Boxen selber bauen/berechnungen was für weichen

Dieses Thema im Forum "Audio und Video" wurde erstellt von ViVi3, 17. Juni 2011 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 17. Juni 2011
    hallo zusammen,
    unzwar, habe ich folgende lautsprecher/chassis:

    Hochtöner
    Hifonics Titan TS 42 (60 Watt RMS / 120 Watt Max / 4 OHM) (1 Lautsprecher pro Boxe)

    Mitteltöner
    Megakick LED-659 (65 Watt RMS / 300 Watt MAX / 4 OHM) 2 Lautsprecher pro Boxe)

    Bässe

    30cm (12)-Car-Audio-Doppel-Subwoofer Auna 2x1000W günstig kaufen
    (daraus werden die bässe gebaut in den Kasten) ( also pro Kasten 1 Bass)


    so nun zu meiner eigtl. frage wie groß müssen die kästen für die boxen sein, wie groß die bassreflexrohre, und was brauch ich für weichen???


    jede hilfe wird mit bewertungen überschüttet.

    mindestens 1 crewbewertung ist drinne, das sind auch locker über 1k an renos
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 17. Juni 2011
    AW: Boxen selber bauen/berechnungen was für weichen

    Wozu soll denn die Box verwendet werden?
    Woran werden sie angeschlossen?
    Wie gut kennst du dich mit dem Thema aus?

    Für den Einsatz in einer Lautsprecherbox sind die Komponenten nämlich ziemlich ungeeignet.

    Da man über die Gehäusegestaltung den Klang enorm variieren kann wird sowas idR vorher simuliert.
    Ein mögliches Tool ist die Software BoxSim, man muss aber anmerken. dass das Thema für Einsteiger etwas schwer verdaulich ist.
    Um grundsätzliche Aussagen treffen zu können braucht man erst mal ausreichend Daten über die Lautsprecher, speziell bei den Subwoofern gibt es deutlich mehr als nur Leistung und Durchmesser.
    Enorm wichtig sind die TSP (Thiele Small Parameter), ohne die man an sich nur raten kann, was dabei herauskommt.
    Nachteil an den Fertigsubs ist, dass man an eben diese Parameter nicht rankommt.
    Weichen sind noch einmal etwas komplizierter.
     
  4. #3 17. Juni 2011
    AW: Boxen selber bauen/berechnungen was für weichen

    Kannst du mir wenigstens sagen , was ich für weichen brauche.
    Sie werden an einen skytek spl1000(1000-2800 Watt pmpo) Verstärker angesxhlossen.
    Die fertigen Boxen sollen dann ins Wohnzimmer.

    Will eilt. Nur schicke Boxen bauen, die ich mir ins Zimmer stell, die gut aussehen, und bissl was an Leistung haben.

    Wie gesagt die Komponenten sind schon gekauft, von daher müssen sie verbaut werden.

    Muss also wissen wie groß die kästen sein müssen. Und was für weichen da rein müssen.

    Die boxe lass ich von nem Hobbybastler bauen lassen, der denkt das er Ahnung hätte.

    Und was für ein Holz man zum bauen nehmen sollte wäre auch interessant.


    Danke dir schonmal Für deine Klasse antwort.
     
  5. #4 17. Juni 2011
    AW: Boxen selber bauen/berechnungen was für weichen

    Schade zu hören, da diese Komponenten niemals auch nur halbwegs brauchbare Boxen ergeben werden.
    Man kann gar nicht ausdrücken, wie falsch das ist.

    Ich versuch mal dich noch vor einem kompletten Reinfall zu bewahren.
    Um nur ein paar Punkte zu nennen:
    Hochtöner und Mitteltöner sind weder vom gleichen Hersteller, noch aus der selben Serie
    -> Linearität unmöglich, Abstimmung aufeinander ein Graus
    Subwoofer zu groß für Dreiwegebox an einem einzelnen Amp
    -> zu viel bewegte Masse für Impuls, zusammen mit den schwachen MTs Frequenzloch zu erwarten
    ... geht noch so weiter

    Die Lautsprecher dürften dich so um die 200 gekostet haben.
    MDF plus Leim und Lack sind nicht zu unterschätzen, bist auch schnell 100 los mit Dichtband, Kabeln und Terminals
    Selbst wenn der Bastler umsonst arbeitet und du günstige Weichen findest (Weichenauswahl ziemlich schwierig) wird das ein mega Verlustgeschäft und es landet auf dem Schrott sobald du bei jemand mit 2x 100€ Boxen ausm Mediamarkt warst und verglichen hast.

    Überleg dir das sehr gründlich (scheitert wahrscheinlich sowieso an der Weichenauswahl), verkauf alles was du bereits hast bei Ebay (Amp kannste zur Not lassen wenn er bereits da ist, wenn nicht, Kauf vermeiden) und leg dir normale Boxen zu.

    Ich hab schon Boxen gebaut und kann dir sagen, es ist nicht so einfach wie man denkt und mal legt schnell drauf bei schlechterer Qualität
    Dann können se noch so cool aussehen, auf ein Verlustgeschäft kann man sich nix einbilden.

    Will ihm jetzt nicht am Stuhl sägen, aber wenn er nicht mal weiß, aus welchem Holz 90% der Welt Ihre Boxen baut, hat er davon leider keine Ahnung.
    Sagt ja zum Glück nix über seine Fertigkeit mit der Stichsäge aus ;) (um zumindest das zu klären MDF 12-15mm)

    Lass es bleiben.

    Sollte das nicht reichen, guck dich im hifi-forum.de um und lass dir dort das selbe erzählen, wobei du wohl eher ignoriert oder verspottet wirst.
     

  6. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Boxen selber bauen
  1. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.498
  2. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.590
  3. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    2.436
  4. Boxen selber bauen :)

    fugi96 , 2. Juli 2013 , im Forum: Audio und Video
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    992
  5. ->Boxen selber bauen<-

    vgfBomber , 4. August 2006 , im Forum: Audio und Video
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    750