Bootcamp & iMac

Dieses Thema im Forum "Macintosh" wurde erstellt von reQ, 30. Januar 2013 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 30. Januar 2013
    aaalsooo, ich würde gerne esl-wire benutzen, dafür benötige ich anscheinend bootcamp, da ich aber keinerlei erfahrung mit dem ganzen, wollte ich n paar kleinigkeiten erfragen, vielleicht kann mir ja jemand helfen..

    - wie geht das ganze von statten?
    - woher bootcamp? welche version von windows? ist das egal?
    - muss ich dann auch treiber usw. installieren?
    - startet man bootcamp unter osx? oder wird beim starten des imac immer gefragt womit gebootet werden soll?
    - bringt das ganze negative auswirkungen auf die performance/stabilität von meinem baby ?
     

  2. Anzeige
  3. #2 30. Januar 2013
    AW: Bootcamp & iMac

    -> Mit Bootcamp machst du eine zweite Partition auf der Festplatte wo dann Windows installiert werden kann.

    -> Geh auf /Programme/Dienstprogramme und wähle dort Bootcamp aus.
    Versionen funktionieren diese:
    - Microsoft Windows 7 Home Premium
    - Microsoft Windows 7 Professional
    - Microsoft Windows 7 Ultimate
    Windows 8 wird noch nicht unterstützt!

    - Folgende Treiber werden unterstützt:
    Apple Bluetooth
    Apple Keyboard Support
    Apple Remote Driver
    Apple Trackpad
    Atheros 802.11 Wireless
    ATI Graphics
    Boot Camp-Systemsteuerung für Windows
    Boot Camp-Systembenachrichtigung (Systemleiste)
    Broadcom Wireless
    Intel Chipset Software
    Intel Integrated Graphics
    iSight-Kamera
    Marvel Yukon Ethernet
    nVidia Graphics
    Cirrus Logic Audio
    Realtek Audio
    SigmaTel Audio
    Startvolume-Systemsteuerung für Microsoft Windows

    -> Du kannst es als Startvolume nehmen oder beim Starten des Mac's ALT drücken und die Windowspartition auswählen.

    -> Bei mir nicht :)


    Bootcamp Installationsguide

    Hoffe ich konnte dir helfen!
     
    2 Person(en) gefällt das.
  4. #3 30. Januar 2013
    AW: Bootcamp & iMac

    Misst, bedankt...

    Bootcamp ist ein Programm/Funktion, welches dir im laufendem OS X Betrieb, die Möglickeit gibt, deine Festplatte in 2 Partitionen zu unterteilen und auf der neu erstellten Partition Windows zu installieren.
    Nope. Alle benötigten Treiber für deinen iMac werden durch den Bootcamp-Assistenten runtergeladen und installiert. (Bootcamp-Dienstprogramm für Windows)
    In dem Sinne startet man nicht Bootcamp, sondern Windows. Es ist wie bei jedem anderen Rechner mit mehreren HDDs. Automatisch wird er OS X booten. Solltest du Windows verwenden möchten, vor dem Startsound die ALT-Taste gedrückt halten und Windows auswählen ;)
    Kann es garnicht. Es ist ein völlig unabhängiges System. Keine Virtualisierung oder son Krams
     
    1 Person gefällt das.
  5. #4 30. Januar 2013
    AW: Bootcamp & iMac

    Falsch.

    Je nach Gerät lädt weder der Bootcamp Assistent alles runter, noch reicht es, die beigelegte DVD ins Drive zu schieben.

    Und da wir nicht wissen, welches Gerät er nun hat, ist "Nope." falsch.

    Unter Umständen musst du dir Treiber sogar selbst suchen.

    Bei meinem alten iMac hatte ich das Problem und musste Audio Treiber für Win7 per Internet suchen!
     
    1 Person gefällt das.
  6. #5 30. Januar 2013
    AW: Bootcamp & iMac

    Das ist interessant. Ich hatte bislang nur bis 2007 Geräte welche mit Bootcamp versorgt waren. Hier hat alles Fehlerfrei gefunkt. Weißt du zufällig von wann der iMac war?
     
  7. #6 30. Januar 2013
    AW: Bootcamp & iMac

    danke erstmal für eure beiträge, ich hab ne 24h bw pause.. besteht die möglichkeit das jemand von euch vorab für mich wire testet? ich frag mal ganz dreist, nicht das ich mir hier alles zerschieße und es am ende nicht funktioniert. ich hab nämlich bislang nichts im internet finden können, um vorab die bestätigung zu haben das es funzt.
     
  8. #7 1. Februar 2013
    AW: Bootcamp & iMac

    das bedeutet, ich kann mir mit bootcamp eine zweite festplatten partition erstellen und dort dann windows installieren?

    würde das auf nem macbook pro auch funktionieren? Ohne performance verluste?

    sorry 4 offtopic..
     
  9. #8 1. Februar 2013
    AW: Bootcamp & iMac

    Von wann ist das MB?
    Aber ja, sollte ohne probleme funktionieren.

    Performance verlust hast du eig nicht, weil ja nur ein System gleichzeitig nutzt.
    Auf meinem iMac mid 2011 läuft alles perfekt :) Bin voll zufrieden
     
  10. #9 2. Februar 2013
    AW: Bootcamp & iMac

    2005/2006 iMac.

    Hab ich gerade erst verkauft, müsste in dem Dreh eingekauft worden sein.
    Unterstützung gabs für den Offiziell nur bis XP, Treiber für W7 auf dem Model (C2D 2.66GHz, 2GB, ATI Radeon HD 2600XT) gabs offiziell Seitens Apple keine - durch genug Internet Recherche kam dann aber auch alles zum Vorschein ;)


    @creation: Warum sollte es einen Performance Verlust geben, wenn du ein zweites System auf der Festplatte installierst?

    Du partitionierst via Bootcamp die Platte praktisch nur und haust dir auf die zweite Partition ein anderes OS drauf, was du da drauf hast, ist vollkommen egal, und wenn du da DOS installierst. :-D
     
  11. #10 2. Februar 2013
    AW: Bootcamp & iMac

    @reQ

    eigentlich kannst du dir absolut nichts zerschießen! Startest unter Dienstprogramme den Bootcamp-Assistent... Der richtet dir automatisch eine zweite Partition ein. Hierbei lege ich meine Hand ins Feuer, geht nichts schief. Dann fragt er dich nach deiner Win7 CD (kopiert, orig, egal) einlegen, dann startet er neu und bootet von dieser... Dann läuft die gewöhnliche Win7 Setup-Routine ab... Der Bootcamp-Assistent läd auch in der Regel alle benötigten Treiber sowie ein Bootcamp-Einstellungs "Ding" was sich in der WIn7 Taskleiste ablegt runter.

    Scheint wohl bei Macs for 2007 Probleme zu machen, aufgrund von Treiber, die man sich wohl selber suchen muss ...
     
  12. #11 3. Februar 2013
    AW: Bootcamp & iMac

    na ich hab noch kein apple, werd aber die nächsten wochen umsteigen. wird sicher ein gerät von 2010-2012 mal schauen.

    bei windows ists ja so, dass die performance auch vom festplattenspeicher abhängt (ich empfinde zumindest so :D)
    darum die frage.
     
  13. #12 3. Februar 2013
    AW: Bootcamp & iMac

    Das ist wieder eine klein andere Baustelle... Das empfindest du nicht nur so, es ist auch so. Daten werden einfach "wild" auf die Festplatte geschrieben, wodurch immer kleinere und größere lücken frei bleiben. Diese werden zb. bei einer defragtimentierung freigeräumt. Durch die vielen kleinen lücken, braucht das System aber länger um Daten zu finden, wodurch alles ein wenig langsamer wird.

    Ehrlich gesagt unter Mac kann ich das Phenomen nicht beobachten. Denke liegt aber auch an der ständig laufenden Indexierung ;) ....

    Und wenn du bei einem frischen Mac, direkt Bootcamp anlegst, wird die Platte ja noch in einem sauberen Zustand pratitioniert, wodurch sie ja nicht "voller" wird sondern lediglich "kleiner"
     
  14. #13 9. Februar 2013
    AW: Bootcamp & iMac

    Vielleicht noch ein paar Praxistipps, da ich das Prozedere gestern und heute hinter mich gebracht habe.

    Die Partitionierung hat nicht auf anhieb geklappt (Fehlermeldung, nicht verschiebbare Dateien). Im Internet las ich, dass das mit Dateien zusammen hängen kann, die größer als 500mb sind.

    Nachdem ich aussortiert habe ging es trotzdem nicht. Habe dann beim Hochfahren die Apple + R Taste gedrückt und im Festplattendiagnoseprogramm die Partition überprüft und reparieren lassen. Anschließend manuell partitioniert.

    Wählt FAT aus, NTFS wird nicht angeboten, das könnt ihr später während des Windows Setups umformatieren.

    Außerdem konnte der Bootcamp Assistent bei mir die Treiber nicht automatisch in das Win7 mit einbinden. (Habe einen Bootbaren Stick erstellen lassen). Das geht aber anschließend. Wenn das Windows "nackt" drauf ist, ihr euer MacOS startet und wieder den Bootcamp Assistenten startet, bietet er an, die Treiber einzeln zu downloaden und auf einem Stick zu speichern.

    Wer dennoch schwierigkeiten mit den Treibern hat, kann sie hier manuell downloaden und installieren:
    Windows BootCamp Treiber Download ohne Boot Camp-Assistent

    Das Treiberpaket ist ca. 1GB groß.

    Bei mir läufts jetzt einwandfrei, Standard OS ist Mountain und wenn ich Windows haben möchte, muss ich beim hochfahren die "ALT" Taste gedrückt halten und Windows auswählen.
     

  15. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Bootcamp iMac
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    848
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.196
  3. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    3.536
  4. MacBook: Bootcamp Boxen klicken

    HeMan1337 , 11. November 2012 , im Forum: Macintosh
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.920
  5. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    3.610