Brauche Hilfe bei kleiner Matheschwierigkeit!

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von RayDox, 25. Februar 2008 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 25. Februar 2008
    Hey,

    kurze Frage: Man hat das ursprüngliche Volumen (einer Pyramide nach dem Bau), und das heutige Volumen (der verwitterten Pyramide).

    Bsp: V (uhrsprünglich): 25000 m³
    V (heute/verwittert): 24000 m³

    Wie berechne ich jetzt, wieviel Prozent des ursprünglichen Volumens verwittert sind.

    BITTE KEINE ANTWORTEN AUF DIE AUFGABE OBEN. WENN, DANN NUR MIT RECHENWEG, DENN NUR DER INTERESSIERT MICH!

    BW's gehen an die, die mir helfen können.

    MfG RayDox
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 25. Februar 2008
    AW: Brauche Hilfe bei kleiner Matheschwierigkeit!

    ich versteh die aufgabenstellung nich ganz?
    1. frage: ist die pyramide nur von außen verwittert, also mantelfläche? wenn ja, was für eine form hat diese
    2. frage: wenn nicht, dann ist doch klar das 24000 von 25000 96% sind oder?

    Nick

    edit: rechenweg sind folgendermaßen aus:

    (24000x100)/25000
    ist das was du suchst?
     
  4. #3 25. Februar 2008
    AW: Brauche Hilfe bei kleiner Matheschwierigkeit!

    Es ist eine regelmäßige Pyramide (siehe Cheopspyramide, als Beispiel). Aber ich denke, deine Lösung ist richtig.

    Auf sowas hätte ich selbst kommen müssen... Kinderkram... -.-

    Danke schonmal.

    BW ist raus.

    MfG
     
  5. #4 25. Februar 2008
    AW: Brauche Hilfe bei kleiner Matheschwierigkeit!

    hast d8 noch irgendwelche werte angegeben? länge, höhe breite usw?evt. winkel?
    in welcher klasse bist du, dann kann ich dir auch den schwierigkeitsgrad sagen, denn ich bezweifle das man sowas in der 11 oder 10 rechnet xD
    weil wie isses denn wenn die vermoderung der oberfläsche ausgerechnet werden soll? dann is das schon wieder nich so schnell lösbar
     
  6. #5 25. Februar 2008
    AW: Brauche Hilfe bei kleiner Matheschwierigkeit!

    Ne das % Ausrechnen war nur ein Teil, um da hin zukommen musste man erst andere Schritte rechnen. Aber das ist mir net mehr eingefallen wies ging. :D :D

    Bin 10te Klasse Gymnasium.

    Hier die komplette Aufgabe, die wir rechnen sollten, bin zwar schon fertig aber egal:

    Die größte ägyptische Pyramide, die Cheopspyramide, ist eine Pyramide mit quadratischer Grundfläche. Ihre Grundkanten waren 233 m lang, ihre Seitenkanten 221 m.
    a) Wie hoch war die Pyramide ursprünglich.
    b) Das verwendete Gestein wiegt 2,75 t pro m³. Wie viel t Gestein wurden benötigt, wenn man von den heutigen Gängen und Kanälen im inneren der Pyramide absieht?
    c) Heute hat die Cheopspyramide aufgrund der Verwitterung nur noch eine Grundkantenlänge von 227 m und eine Höhe von 137 m. Wie viel Prozent des ursprünglichen Volumens sind inzwischen verwittert?
    d) Angenommen jemand möchte die Cheopspyramide verhüllen. Wie viel m² Gewebe benötigen sie mindestens dazu?
     
  7. #6 26. Februar 2008
    AW: Brauche Hilfe bei kleiner Matheschwierigkeit!

    25000 - 24000 = 1000 ; 1000*100/25000= 4 %
    mfg fireballer
     
  8. #7 27. Februar 2008
    AW: Brauche Hilfe bei kleiner Matheschwierigkeit!

    kennste den Dreisatz (-> geiles Teil!) ?

    a = X%
    b = (b x X) / a

    25000 = 100%
    24000 = (24000x100)/25000 = 96%

    kannst auch auf alle anderen Verhältnisse anwenden, muss nicht unbedingt ein Prozentsatz sein !

    Greets
    Hering
     
  9. #8 27. Februar 2008
    AW: Brauche Hilfe bei kleiner Matheschwierigkeit!

    also ich sag ma so 96% müssten falsch sein.
    denn die frage lautet wieviel prozent sind verwittert und nich wieviel prozent sind noch übrig also sind 4% richtig.
    denn es sind 4% weniger.
    so hätte ich das gelöst.
     

  10. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...