Breitbandzugang für alle Schweizer - 600kBit/s down 100 kBit/s up

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Melcos, 13. September 2006 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 13. September 2006
    Breitbandzugang für alle Schweizer

    Ab 1. Januar 2008 erhält jeder Schweizer auf Wunsch einen Breitbandzugang. Der Bundesrat erweiterte die in der Verordnung für Fernmeldedienste festgelegte Grundversorgung um einen schnellen Internetzugang. Für den Anschluss legte der Bundesrat eine Preisobergrenze fest: Maximal 69 Franken (44 Euro) plus Mehrwertsteuer darf er kosten. Der Preis umfasst nicht nur den Breitbandzugang, sondern auch einen Telefonanschluss inklusive Rufnummer und einen Telefonbucheintrag.

    Die festgelegte Bandbreite für die zugesicherte Grundversorgung beträgt 600/100 kBit/s im Down- und Upstream. In Ausnahmefällen darf ein künftiger Lizenznehmer die Übertragungsrate allerdings reduzieren. 2010 sollen die Entgelte überprüft werden, um die Preise gegebenfalls an die Marktentwicklung anzupassen.

    Quelle: heise.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 13. September 2006
    AW: Breitbandzugang für alle Schweizer - 600kBit/s down 100 kBit/s up

    das war ja mal fällig die armen schweizer,mhh aber bleiben immer noch sozusagen weil wenn ich die preise anschau ,das haut mich um für paar euro kriegen wir ja eine flatrate fürs internationale telefonnetz wenn ich mich nicht täusche...
     

  4. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...