[Bleistift] Die hässliche Fotografin

Dieses Thema im Forum "GFX-Showroom" wurde erstellt von cool max, 19. März 2008 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 19. März 2008
    BILDINFORMATIONEN

    BILD: Die hässliche Fotografin:eek:
    MEDIUM: B Bleistift ohne Blei:mrgreen:
    BILDTRÄGER: A4
    TECHNIK: keine Angabe
    DATUM: 17.03.2008 / 90 Minuten
    MASSE: ?? x ?? cm
    VORLAGE: ein bild aus dem Internet
    ENTSTEHUNG: ?
    BIN ZUFRIEDEN MIT: dem linken Arm und die Haare
    NICHT ZUFRIEDEN MIT: rechter Arm, Mund^^, Halsschatten und der Bereich wo eigendlich Ihre Brüste sein sollten :p sieht so aus als ob die da nix hat:rolleyes:
    GELERNT FÜR DAS NÄCHSTE PROJEKT: mehr auf Proportionen achten

    ja also das war meine erste zeichnung von einem mensch. überhaupt bin ich noch nicht lange in der zeichenszene =).

    ich denke zu sagen gibt es viel.:rolleyes:

    {bild-down: http://www.LupiUpload.de/090423/k-6JxWrMWD.JPG}
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 19. März 2008
    AW: [Bleistift] Die hässliche Fotografin

    Hmm, wirkt irgendwie nicht wirklich "real".
    Der rechte Arm ist viel zu Dünn, der Mund sieht komisch aus, Nase und Augenbrauen ebenfalls.
    Die Kamera und die Finger sollten auch nochmal überarbeitet werden.
    Insgesamt ist das leider nicht so gut, wirkt alles etwas unproportional und nicht realistisch
     
  4. #3 19. März 2008
    AW: [Bleistift] Die hässliche Fotografin

    Es soll ja auch kein Porträt sein, sondern ich interpretiere das als Moderene Kunst. Ich finde das Bild eigentlich sehr gelungen, warum du allerdings mit dem Körper nicht zufrieden bist verstehe ich nicht. Es heißt ja die "hässliche" Fotographin und nicht "Jessica Alba Nr.2" ;) .

    Ein kleiner Tipp noch von mir: Benutz mal nen 2B oder gar nen 3B bleistift, dann kannste Schatten besser machen und schöner "verschmieren".


    greeZ kuhjunge
     
  5. #4 19. März 2008
    AW: [Bleistift] Die hässliche Fotografin

    omg.... eines der schlimmsten Fehler, die man machen kann, ist, Schattierungen zu verschmieren - sowas macht man einfach nicht, das sieht einfach nur :poop: aus -.-
    Ansonsten eignet sich ein weicher Bleistift normalerweise schon besser, um Schattierungen auszuarbeiten.

    B2T: Jo, kommt halt drauf an, was du vorgehabt hast, zu zeichnen. Wenns wirklich n Porträt hätte werden sollen... naja... eher nix.
    Wenns aber so Richtung "moderne Kunst" gehen soll, siehts ganz in Ordnung aus. Wobei, neben dem Mund, auch die Nase iwie komisch ausschaut (so flachgedrückt).
    Evtl. nochmal das Objektiv von der Kamera überarbeiten, es sei denn, es ist beabsichtig, dass es so "unrund" aussieht ;)


    MfG

    SpyCrack
     
  6. #5 19. März 2008
    AW: [Bleistift] Die hässliche Fotografin

    syrrealismus:D :D :D :D

    nee scherz.^^

    ich finde man muss das original sehen um einen "vergleich" machen zu können.

    naja aber sonst^^ ziemlich misslungen wie ich finde=)

    sieht halt alles ein wenig verunstaltet aus. der mund verzogen, die arme zu dünn.

    würde mich aber freuen mehr bilder von dir zu sehen. wegen dem fortschritt und so
     
  7. #6 19. März 2008
    AW: [Bleistift] Die hässliche Fotografin

    naja das sollte eigendlich eine normale frau werden^^ der name ist dann aus dem bild entstanden:eek:

    deswegen der mund sieht aus wie der von einer gummipuppe^^

    verwischen will ich nicht. soll nicht gut sein:p

    naja d hilft nur üben, üben und nochmal üben. also für meine zweite zeichnung finde ich das nicht schlecht! davor habe ich nur das auge gezeichnet was auch hier zufinden ist.

    hier die vorlage:
    HannahHavoc by krmenxa on deviantART

    ^^

    ich glaube ich werde mir mal bei GERSTAECKER so eine bleistift set mit allen arten bestellen und ein Ring A4 Zeichenblock
     
  8. #7 19. März 2008
    AW: [Bleistift] Die hässliche Fotografin

    ich finds eigtl sehr schön bis auf die michael jackson nase :D und den rechten arm aber da kann man drüber hinwegsehen ...du hast ihr ein schönes auge gemalt wie ich find ;)

    nice !!

    kk nur abgemalt -.- das original sieht aber geil aus ^^
     
  9. #8 19. März 2008
    AW: [Bleistift] Die hässliche Fotografin

    geht eher in die abstrakte richtung und ich gebe spycrack recht die schattierungen nicht verschmieren eher genauer ausarbeiten dann wirds ähnlich ausschauen und nich so dahin gefoo'd

    aber trotzdem ein sehr interessantes bild^^

    würde mich auch freuen mehr von dir zu sehen... wie gesagt um fortschritte zu vermerken und zu loben ;)

    mfg fatmouse69
     
  10. #9 19. März 2008
    AW: [Bleistift] Die hässliche Fotografin

    So hab ich auch mal angefangen, ganz genau so :)
    Du hast dir, wie auch ich damals, zu viel Zeit gelassen und hast dich an unnötigen Details festgenagelt. Dadurch entstehen Unproportionalitäten..
    Versuch so schnell wie möglich zu zeichnen. Lass es Skizzenmäig aussehen - > wirkt lebendiger.
    Einfach schnelle Striche, nicht überlegen, nur zeichnen, was man sieht. Wenn ein Strich daneben geht, nicht wegradieren, einfach mit einem neuen Strich korrigieren.

    Prinzipiell ist dein Werk aber ein guter Ansatz, der zeigt, dass du dich fürs Zeichnen interessierst. Das ist das Wichtigste =)
     

  11. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Bleistift hässliche Fotografin
  1. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    624
  2. hamser vs. bleistift

    Big Dila , 26. Mai 2009 , im Forum: Humor & Fun
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    674
  3. - [Bleistift] großes A4 Auge

    cool max , 13. April 2008 , im Forum: GFX-Showroom
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    665
  4. zeichnung - back@bleistift^^

    Final , 16. Januar 2008 , im Forum: GFX-Showroom
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    1.270
  5. Blatt+Bleistift

    White_Angel , 13. April 2007 , im Forum: GFX-Showroom
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    562