Boxen mit 33 Jahren?

Dieses Thema im Forum "Sport und Fitness" wurde erstellt von Mike, 8. Juni 2011 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 8. Juni 2011
    Hallo,

    ich habe acht Monate lang an Boxtraining-Einheiten teilgenommen.
    Das Training war jedes mal super hart, aber hinterher war ich immer stolz auf mich, das harte Training überstanden zu haben.

    Ich darf mit 33 Jahren an keinen Wettkämpfen aktiv teilnehmen. Der Trainer sagte, dass es zu viele gute Boxer an den Wettkämpfen teilnehmen. Die würden mir den Kopf abreißen.

    Meine Muskelfaser im rechten Waden sind während des trainings gerissen, somit habe ich seit drei Monaten nicht mehr trainieren können.
    Mir fehlt das Gefühl des Stolzes, weil ich jedes mal die Trainingshärte überstanden habe.
    Hingegen fehlt es mir auch an Motivation den Sportart wieder aufzunehmen, weil ich den Sinn darin verloren habe.
    Würdet ihr weiter trainieren??(
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 8. Juni 2011
    AW: Boxen mit 33 Jahren?

    hmm da wird dir wohl keiner helfen können!?

    anscheinend bist du n typ der gerne an seine grenzen geht und danach n geiles gefühl emüfindet wenn ers "überlebt" hat

    ich an deiner stelle würde denn spaß verlieren wenn ich quasi nur für dieses gefühl trainiere und weiss dass ich nie einen kampf bestreiten werde aber andererseits wirst du wohl nur schwer ein anderes hartes training finden dass dir das gefühl gibt1?

    welches gefühl ist denn deinber Meinung nach stärker!?


    greetz lég
     
  4. #3 8. Juni 2011
    AW: Boxen mit 33 Jahren?

    da fällt mir ein-.."der weg ist das ziel" ich würde auf jeden fall weitertrainieren! dein körper wird es dir täglich danken auch wenn du nicht in den ring steigst, wahrscheinlich dafür noch mehr ;)
     
  5. #4 8. Juni 2011
    AW: Boxen mit 33 Jahren?

    Wieso wechselst du dann nicht einfach die Sportart? Es gibt 'ne Menge Sportarten, wo man anschließend sehr stolz auf sich sein kann.
    Wie wär's z.B. mt Ausdauerlauf? Kannst dir 'ne Zeit vornehmen, die du von mal zu mal toppen willst. Oder arbeite auf nen Marathon in drauf zu. :]
     
  6. #5 8. Juni 2011
    AW: Boxen mit 33 Jahren?

    Hallo,

    du hast mir den Rat erteilt, mir eine neue Sportart zu suchen. Warum sollt ich das deiner Meinung das tun?
     
  7. #6 8. Juni 2011
    AW: Boxen mit 33 Jahren?

    Dir geht es ja grundsätzlich um das stolz sein, nach dem Training, oder? Und wenn du halt keine Motivation hast für's Boxen bzw du keinen Sinn mehr dadrin siehst, warum solltest du das dann weitermachen?
    Daher könntest du dir eben eher 'ne andere Sportart mal ausprobieren, die dich auch reizt.
     
  8. #7 9. Juni 2011
    AW: Boxen mit 33 Jahren?

    Absolut! Falls du in einem Verein bist und du dich deiner Meinung nicht weiterentwickeln kannst(egal aus welchen Gründen) wäre es eine sinnvolle Option dich in anderen Kampfssportarten zu beweisen!
    Sofern die dir auch Spaß machen.
    Man entwickelt sich ja immer weiter und die erste oder 2 Sportart ist nicht für jeden die Richtige, versuch es weiter!

    Ich finde das wichtigeste am SPORT ist der Spaß der Erfolg im Verein stellt sich von selber ein.
    Falls das nicht möglich ist wechsel den Verein oder die Sportart oder kämpfe wie ein Tier um dein Ziel zu erreichen!

    Jeder hat ein Talent!

    MfG Aka
     
  9. #8 9. Juni 2011
    AW: Boxen mit 33 Jahren?

    Rocky Balboa ist auch noch mit 60 in den Ring gestiegen, also wieso aufhören? ;)

    Kannst ja erstmal warten bis deine Wade wieder vollständig geheilt ist, und wieder langsam ins Training reinkommen.

    Gäbe es bei mir ne vernünftige Boxschule/Gym, würde ich das auch machen. Aber nicht um zu kämpfen, nur um zu trainieren. Das Training soll ja sehr hart sein, und einen richtig fit machen- Würde mich schon reitzen. ;)
     
  10. #9 9. Juni 2011
    AW: Boxen mit 33 Jahren?

    Mach es weiter, dein Körper wird dir danken.
    Sport machst du für dich und dein Gefühl und nciht für was anderes.
     
  11. #10 9. Juni 2011
    AW: Boxen mit 33 Jahren?

    Schau dir mal den Link an: LINK

    Und wenn du schon mal auf Andro bist schau dir auch gleich noch n par andere Links an z.B.

    Motivation und mentale Aspekte im Bodybuilding
    oder
    Bodybuilding und Körper

    an die behandeln genau dein Problem. Falsche Coaches und ich hab ein aua im Muskel und kann nie wieder Trainieren sollten kein Grund sein seine Ziele Aufzugeben.
     
  12. #11 15. Juni 2011
    AW: Boxen mit 33 Jahren?

    Ich habe mich entschieden! Ich nehme das Training wieder auf. Ab jetzt werde ich für mein Fitness kämpfen und vielleicht kann ich dadurch auch mein Selbstvertrauen etwas mehr aufbauen.

    Danke an Alle!
     
  13. #12 15. Juni 2011
    AW: Boxen mit 33 Jahren?

    Super, Hau rein ;)

    viel Glück dabei!!!
     

  14. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...