Bluray rippen

Dieses Thema im Forum "Rippen & Konvertieren" wurde erstellt von BenQ, 19. Februar 2008 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 19. Februar 2008
    Hi Leute,

    ich habe bei google und im Board nichts hilfreiches gefunden.
    Und zwar suche ich eine Möglichkeit original blueray dvd´s mit nem blueray laufwerk zu rippen und dann in das mkv format um zuwandeln,

    Wie mache ich dies am besten?

    Gruß BenQ
     

  2. Anzeige
  3. #2 19. Februar 2008
    AW: BlueRay Rippen

    Also alles was ich bisher an TuTs überflogen habe war recht kompliziert aber du könntest mal ausprobieren was das Nero HDDVD/BLURAY PlugIn so kann. Ggf mal AnyDVD HD im Hintergrund laufen lassen ohne dem wird wahrscheinlich eh nichts gehen (wenns ne Original Disc ist)

    grüße
    TF
     
  4. #3 28. Dezember 2008
    Blueray rippen

    Hoi Leude

    Ich hab heute mal zum ersten mal Versuch , Bluerayfilme zu Rippen.
    Programme die ich verwendet habe:
    - "anydvd hd"
    - "BDedit"
    - "TSMuxer"

    Ich hab dann einfach die BD auf den Pc gezogen. In der Disc ( war bei mir James Bond) sind dann viele Ordner. U.a. auch ein Stream Ordner. Dann hab ich mit "BDedit" die Bd gescannt, des Prog hat dann gesagt, dass eine Datei die Film Datei ist ( war auch die größe :D ).

    Jetzt zu meiner Frage: Was bringts mir jetzt mit dem ts muxer diese m2ts Datein zu muxen? Ich hab das gemacht , also die größte Datei gemuxt, und die Datei dir rauskam war genau so groß wie die vorherige?! Jetzt sind in dem Film noch viele kleinere Audiospuren , Graphikspuren enthalten die ich ja alle demuxen kann, also alle einzeln rausziehen kann. Was bringt mir des? Kann ich dann alle einzeln rausziehen und mir sozusagen den Film selbst wieder zambasteln??

    Und nun noch eine Frage: Wie klappt das mit dem mkv. datein. Ich hab mir schon mehrere Tuts im Internet angeschaut, doch jegliche Infos bezogen sich auf .VOB datein , nur die hab ich ja nunmal nich?!

    Kann mir da wer helfen? see ya css ;) ?

    Mfg mOnTi
     
  5. #4 29. Dezember 2008
    AW: Blueray rippen

    a) tsMuxerR
    Dient in 1. Linie dazu, bestehende M2TS-Streams kleiner zu machen (indem einzelne Tonspuren und Untertitelspuren entfernt werden), damit diese zB. noch auf einen 25 GB-BVluRay-Rohling passen...du muß die nicht gewollten Ton/UT-Spuren abwählen, bevor du neu muxst ;)

    b) BD -> MKV
    Ist nicht unbedingt trivial! Man muß viel Handarbeit investieren, damit es geht! Schon mal händisch rekodiert?

    Evtl. sind die Proggies AutoMKV bzw. RipBot für ich eher interessant ;)

    :cool: Cee ya, CCS
     
  6. #5 29. Dezember 2008
    AW: Blueray rippen

    danke schonmal!

    also wie gesagt ob ich jetzt 25 gb oder 10 rauskrieg is mir dann eh scho wurscht ;)
    Ich hab noch nie händisch rekordiert ;)!

    Jetzt nochmal ne Frage. Ich will jetzt, dass der Film so klein wie möglich ohne rekordieren wird. Das heißt ich will nur 2 Tonspuren ( eng , deutsch) und jetzt weiß ich nichmehr weiter was ich sonst noch brauch. Ich hab nämlich zuerst gedacht, dass ich einfach nur den Film nehmen muss und dann ale Spuren außer der Englischen und der Deutschen Tonspur deaktiviere und dann gehts.....aber dann hab ich nur ne 1 GiG große doppelte TOnspur :p. Was kann ich von diesen ganzen Graphikstreams raushauen? Da sind ja auch nochmal 3 - 4 Stück dabei?!

    Hast du irgendwo ein Tut für die genannten Proggies? ;)

    Danke schonmal :)

    Mfg mOnTi
     
  7. #6 29. Dezember 2008
    AW: Blueray rippen

    ^^ Die Streams (Ton, Bild und Untertitel), die dabei bleiben sollen, müssen vorne in der Checkbox angetickt sein! Wenn du dann deine Auswahl getroffen hast, unterhalb (bei OUTPUT) festlegen, daß du als "Blu-ray disk" exportieren willst, darüberhinaus muß du natürlich noch den Pfad/Verzeichnis festlegen, wo das gnaze dann abgeöegt werden soll. Wenn alles fertig ist, Button START MUXING und gut ist...

    :cool: Cee ya, CCS
     
  8. #7 29. Dezember 2008
    AW: Blueray rippen

    joa danke, ich wusste nur nich, welche das waren die wichtig sind. Habs jetzt rausgefunden! Und gemuxt kommt ca. 26 Gb raus. Kleiner gehts wohl nicht, ohne es zu rekordieren.....

    naja danke nochmal

    aber TuT kennste jetzt nich für die progs oder ;)?

    Mfg mOnTi
     
  9. #8 30. Dezember 2008
    AW: Blueray rippen

    Für was? tsMuxeR? Das ist doch selbsterklärend...

    :cool: Cee ya, CCS
     
  10. #9 30. Dezember 2008
    AW: Blueray rippen

    nein, das is schon klar :D
    ich mein für AutoMKV bzw. RipBot. Gibts da was nettes, das die ganzen Vorgehensweisen erklärt? Weil du ja sagst, dass das ziemlich kompliziert ist!

    Mfg mOnTi
     
  11. #10 30. Dezember 2008
    AW: Blueray rippen

    Aaah...OK...nun die beiden Proggies sind wohl etwas leichter zu handhaben; schwieriger wäre der Ansatz über DGAVCIndex, Avisynth, MeGUI etc.

    -> AutoMKV - Manual
    -> RipBot [ HD-DVD ] [ Blu-ray ]

    :cool: Cee ya, CCS
     
  12. #11 30. Dezember 2008
    AW: Blueray rippen

    danke dir vielmals !

    Hier is dann zu.

    ~closed~
     

  13. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Bluray rippen
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    4.323
  2. BluRay zu MKV und zurück

    BigJim , 11. September 2016 , im Forum: Rippen & Konvertieren
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.734
  3. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.765
  4. Blurays rippen

    ckinnay12 , 24. Mai 2011 , im Forum: Rippen & Konvertieren
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.156
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    195