buch schreiben

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von bASIk, 7. Januar 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 7. Januar 2009
    ich hab mir vorgenommen ein buch über mein leben zu schreiben....

    du langweiliger wasvchlappen??? ja genau deswegen der thread...

    also ich möchte im prinzip ein roman schreiben, aber letztendlich nur auf wahren begebenheiten und allerhöchstens sachen übertreiben, aber nicht erfinden - also ne roman / biografie ???

    gut ich hab halt eigentlich überhaupt ka von literatur oder so, aber ich denke ich kann mich gut ausdrücken und hab genug um ein buch zu fülllen....

    leider hab ich aber ka was für kriterien im raum stehen, dass ein buch vieleicht wirklich mal gedruckt wird oder so....

    vieleicht hat ja jmd. von euch ein wenig erfahunrg oder so darin und kann mir hilfreiche tipps geben....

    z.b. was muss unbedingt enthalten sein - also simple einführung, hauptteil und ende - so bescheuert wie man das in der schule lernt.... aber halt etwas brauchbarer ^^

    über kapitel hab ich mir ja auch schon gedanken gemacht und mit der einleitung begonnen, aber ich bin so unsicher und hätt echt gern par mehr brauchbare erfahrungen oder informationen ...



    /e aja letztendlich solls drum gehen, wie ich ins ausland abgehauen bin und das bewältigt hab und was ich dort erlebt hab und mir stellt sich die frage um mein character vieleicht zu verstehen wieviel vorgeschichte kann, darf oder sollte man einbauen ...?=

    /e noch ne frage was meint ihr kommt besser aus der "ich" oder "er" form zu schreiben ???
    oder eine die idee die mir gerade kommt ist die einleitung in der "er" form zu schreiben aber den rest in der "ich" form - was meint ihr=?

    ijoa hf ;)
     

  2. Anzeige
  3. #2 7. Januar 2009
    AW: buch schreiben

    Also so an direkte Kriterien wie in der Schule musst du dich nicht halten... Letztendlich ist es dein Buch und deine eigene Interpretation. Wenn du dir mal verschiedene Romane durchliest wirst du entdecken, dass so gut wie keiner sich an alle Regeln hält. In der heutigen Zeit ist alles möglich und gekauft wird es dann, wenn du interessant schreibst und den Lesern etwas bietest;)
     
  4. #3 7. Januar 2009
    AW: buch schreiben

    Ich schreibe auch gerne, allerdings nicht Professionell. Habe in der Zeit einige Erfahrungen sammeln können. Sicher wird dir jeder Literaturprofessor bessere Tips geben können, aber vielleicht hilft dir ja das ein oder andere.

    Erstmal solltest du dir Gedanken machen, ob das Geschriebene auch für Außenstehende interessant ist und nicht nur für dich. Als ich früher mit dem Schreiben anfing konnte ich gar nicht mit Kritik umgehen, daher würde ich zu Anfang keine so persönlichen Themen wählen. Das kann nach Hinten losgehen. Auch die Inzenierung des Textes ist wichtig. Warum sollte jemand dein Buch kaufen (sofern sich tatsächlich ein Verlag findet), wenn man mit ähnlichen Werken überall zugeschmissen wird.

    Vor dem schreiben wäre eine Art Rohbau von Nutzen, also einen groben Handlungsstrang den du vervollständigst. Sonst kann es zu ungewollten Brüchen im Erzählfluss kommen. Wie du die Kapitel gestaltest liegt bei dir. Ich hab festgestellt, dass kurze das Buch zwar länger wirken lassen, den Leser aber relativ fix ermüden. Pro- und Epilog würde ich nur einbauen, sofern du da auch was brauchbares einbauen kannst.

    Wenn du wirklich was Veröffentlichen willst, solltest du dir das Manuskript selber nochmal kritisch durchlesen. Von anderen Personen gegenlesen lassen hilft auch sehr gut.

    Zum Thema Verlag und verlegen lassen kann ich relativ wenig sagen, da es bei mir nie soweit gekommen ist. Von Freunden weiß ich allerdings, dass es schon einige Verleger gibt, die gerne mal Erstlingswerke veröffentlichen. Da wäre ich einfach dreist und würde verschicken wie Teufel.

    Wie gesagt, das sind alles Erfahrungen. Es gibt noch wesentlich mehr Faktoren die man beachten sollte. Wenn du dich wirklich mit dem Thema auseinandersetzen willst gibt es auch genug Nachschalgewerke alá "Schnell Author werden!". Ob die allerdings was taugen sei dahingestellt. ;)
     
  5. #4 7. Januar 2009
    AW: buch schreiben

    na das is doch schonmal was ;)

    ich freue mich echt hier gesprächspartner zu finden, da ich eigentlich niemand darüber erzählt habe und ich spinne schon seit min. 1 jahr mit der idee rum ...

    ich denke auch, ich werd das ganze erstmal nur für mich selbst grob niederschreiben.

    und es dann erstmal vertrauten zu lesen geben, wobei da wieder die sache ist, dass die mich zu gut kennen und sie das garantiert anders bewerten als würden sie mich nicht kennen - also einfach dinge kritisieren, auf die ich nicht hinaus will, gut das ist ja auch schonmal hilfreich - ums kurz zu machen hab ich aber kein bock mir anzuhören z.b. nur weil du n penner bist und das und dieses erlebt hast n buch draus zu machen is doch billig, deswegen überarbeite ich natürlich auch erstmal selbst alles mehrmals, was ich niederschreibe.... klar ich hab erst angefangen zu schreiben, aber ich mach mir schon lange zeit gedanken wie man das literarisch oder einfach nur am besten rüberbringt....

    das was ich schreiben möchte ist halt für meine familie sowie freunde höchst persöhnlich und die beurteilen das aus einer anderen sicht, aber andererseits wem soll ich sowas sonst zeigen ......

    ich überleg schon ne website zu machen auf der jede woche n kleine ausschnitt der schon überarbeitet ist zu posten, aber ich hab bedenken das dies sinn macht....

    ______ naja also - wenns gut is brauch man sich nach nichts richten ???
    als bescheuertes beispiel - Memento - Hammergeiler Film, aber der wird ja auch mehr oder weniger rückwärts erzählt.... naja alles eine frage der zielgruppe oder ? warscheinlich gibts auch leude die ein buch "Jack Ass" kaufen würden lol aber mir ist es da schon ernster.

    na vieleicht hab ich ja mal den mut irgendwann ein ausschnitt oder nen Intro was überarbeitet ist zu posten :)
     
  6. #5 7. Januar 2009
    AW: buch schreiben

    Heidiho,
    ein Buch ist ja gleich mal eine große Herausforderung, die du dir da stellst. Ob das jemals was wird mit dem Drucken kann ich dir nicht sagen. Ich kenne weder dein Leben, noch deinen Schreibstil. Wenn du damit auf Bestsellerlisten kommen willst: Viel Glück, erzähl mir hinterher wie es geht. ^^ Nunja, du dürftest das Problem haben, dass du kein Promi bist, das macht den Vertrieb schonmal schwierig, aber fangen wir mit der Basis an.

    Das Schreiben:
    Du brauchst einen flüssigen Schreibstil, der gut lesbar und nicht zu lapidar ist. Ein paar Stilmittel solltest du bewusst einsetzen, der Rest kommt meist von allein. Aber ich glaube auch das dürfte nicht das Problem sein.
    Was ich selber von mir kenne, ist folgendes Problem: Der Inhalt.
    Du musst in der Lage sein, einen logischen Aufbau zu verfassen, der in sich schlüssig ist und keine Fragen offen lässt - das hat bei dir das besondere Problem, dass du dich wirklich genau mit deinem bisher gelebten Leben befassen musst (eigentlich was tolles, um über sich selbst klar zu werden). Jedoch wirst du dein Buch dann in irgendeine Weise unterteilen müssen, Kapitel sind also angebracht. Du sagst, du willst Roman schreiben. Da würde ich dir die auktoriale Egoperspektive nahelegen. Das distanzierte würde ich nur aufnehmen, wenn du im Vorwort oder so schreibst, dass du die Geschichte eines anderen, der aber sehr viel mit dir gemein hat, erzählen willst.
    Aber wie füllt man die Kapitel? Ich selbst schreibe in einem anderen Forum an Kurzgeschichten und merke, das ist gar nicht so einfach die Kapitel zu füllen. Ich mache es so, dass ich mir für jedes Kapitel fast eine eigene Geschichte ausdenke, die in sich in den Rahmen passt, den ich mir gesteckt habe und dann schließlich zum Finale hinführt. Allerdings schreibe ich auch Fantasy und muss mir was ausdenken, während du deine Quelle eigentlich nur aufschreiben musst. Du solltest aber auch noch darauf achten, ausführlich zu schreiben. Also wirklich genaue Beschreibungen von Charakteren, Charaktereigenschaften, Natur, Umgebung, etc. und das kann wirklich anstrengend sein, da spreche ich aus Erfahrung.
    Viel Erfolg
     
  7. #6 7. Januar 2009
    AW: buch schreiben

    Ich kann dir nur einen ganz Wertvollen Tip geben. Wenn du nun schon daran denkst und fragst wie es mal gedruckt wird dann hast du den Sinn Autor zu sein nicht verstanden. Du denkst gleich an Profit und somit wird das Buch, bzw. der Roman nicht gut werden wenn du mit der Einstellung da ran gehst das Verkaufen zu wollen.

    Jeder Autor hat seinen eigenen Stil, deswegen Schreib wie du schreiben möchtest, höre nicht auf Tips wie du was zu schreiben hast sondern sei du in dem Roman, das macht besonders. Nur Tote Fische schwimmen mit dem Strom, heb dich ab von der Masse und auf gut deutsch gesagt "Scheiß auf irgendwelche Regeln alá "Wie schreib ich ein Buch" Schreib einfach.
     
  8. #7 7. Januar 2009
    AW: buch schreiben

    @enteka
    das mit dem logischen aufbau ist denke ich eins der größten problemen, denn für mich ist das was ich schreibe egal ob ich es schreibe oder denke nachvollziehbar, aber na klar wie vermittle ich das einfach aussenstehenden am besten ...

    klar die kapitel sind schon im kopf, ich denke es ist eigentlich auch egal ob ein kapitel 10 seiten hat und das andere z.b. 50 ... also solange der zusammenhang besteht kann man eigentlich auch hier und da abschweifen und andere kapitel halt eher nur erwähenen weil sie halt wichtig aber nicht interessant sind oder ?

    und ich weißes dauert bestimmt noch jahre bis ich es druckreif habe... also schreibe ich erstmal drauf los ... und dann ist für mich eine große frage wie weit oder lange sollte man charaktere oder umgebungen ausschmücken? klar nur zu schreiben er war ein freund aber ein vollidiot is fürn *****, aber 10 seiten zu schreiben, warum ist auch wieder zuviel oder?

    @directX nein, denn ich möchte nur, dass das buch gedruckt wird, :poop:gal ich würd sogar sagen drickt mein WERK und steckt euch die kohle in die tasche....
    ich denke nur über einen verlag der das buch druckt erreiche ich die meisten leute
    klar schreib ich wie ich will und was ich will, aber es gibt bestimmt einige dinge zu beachten das ganze so zu gestalten, dass es halt auch eine geschichte ergibt und nicht nur ein scheiss tagebuch oder so ist....

    thx auf jedenfall schreib ich und schreibe und urgendwann wirds schon fertig hehe :)
     
  9. #8 8. Januar 2009
    AW: buch schreiben

    Besorg dir nen Betaleser. ;)
    Der kann dir sagen, was :poop: klingt, was unlogisch ist etc.
    Wegen der Charaktere: Da musst du schon dein eigenes Maß finden, so wie es dir gefällt und du es für richtig hälst, aber ein Roman wird ja auch Roman genannt, weil eine gewisse Breite doch erreicht werden muss, sonst ist es eher eine Kurzgeschichte.
     

  10. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - buch schreiben
  1. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    8.271
  2. Selber ein Buch schreiben?

    Diego , 1. Februar 2009 , im Forum: Literatur & Kunst
    Antworten:
    24
    Aufrufe:
    1.412
  3. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    349
  4. Buch selber schreiben????

    D00m , 20. September 2007 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    697
  5. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    422