darum, dass sie mich überwachen, es geht darum, dass ich mein Leben völlig neu strukturieren muss (anderes Betriebssystem, andere Anwendungssoftware) und ich gezwungen werde, mir Software zu kaufen, obwohl ich arbeitslos und mit meinen zwei Strafverfahren auch schwer vermittelbar bin. Es ist schlicht eine verrückte Situation. Warum soll ich mich an ihre Software anpassen? Sie sollten Software nutzen, die mir angepasst ist."

    Fünf Monate Haft, fünf Monate Hausarrest - inclusive Rechnerüberwachung und die Verpflichtung, teure Software zu kaufen, will der Verurteilte den Anschluss an die Internetwelt nicht verlieren - und darüber hinaus eine Geldstrafe. Das das Fazit für den Siteop. Vor allem wegen dem Prerelease von "Revenge of the Sith" stand Elitetorrents im Fadenkreuz der Ermittler, der urteilende Richter betonte, dass es sich bei den Betreibern keinesfalls um moderne Robin Hoods, sondern um recht gewöhnliche Diebe handele.

    Die indessen während und nach ihrer Strafe einen Anspruch auf Resozialisierung haben. Ihnen mit Kaufzwang proprietärer Software dabei Steine in den Weg zu legen, leistet ungefähr das Gegenteil.


    Quelle: http://www.gulli.com
     

  2. Anzeige
  3. #2 23. August 2007
    AW: BitTorrent-Admin zur Windows-Nutzung verdonnert

    das ist echt mal dreist.

    das sie ihn überwachen wollen ist ok, aber das sie ihm windows auf die nase binden wollen zimlich dreist. kann ihn verstehen, würde da auch revision einlegen.

    naja, amerika...

    armutszeugniss das sie nix für linux bauen können xD
     
  4. #3 23. August 2007
    AW: BitTorrent-Admin zur Windows-Nutzung verdonnert

    Lol, ich gleube aber nicht, dasss es eine art schikane ist, aber wenn das halt die einzige möglichkeit ist ihn zu überwachen. sein anspruch an eine software die ihm angepasst ist finde ich völlig unberechtigt -> er hat die scheiss gebaut , nicht die Überwacher!
     
  5. #4 23. August 2007
    AW: BitTorrent-Admin zur Windows-Nutzung verdonnert

    lol das wirft Microsoft und die Behörden in kein gutes Licht :D

    Man der Typ ist mal am *****...der ist und bleibt arbeitslos...weiß einer wie hoch die Geldstrafe wird/ist?
     
  6. #5 23. August 2007
    AW: BitTorrent-Admin zur Windows-Nutzung verdonnert

    Sowas mit einem zu machen ist echt übel. Microsoft verurteilung - omg.
    Ist doch klar, dass er, solange er überwacht wird, nichts am rechner machen wird. Für so dumm halt ich den kerl auch nicht ^^
    Revision schon berechtigt..
     
  7. #6 23. August 2007
    AW: BitTorrent-Admin zur Windows-Nutzung verdonnert

    rofl wie nicht hetero. Ich finde das lächerlich. Meiner Meinung nach ist das totaler blödsinn man kann doch nicht dem anwender vorschreiben welche software er nutzen soll, wenn man doch eine lizenz dafür hat kann man die software doch nutzen (für ubuntu hat er natürlich eine oO).

    mfg tobZel
     
  8. #7 24. August 2007
    AW: BitTorrent-Admin zur Windows-Nutzung verdonnert


    Das verstehe ich auch nicht !
    Warum sollte er sich den anpassen ?
    Die besitzen bestimmt was für Linux möchten aber wie shcon gesagt bezwecker , dass er sich umstellen muss und somit erstmal " aus dem Verkehr " gezogen wird.
     
  9. #8 24. August 2007
    AW: BitTorrent-Admin zur Windows-Nutzung verdonnert

    dann soller win95 draufmachen. die ham nich gesagt xp!
    oder se schenken ihm ne xp version.
     
  10. #9 24. August 2007
    AW: BitTorrent-Admin zur Windows-Nutzung verdonnert

    er könnte probieren 2 pc an seinen inet anschluss zu klemmen
    auf dem einen läuft windoof 24 stunden und sie können es überwachen und auf dem anderen kan er sein linux laufen lassen
    und wen er linux auf nem laptop laufen lässt ist die gefahr das sie es merken eher gering
    wenn sie nciht gerade danach suchen
     
  11. #10 24. August 2007
    AW: BitTorrent-Admin zur Windows-Nutzung verdonnert

    internetanschluss kündigen, 5monate lang versuchen sein leben in ordnung zu bringen, dann weitersehen. wenn er ins internet muss, dann soll er ein i-netcafe nutzen.

    ich mein er is arbeitslos und schwervermittelbar dank dem schmarn, jetzt hat er zeit sich zu bewähren und was zu bewegen. wenn er nicht ins internet geht gibts meiner menung nach auch nichts relevantes zu überwachen, oder is in dem urteil auch ein internetzwang mit eingebunden?

    @Micro86, ich denk mit der online überwachung alleine wirds das nicht gewesen sein, da wird schon unregelmäßig jemand vorbeischaun und nach dem rechten sehen, denn wenn nicht könnte er sich auch einfach nen zweiten pc kaufen und sich ins (ggf) w-lan von nachbarn reinhacken oder im einverständins mitbenutzen.
     
  12. #11 10. September 2007
    AW: BitTorrent-Admin zur Windows-Nutzung verdonnert

    Windows zur Strafe
    Ex-Torrentadmin wehrt sich gegen Bewährungsauflage

    "Reine Schikane" sei die Bewährungsauflage des Ex-Admins von Elitetorrents: Sk0t wurde dazu verdonnert, seinen Rechner während der Bewährungszeit von den Strafverfolgern überwachen lassen. Da entsprechende Überwachungssoftware nur für Windows zur Verfügung steht, soll er sein Ubuntu löschen und ein Windows installieren. Nun geht die Angelegenheit wieder ans Gericht.

    Scott McCausland aka Sk0t muss fünf Monate lang seinen Rechner überwachen lassen - eine der Bewährungsauflagen nach seiner Haftentlassung. Problematisch vor allem die finanzielle Situation - Sc0t wurde zu Geldstrafen verurteilt, darüber hinaus ist es in seiner Situation schwer, einen Job zu finden. Angesichts dessen ist er auf kostenlose, freie Software angewiesen.


    Nun geht die Sache zurück ans Gericht. McCausland:

    "Mein Anwalt reicht nun einen Antrag ein, damit die Sache zurück an den Richter geht, anschließend sehen wir, wie es weitergeht. Es existieren zwei Möglichkeiten: entweder sagt er, ich soll die Klappe halten und Windows installieren, oder er stellt fest, dass nirgends in den Richtlinien zur Computerüberwachung steht, dass ich Windows verwenden muss, und dass es die Angelegenheit des Bewährungsamts ist, Cyberpolizei zu spielen und alle möglichen Optionen zu unterstützen."

    Bis zu der beantragten Anhörung wurde Sc0t genehmigt, sein Ubuntu weiter zu verwenden. Ohne installierte Schnüffelsoftware.

    Quelle: www.gulli.com
     
  13. #12 11. September 2007
    AW: BitTorrent-Admin zur Windows-Nutzung verdonnert

    Noch ein Grund Ubuntu statt Windoof zu nutzen :D :D Bundestrojaner??? Was soll das sein?

    Unglaublich :D spricht aber für Linux :D
     
  14. #13 12. September 2007
    AW: BitTorrent-Admin zur Windows-Nutzung verdonnert

    Die sollen dann aber auch alle Programme und Tools installieren die er normalerweise unter Linux verwendet bzw eine gescheite Alternative dafür finden und natürlich alle Kosten übernehmen!

    Und dann würde ich den Rechner kein ein einziges mal einschalten bzw. den Rechner/Laptop eines Familienmitgliedes/Freund(in) benutzen oder Inet Cafe :)
     
  15. #14 12. September 2007
    AW: BitTorrent-Admin zur Windows-Nutzung verdonnert

    das ja mega :poop: nur weil die deppen keinen plan von linux habn muss ders sich son windof kramm drauf machen, so gehts nicht....
     
  16. #15 12. September 2007
    AW: BitTorrent-Admin zur Windows-Nutzung verdonnert

    find ich total erbärmlich sie müssen sich damit abfinden das er n anderes betriebs system hat würde da auch nxi anneres aufspielen lassen nichmal gegen ne auflage
     

  17. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - BitTorrent Admin zur
  1. Antworten:
    23
    Aufrufe:
    1.728
  2. Bittorrent IP: Post vom Anwalt

    Bo0gY , 29. Januar 2014 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    1.251
  3. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    708
  4. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    3.584
  5. Antworten:
    32
    Aufrufe:
    2.410