Boardpflege

Dieses Thema im Forum "Sport und Fitness" wurde erstellt von enel, 2. Dezember 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 2. Dezember 2007
    Servus,

    der Winter steht vor der Tür, die meisten Skigebiete haben schon auf und langsam wird es Zeit, das Board ausm Keller rauszukramen ;).

    Ich hab ein 3Jahre altes Mittelklassenboard (Burton Clash), welches seitdem nur jedes Jahr gewachst wurde. Es haben sich leider teilweise einige tiefere Kratzer in den Belag eingenistet, welche sich auch durch viel Wachs nur schwer ausbessern lassen :)...

    Das Board hat an den Kanten schon ein wenig Rost angesammelt :(.

    Habt ihr Tipps? Lohnt es sich das Board innen Shop zur Pflege zu geben? Wieviel sollte man etwa dafür blechen? Kennt ihr Stores die sowas anbieten in München :D? Wielang dauert die Reperatur (wartezeit?) ?

    Sollte man sich selber Material kaufen und es selber machen (gibt ja haufenweise Tutorial Vids im Inet)?
     

  2. Anzeige
  3. #2 2. Dezember 2007
    AW: Boardpflege

    Also in München gibt es bestimmt ein paar Shops die sowas machen da müsstest du dein Board einfach mal hinbringen und fragen ob es sich denn lohnt des Board nochmal herrzurichtn oder sich gleich ein neues zu kaufen denn die Kratzter die kann man beim Board wieder raus machen egal wie tief sie sind und der rost an den kanten ist auch egal der geht beim Kantenschleifen wieder weg
    also ist es eigentlich deine Entscheidung ob du es wegschmeist oder nochmal ins "Leben" rufst.
    Ramper
     
  4. #3 4. Dezember 2007
    AW: Boardpflege

    also ich push gleich mal und hab gleichzeitig einige fragen, weil ich mir jetzt mein 1. board gekauft habe:
    wie oft soll ich wachsen?
    wie oft die kanten schleifen?
    soll ich selber wachsen oder wachsen lassen?
    muss ich was beim wachsen beachten?
    habt ihr sonst noch welche tipps?
     
  5. #4 4. Dezember 2007
    AW: Boardpflege

    Hi,

    wachsen kann man selber machen! Ein altes Bügeleisen, das Wachs und ein altes Küchentuch reichen aus. Erst das Wachs aufs Board tropfen lassen, aber ja nicht zu viel und dann auf seeehr niedriger Stufe mit dem Tuch ins Brett einbügeln. Die Temperatur musst du austesten, fang aber von unten an, damit der Belag nicht kaputt geht.
    Das ganze Brett sollte nach dem Wachs angenehm warm sein, dauert ~20-30min.
    Danach gut auskühlen lassen und mit einem Lineal / Abziehklinge abziehen, damit nur das Wachs in den Poren übrig bleibt und der Rest als weißer Abrieb weg ist. Wenn man nicht so sauber abzieht machts nix aus, den Rest erledigt der Schnee :)

    Schleifen lassen würde ich das Brett im Shop, oder einfach im Skigebiet - kostet so ~20€.
    Der Vorteil vom profi-Schliff ist, dass der ganze Belag dünn abgeschliffen wird und dadurch kleine Macken verschwinden - große leider nicht.

    Wenn die Riefen sehr tief sind kann man sie mit einer P-Tex Kerze, evt. heißts etwas anders, ausbessern. Die Kerzen macht man am besten mit dem Bunsenbrenner heiß und tropft das Zeugs dann in die Macke. Danach mit einer Rasierklinge/Hobel glatthobeln bzw. schleifen.
    Allerdings würde ich dafür eher 40€ im Shop auf den Tisch legen und das machen lassen - sofern es sich bei dem Brett lohnt.
     
  6. #5 4. Dezember 2007
    AW: Boardpflege

    waxchsen würde ich nicht selbst. ist nix halbes und nix ganzes.
    ausserdem kostet es nicht die welt.
    mein altes burton board hat nun 5 jahre aufm buckel.
    hab 2 ma die kanten richten lassen und 2 ma waxen. fahre soft und nur bei wirklich guten schneeverhältnissen.

    Da du auch was von Burton hast würde es sich denke ich schon lohnen, die Boards sind geil ! Brechen eigenlich nie und halten echt was sie versprechen. fahre vom board bis zur Mutze nur mit Burton
     

  7. Videos zum Thema