BluRay zu MKV und zurück

Dieses Thema im Forum "Rippen & Konvertieren" wurde erstellt von BigJim, 11. September 2016 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 11. September 2016
    Hi Leute,

    ich würde gerne von euch wissen, wie so euer Workflow ist, wie ihr Filme im MKV Format von der Platte wieder auf einen Rohling bekommt.

    Zu meiner Vorgeschichte:
    Ich beschäftige mich schon seit Jahren mit dem Thema und habe auch schon eine recht ansehnliche Sammlung mit über 400 Filmen.
    Die MKVs werden über einen HTPC via Plex Server auf meinen TV oder andere Geräte im Netzwerk gestreamt.
    Früher habe ich DVDs gerippt, heute natürlich BluRays.
    Ich lege wert auf eine Bild und Tonqualität wie im Original. Datengröße spielt für mich keine Rolle. Ich habe ein sehr großes NAS mit 12TB speicher. Ziel ist es ein möglichst originalgetreues Video- und Tonmaterial, mit Untertitel und einer strukturierten Benutzeroberfläche wie von anderen Streaming Diensten wie Netflix etc. bekannt.

    Die Verwendung eines Plex Servers an einem HTPC ist daher für meine Zwecke die Beste Wahl.

    So viel zur Vorgeschichte nun meine eigentliche Frage.

    Viele Freunde fragten mich, ob ich denen nicht den ein oder anderen Film mal geben kann. Da meine Kumpels meist nur einen BluRay-Player haben, ohne sonstiges PC-Equipment am TV ist es für sie am einfachsten, wenn sie einfach eine BluRay reinlegen. Außerdem wollen sie den Film natürlich dann auch behalten. Daher ist eine Datei auf einem USB-Stick (auch wenn der Player sie abspielen würde) eher blöd, da man sowas doch schnell mal löscht.

    Mein bisheriger Workflow für das Rippen der Filme war:
    - Brennschutz mit DVDFab Passkey aushebeln (funktioniert bestens)
    - ISO Abbild des Datenträgers mit ImgBurn anlegen (dient dazu, falls ich das Original Material noch mal brauche + Rippen geht schneller)
    - ISO in Virtuelles Laufwerk mounten
    - Mit XMedia Recode den Hauptfilm raussuchen (meist der mit der größten Länge) und Video + Ton + Untertitel Spur auswählen (nähres zu den Qualitätseinstellungen gleich)
    - MKV erstellen
    - MKV auf Plex Server kopieren.

    Zu den Qualitätseinstellungen
    Video
    Codec: MPEG-4 AVC H.264
    Original Framerate
    konstante Qualität 18 (ich weiß 20 reicht auch, aber 18 ist meiner Erfahrung nach noch ein Quäntchen näher am Original)
    Profil: Main
    Level: 4.1
    Preset: Medium
    Tune: Film
    Bei anderen Programmen sind die Einstellungen mehr oder weniger gleich.

    Audio:
    Deutsch + Englische Tonspur
    Original Codec, also direkt copy bzw. Passthrough
    Ich halte von ACE3, MP3 oder ACC als Audiocodec nichts, außer das Originalmaterial ist mit diesen Codecs
    Bei BluRays entferne ich auch nicht den HD Codec, da meine AV-Receiver das eh alles problemlos frisst.

    Untertitel: (meine Sorgenkinder)
    Untertitel werden in die Datei remuxed. Also nicht eingebrannt, sondern liegen in dem MKV Container als seperat auswählbare Information hinter.
    Codec, wie Original, meist HDMV/PGS oder bei DVDs eben VOBSub
    Plex Server frisst das auch problemlos.
    Untertitel sind für viele nicht wichtig, aber eben bei manchen Filmen gehören sie zur Story, weil dort zb. in einer Aliensprache gesprochen wird. Bsp. Avatar.

    So das alles ist gut und schön, und für mich funktioniert das alles problemlos.
    Aber ich habe Probleme die Filme dann wieder auf eine DVD oder BluRay zu bringen, sodass sie jeder BluRay-Player abspielen kann, auch wenn er kein MKV codec kann (die MKV einfach als Daten-BluRay zu brennen wäre ja zu einfach) :p

    Ich habe schon zig verschiedene Programme getestet.
    TsMuxer, Leawo Blu-ray creator aber keines erfüllt meine Ansprüche.
    Die meisten Freeware tools können meist nur eine Tonspur übernehmen, viele können die Untertitel nicht verarbeiten und die meisten bieten keine richtige Auswahl für die Qualität.
    Was bringt es mir, wenn ich vorher einen riesen Aufwand betreibe um die VideoQualität aufrecht zu halten, aber ich dann beim Brennen nur die Auswahl habe zwischen Low, also rotz, Medium, also häßlich und 50% vom Rohling sind noch frei, und High, wo die Datei, dann nicht auf den Rohling passt.

    Ich hoffe ich habe nicht zu viel geschrieben und ihr versteht, was auf was ich hinaus will.

    Mein Hardware:
    i7 4930k @ 4.5GHz watercooled
    16GB Ram 2133er
    R9390X
    Win10 64Bit Pro

    Danke
     

  2. Anzeige

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - BluRay MKV zurück
  1. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.694
  2. Bluray in Mkv / Programm

    beskhu3epnm , 6. Oktober 2013 , im Forum: Windows
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    700
  3. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    2.158
  4. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.368
  5. Antworten:
    11
    Aufrufe:
    2.137