Britische Soldaten sind Zuhause

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von mike777, 5. April 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 5. April 2007
    Fast zwei Wochen nach ihrer Gefangennahme im Persischen Golf gings für die 15 britische Soldaten heute Morgen rechtzeitig auf Ostern hin zurück nach Hause. Sie flogen um 6.30 Uhr unserer Zeit mit einer Maschine der British Airways ab nach London. Die Maschine landete im VIP-Bereich des Heathrow-Flughafens. Zwei Militärhubschrauber und zahlreiche Polizisten waren im Einsatz. danach ging es für die 15 weiter auf den militärischen Stützpunkt von Chivenor in Devon.

    Zuvor im Iran fuhren die Soldaten in einem Konvoi von Limousinen zum Internationalen Flughafen Mehrabad. Begleitet wurden sie von mehreren Fahrzeugen der Revolutionsgarde, der Eliteeinheit der iranischen Streitkräfte.

    Die Soldaten wurden am 23. März bei einer Kontrollfahrt im Norden des Persischen Golfs gefangen genommen. Die iranische Regierung warf ihnen vor, die Grenze zu den eigenen Hoheitsgewässern verletzt zu haben. Hingegen erklärte die britische Regierung, dass die Marinesoldaten in irakischem Gebiet geblieben seien. Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad kündigte am Mittwoch überraschend ihre Freilassung an.

    Der britische Premierminister Tony Blair äusserte sich «tief erleichtert». Auch die US-Regierung begrüsste die Entwicklung. Allerdings sagte Vizepräsident Dick Cheney, die Soldaten hätten gar nicht erst gefangen genommen werden dürfen. Die Nachricht von der Erklärung des iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad zur Freilassung der Gruppe kam wenige Stunden nach einer Unterredung der amerikanischen Parlamentspräsidentin Nancy Pelosi mit dem syrischen Präsidenten Baschar al Assad in Damaskus. Die syrische Regierung erklärte, sie habe auf diplomatischen Wegen zur Lösung des Problems beigetragen.

    Drei der 15 britischen Soldaten im Iran dankten Ahmadinedschad öffentlich für ihr Freilassung. Interviews mit den Marinesoldaten wurden am späten Mittwochabend im staatlichen Fernsehen gezeigt. Leutnant Felix Carman sagte: «Ich kann verstehen, warum Sie das Eindringen in die Gewässer beleidigt hat.» Er hoffe, dass diese Erfahrung dazu beitrage, die Beziehungen zwischen dem Iran und Grossbritannien zu verbessern.

    Faye Turney, die einzige Frau der Gruppe, sagte, sie seien gut behandelt worden. Sie freue sich aber auch darauf, nach Hause zurückzukehren und ihre Familie wiederzusehen. Turney trug ein Kopftuch und sprach mit zögernder Stimme: «Danke, dass Sie uns gehen lassen.» Auch Chris Air sagte, die Iraner hätten die Briten «sehr gut behandelt, mit Respekt für alle unsere Rechte». Sie hätten ausreichend zu essen und zu trinken gehabt.
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 5. April 2007
    AW: Britische Soldaten sind Zuhause

    Also ich glaube immer noch nicht daran das Ahmadinedschad die Soldaten als ein "Ostergeschenk" an die Briten freigelassen bzw begnadigt hat. Denke viel eher dass das alles ne geplante und auskalkulierte aktion war der Iraner...
    Der Druck auf sie wurde einfach zu stark und deshalb wurden die Soldaten freigelassen,denke sonst wäre es sicherlich zu einem harten Schlag gegen den Iran gekommen!
    Ahmadinedschad kann sich solche Akte gegen den Westen nicht mehr allzu oft erlauben,denn Großbritannien,die USA,etc. wollen sich sicherlich nicht von einem Mann verarschen lassen und sich auf der Nase herumtanzen lassen.
    Bin gespannt wie dieser Konflikt zw. dem Iran und den anderen EU staaten weitergeht.

    Gruß slider
     
  4. #3 5. April 2007
    AW: Britische Soldaten sind Zuhause

    ich glaube auch nicht, dass die freilassung eine freundschaftliche geste des iran war. denen wurde nur einfach klar mitgeteilt, dass wenn die soldaten nicht demnächst freigelassen werden es zu einem militärschlag kommen wird. das ist den iranern zur zeit nich zu riskant. trotzdem ist die gefahr eines angriffs der usa nicht gebannt denn das atomprogramm steht noch immer und nach wie vor feindliche haltung gegenüber israel auch.
     
  5. #4 5. April 2007
    AW: Britische Soldaten sind Zuhause

    ich glaube eher das die briten und amis eingeständnisse gemacht haben.
    so ist zb ein iraner aus irakischer gefangenschaft "plötzlich" rausgekommen der davor noch als ganz heißer terrorist gehandelt wurde.

    wobei die iraner diesmal ganz klar eins auf die mütze gekricht hätten und ich glaube wenn sie weiter katz und maus mit den soldaten gespielt hätten dann wär der militärschlag 100% gekommen.

    die wollten eher guckn wieviel die rausholen können, oder ob da überhaupt was geht.
    offiziel heißt es ja nein aber ich wär mir da nicht so sicher.
     
  6. #5 5. Mai 2007
    AW: Britische Soldaten sind Zuhause

    naja man sollte es kritisch sehen. amn weiß ja nicht was hinter den kulissen lief und ob die soldatem gezwungen werden sowas zu sagen
     
  7. #6 5. Mai 2007
    AW: Britische Soldaten sind Zuhause

    also egal wer oder was da verhandelt hat ..hauptsache die leute sind wieder zu hause..ob es die amis o. eu war ist doch schnuppe..
     

  8. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...