Bundesregierung verabschiedet Anti-Killerspiel-Gesetz

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Blubb, 20. Dezember 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 20. Dezember 2007
    Das Kabinett hat eine neue Regelung gegen gewaltverherrlichende Computerspiele verabschiedet - Die Formulierung sei angeblich absichtlich schwammig gehalten um das Gesetz flexibel anwenden zu können, behaupten Experten.

    "Wir schließen mit der Gesetzesänderung entscheidende Lücken, um den Jugendschutz gezielt zu verbessern", meint Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen. Die Gesetzesänderung soll die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle verschärfen und damit den Kindern und Jugendlichen den Zugang zu gewalttätiger Software verwehren.

    Im Detail sagt das neue Gesetz: "Computerspiele, die besonders realistische, grausame und reißerische Gewaltdarstellungen und Tötungshandlungen beinhalten, können mit Abgabe-, Vertriebs- und Werbeverboten belegt werden". Zudem sollen die Siegel der Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft nun größer werden. "Heute sind die Kennzeichen, die Altersgrenzen und somit Abgabeverbote deutlich machen sollen, nur mit der Lupe zu lesen, das bringt in der Praxis rein gar nichts", begründet Von der Leyen, "Die Alterskennzeichen sind wie die Warnhinweise auf Zigarettenpackungen nicht mehr zu übersehen".

    Quelle: WEB.DE - E-Mail-Adresse kostenlos, FreeMail, De-Mail & Nachrichten
     

  2. Anzeige
  3. #2 20. Dezember 2007
    AW: Bundesregierung verabschiedet Anti-Killerspiel-Gesetz

    das bringt eh nix weil schon richtig viele solche spiele haben und die kann man sich überall im inet besorgen...
    also eher schwachsinn!
     
  4. #3 20. Dezember 2007
    AW: Bundesregierung verabschiedet Anti-Killerspiel-Gesetz

    ja, aber es geht hier eher um die Neu zu entwickelnen Spiele.
    Es wundert mich aber - in allen anderen Ländern, darf man sie unter 18 Jahren verkaufen und spielen.
    Nur unsere Regierung verbietet es!
    Naja aber der Jugendschutz wird deutlich erhöht, um die Amojklaufgefahr niedrig zu halten und um die Jugendlichen nicht gewaltbereiter zu machen...
     
  5. #4 20. Dezember 2007
    AW: Bundesregierung verabschiedet Anti-Killerspiel-Gesetz

    Auch die neuen Spiele werden dann über das Internet besorgt.
    Also viel nützen tut es eh nicht. Die kommen mit allem dem viel zu spät an.
    Früher hätte es vllt noch was gebracht aber heute bestellt man sich sowas oder holt sich eine Raubkopie.
     
  6. #5 20. Dezember 2007
    AW: Bundesregierung verabschiedet Anti-Killerspiel-Gesetz

    naja von richtig fiesen Spielen bekommt die Hälfte der Menschheit garnix mit weil sie garnicht prompoted werden und in einer ganz anderen WElthälfte verkauft werden. Voin daher galub ich wird dieses Verbot nicht oft zum Einsatz kommen. Das einzige stimmt , ist das immer mehr neue realitische Spiele rauskommen und die sind naürlcih auch realistisch brutal ;) ( siehe COD4 ) ..
     
  7. #6 20. Dezember 2007
    AW: Bundesregierung verabschiedet Anti-Killerspiel-Gesetz

    Eigentlich ist es doch immer das gleiche! Wenn es verboten wird interessiert es die meisten sowieso nicht! Und die jungen besorgen es sich ganz einfach von den Älteren!
     
  8. #7 20. Dezember 2007
    AW: Bundesregierung verabschiedet Anti-Killerspiel-Gesetz



    Unsere regierung verbietet sie ja nur weil sie einfach keinen sinn für spass mehr haben die sind alle total spiessig und verwirrt da oben an ihrer stelle würde ich mal nachdenke sich selbst verbieten zu lassen, denn was die so alles von sich geben von wegen " jugendliche werden schneller zu amokläufern wenn sie gewaltspiele spielen als ohne".


    mfg
     
  9. #8 20. Dezember 2007
    AW: Bundesregierung verabschiedet Anti-Killerspiel-Gesetz

    ich sehe das auch so:

    diese gesetze bringen im endeffekt nicht viel, da diese Spiele schon zu verbreitet sind und Menschen, die die betroffenen Spiele spielen wollen, sie auch weiterhin kriegen, egal wie.

    gruß
     
  10. #9 20. Dezember 2007
    AW: Bundesregierung verabschiedet Anti-Killerspiel-Gesetz

    Finde diese ganzen Diskussionen um die sog. Killerspiele sowieso total lächerlich...
    Ziemlich dreist ist auch noch wie die Medien durch falsche Berichterstattung den Leuten die sich in der Games-Scene nicht auskennen auch noch diese falschen Sachen eintrichtern.

    Hier ein schönes Video wie Ard, ZDF und Konsorten die Leute verarschen, keine Ahnung ob das Vid hier schon bekannt ist:

    http://www.youtube.com/watch?v=9c5rwlKFsLE
     
  11. #10 20. Dezember 2007
    AW: Bundesregierung verabschiedet Anti-Killerspiel-Gesetz

    also solche riesigen warnungen und hinweiße nützen nichts.

    oder hats bei den rauchern irgendwas bewirkt außer das ihnen ihre schachteln nich mehr so gut gefallen wie früher?

    solln se doch machen, wenn ich in laden geh mit nem plan mit ein bestimmtes spiel zu kaufen dann hält mich auch so ein blöder altershinweiß ned auf...
     
  12. #11 20. Dezember 2007
    AW: Bundesregierung verabschiedet Anti-Killerspiel-Gesetz

    "können"
    das ist echt bisschen schwammig..
    naja..solange der besitz solcher spiele nicht verboten ist, ists mir egal.
    damit das ganze auch was bringt müssen sie jetzt aber auch jegliche deutschen serien/filme sowie das ausstrahlen ausländischer filme verbieten, "die besonders realistische, grausame und reißerische Gewaltdarstellungen und Tötungshandlungen beinhalten" -.-
    immerhin sind die filme jedem zugänglich. kleinkinder nicht ausgeschlossen..tz..
     
  13. #12 21. Dezember 2007
    AW: Bundesregierung verabschiedet Anti-Killerspiel-Gesetz

    Die Filme Kill Bill und Saw dürfen weiter gezeigt und verkauft werden, Spiele wie Kane & Lynch sollen verboten werden.

    Wer hat dehnen ins gehirn geschissen?????

    Wenn einer das System kapiert hat, soll er es mir bitte erkläre, ich raff das net.
     
  14. #13 21. Dezember 2007
    AW: Bundesregierung verabschiedet Anti-Killerspiel-Gesetz

    also viel wurde ja schon gesagt, inet machts möglich

    aber durch diese blöden warnhinweise werden auch noch evtl schöne cover zu nichte gemacht -.-

    oh btw fast hätt ichs vergessen
    @Romulus: Bücher (und evtl Zeitschriften/magazine) gehören auch dazu
    bücher eher weniger weil da keine bilder enthalten sind, aber bei den mags fragt auch niemand

    ich freu mich schon auf die tage wo die ersten von den jetztigen sesselpupsern dahinraffen ^^
     
  15. #14 21. Dezember 2007
    AW: Bundesregierung verabschiedet Anti-Killerspiel-Gesetz

    Schadet der Industrie.
    Und damit dem Staat.
    Und damit auch uns.
    Ist echt nen Witz.
     
  16. #15 21. Dezember 2007
    AW: Bundesregierung verabschiedet Anti-Killerspiel-Gesetz

    Na geil, dann werde ich mir Age of Conan wenn es rauskommt wohl aus den USA oder aus der Schweiz bestellen dürfen....

    Ich hasse solchen Möchtegern-Moralismus, die brauchen doch nur nen Sündenbock, weil sie mit ihrer erbärmlichen Politik nicht in der Lage dazu sind, das Problem effizient und logisch zu lösen.
     

  17. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...