Breitbandinitiative Brandenburg will weiße Flecken tilgen

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 17. Juli 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 17. Juli 2007
    Initiative neu in Potsdam gestartet
    Das Bundesland Brandenburg hat jetzt eine eigene Breitbandinitiative. Sie wurde in Potsdam von Brandenburgs Wirtschaftsminister Ulrich Junghanns gestartet und soll für einen zügigen Auf- und Ausbau von Breitband-Infrastrukturen und -Diensten im gesamten Land Brandenburg sorgen und ist als Plattform für alle Netzbetreiber offen.


    Der Auf- und Ausbau der Breitbandinfrastrukturen im Land Brandenburg soll unter Nutzung aller Technologien erfolgen. Ziel ist es, sowohl weiße Flecken in der Versorgung zu beseitigen als auch die Nutzungsrate der Breitbrandangebote zu erhöhen. Auf Einladung des Ministers der Kammern sowie der kommunalen Spitzenverbände sind im Land Brandenburg tätige Netzbetreiber zu einem "Breitband-Dialog" zusammengekommen. Im Ergebnis des Dialogs wurde eine Vereinbarung für eine gemeinsame "Breitbandinitiative Brandenburg" unterzeichnet.

    Partner sind Netzbetreiber aus der Festnetzsparte, UMTS-Betreiber, Funknetzbetreiber, Vertreiber von Satellitendiensten sowie Richtfunkbetreiber. Die Initiative soll demzufolge nicht nur leitungsgebundenes DSL sondern auch Alternativen wie UMTS, TV-Breitbandkabel, Richtfunk, WiMAX sowie DSL via Satellit umfassen. "Der Wettbewerb aller Zugangstechnologien und Infrastrukturen ist ein entscheidender Parameter für eine stärkere Breitbandverbreitung in Brandenburg", betonte Minister Junghanns.

    Neu in dem Kreis der bisher im Land Brandenburg tätigen Netzbetreiber sind die Deutschen Breitbanddienste/Heidelberg, die Mvox aus Garching, die ComPlus AG aus der Stadt Brandenburg, CNS aus Cottbus und NetComTech aus Storkow.


    quelle: Golem.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 17. Juli 2007
    AW: Breitbandinitiative Brandenburg will weiße Flecken tilgen

    Der Meinung bin ich auch:D

    Ich finde sowas eigentlich sehr gut von Brandenburg.
    Es gibt in Deutschland immer noch seh sehr viele Stellen, wo es noch nicht mal DSL gibt.
    Und dann wiederum welche, wo sogar schon Glasfasernetzte bestehen.
     
  4. #3 17. Juli 2007
    AW: Breitbandinitiative Brandenburg will weiße Flecken tilgen

    jop finds auch sehr gut, bei mir kann man nur maximal 2Mbit holen, ist zwar schön und gut, aber für den Preis welchen ich für 2Mbit bezahlen muss, könnte ich auch eine schnellere leitung besitzen...
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...