Bundestag verabschiedet Tabak-Werbeverbot

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von xxxkiller, 9. November 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 9. November 2006
    Bundestag verabschiedet Tabak-Werbeverbot

    Der Bundestag hat mit großer Mehrheit ein Tabak-Werbeverbot in Zeitungen, Zeitschriften, im Hörfunk und im Internet beschlossen. Auch das Sponsoring bei TV-Veranstaltungen sowie kostenloses Verteilen von Zigaretten ist nicht mehr erlaubt. Das Gesetz ist die Umsetzung einer entsprechenden EU-Richtlinie. Weil die Frist dafür aber bereits Ende Juli 2005 abgelaufen war, will die EU-Kommission ihre Klage wegen Nichtumsetzung der Richtlinie vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) durchfechten.

    Die Richtlinie sei bisher nicht in deutsches Recht umgesetzt worden, weil es Zweifel an der Zuständigkeit der EU in diesem Bereich gegeben habe, erklärte der Parlamentarische Staatssekretär des Bundesverbraucherschutzministeriums, Gerd Müller. Diese Zweifel bestünden zwar weiter. Mit der Umsetzung würden aber drohende Strafzahlungen abgewehrt.

    Deutschland klagt seinerseits wegen der Tabak-Richtlinie vor dem EuGH gegen die EU-Kommission. Die Bundesregierung argumentiert, bei dem Tabak-Werbeverbot handle es sich um eine Gesundheits- und nicht um eine Binnenmarktvorschrift. Dafür sei Brüssel nicht zuständig.

    Staatssekretär Müller lobte die Umsetzung des Tabakverbotes gleichzeitig als weiteren Schritt zur Verbesserung des Nichtraucherschutzes in Deutschland. Er kündigte weitere Vorhaben wie das Nichtraucherschutzgesetz an, das allerdings kein generelles Rauchverbot bringen werde. Das Gesetz solle Nichtraucher und Passivraucher in öffentlichen Einrichtungen, öffentlichen Verkehrsmitteln und in Restaurants schützen, gleichzeitig aber die Rechte der Raucher respektieren. Viele Millionen Erwachsene und Kinder seien dem Tabakrauch täglich schutzlos ausgesetzt.

    Quelle: yahoo.de
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 9. November 2006
    AW: Bundestag verabschiedet Tabak-Werbeverbot

    Marlboromann ade....

    Naja schade um die kostenlosen Kippen auf Festivals... (siehe Drum auf dem Hurricane)
    ...Aber ich finds gut dass so vielleicht Zigaretten von Jugendlichen ferngehalten werden!
     
  4. #3 10. November 2006
    AW: Bundestag verabschiedet Tabak-Werbeverbot

    kann man drüber streiten. ich rauch nicht, es sei denn ich bin in ner kneipe oder andersweitig am trinken. müssten sich hier mal richtige raucher zu wort melden, da gehts einfach nicth ohne fluppe.
     
  5. #4 10. November 2006
    AW: Bundestag verabschiedet Tabak-Werbeverbot

    Ich war am rauchen als ich die Meldung las. Interesant finde ich nur ,dass die EU vorsieht Ländern Strafzahlungen auferlegen wollen die sowieso pleite sind. Woher soll das ganze Geld überhaupt herkommen ,falls solche Zahlungen wirklich einem Land auferlegt sind. Ein Land aus der EU werfen geht ja nicht so einfach , falls überhaupt.
     
  6. #5 10. November 2006
    AW: Bundestag verabschiedet Tabak-Werbeverbot

    rauchen hin oder her
    aber ich find tabak-werbungen insbesondere die plakate für zigaretten warn immer ziemlich lustig
    kann das nich so ganz nachvollziehen, sone werbung zu verbieten
    spätestens am kippomat oder im supermarkt sehn auch die jugendlichen eh die kippen und dann weiß ich nich ob n werbeverbot da noch hilft
    mfg benn
     
  7. #6 10. November 2006
    AW: Bundestag verabschiedet Tabak-Werbeverbot

    Also ich finde das klasse,

    wenn ich sehe wie kinder schon mit 13 anfangen zu rauchen denke ich das dieses gesetzt viel zu spaet verabschiedet wurde.

    Naja es ist ein anfang getahen und dem menschen und der umwelt wird es gut tuhen wenn nicht mehr soviele der werbung und sommit dem Rauchen verfallen.


    mfg

    HHTHH
     
  8. #7 10. November 2006
    AW: Bundestag verabschiedet Tabak-Werbeverbot

    Ich find´s auch richtig so.

    Ob jetzt weniger rauchen oder nicht ist ja egal. Kann man eh nichts gegen machen. Aber vielleicht fängt dann die "nächste Generation" erst später oder evtl. gar nicht damit an.

    Wenigstens versuchen sie etwas dagegen zu unternehmen.

    PS: Ich rauche auch nicht.
     
  9. #8 10. November 2006
    AW: Bundestag verabschiedet Tabak-Werbeverbot

    wenn se erst mit 13 anfangen denn is das ja noch gut, aber die meisten die ich sehe fangen ja noch früher an, und dann hab ich auch nichts gegen solch ein verbot, sollte nun auch nich wirklich jemand stören
     
  10. #9 10. November 2006
    AW: Bundestag verabschiedet Tabak-Werbeverbot

    Ein Tabakwerbeverbot an sich, finde ich zweifellos sinnvoll. Allerdings ist es in der verabschiedeten Form purer Schwachsinn.

    Für mich einfach nur ein halbherziger Versuch die EU-Richtlinien zu erfüllen und trotzdem nicht auf Steuergelder durch Tabakkonsum zu verzichten.
     
  11. #10 10. November 2006
    AW: Bundestag verabschiedet Tabak-Werbeverbot

    Hmm ich denke, dass (selbst wenn die alle verbieten was Werbung für Tabak angeht) nicht funzen wird. Ich mein die Kippen machen Werbung für sich selbst, bzw. andere Jugendlcihen machen das.

    Nehmen wir mal an, dass du 12 bist, stehst anner Bushaltestelle (oder sonstwo) und siehst da einen mit ner Kippe (wahlweise auch ne ganze Gruppe mit Kippen), denkst dir, aaah da will ich auch zugehören und so "cool sein". Gehst an den näxten automaten kaufst dir ne Packung und stellst dich am näxten Tag einfach dazu.

    Ich glaube das sind die Hauptauslöser für frühes Rauchen.

    Ansonsten hab ich nix dagegen, wenn die das verbieten....

    So long...
     
  12. #11 10. November 2006
    AW: Bundestag verabschiedet Tabak-Werbeverbot

    richtig so,

    aber die sollen au mal das 5% Gesetz verabschieden du Dummen!

    Sonst mischt jeder den Tabak mit Molasse -.-

    Ich red jez von Shisha :)

    mfg
     
  13. #12 10. November 2006
    AW: Bundestag verabschiedet Tabak-Werbeverbot

    Einerseits find' ich's ganz gut...einfach vom Prinzip her! Aber ich bin nicht überzeugt, dass es einen besonders großen Effekt hat...

    Ich denke, dass es z. B. mehr helfen würde, wenn man die Zigarettenautomaten "abschafft". Weil das ist die Quelle, wo alle "unter 16-jährigen" ihre Zigaretten kaufen...das wäre zwar eine sehr drastische Maßnahme...aber mit Sicherheit effektiver als dieses Werbeverbot!

    Znow
     
  14. #13 10. November 2006
    AW: Bundestag verabschiedet Tabak-Werbeverbot

    Juhu... endlich keine Raucherwerbung mehr im Kino.
    Juhu... noch mehr Kinder werden ans rauchen animiert, illegaler weise.
    Juhu... EU, ihr seid echt die größen wenn es um Gesetzte geht.

    Das "Strafgeld" würde von anderen Ländern geliehen werden, die natürlich aus
    der EU oder dem Ost asisatischen Raum kommen.

    Auch wenn es nun bald nur noch die Zigo-maten gibt, wo man mit Karte bezahlen
    kann, wenn man es möchte kommt man dann immer noch an die Zigaros.

    bye
    ein rauchfreier
    r.s.l.m.
     
  15. #14 10. November 2006
    AW: Bundestag verabschiedet Tabak-Werbeverbot


    Stimme ich zu, genau an das gleiche gedacht^^

    mfg rauchfreier nr.2
     
  16. #15 10. November 2006
    AW: Bundestag verabschiedet Tabak-Werbeverbot

    endlich.. nie mehr diese lästige raucher werbung...
    nichtraucher ftw :D
    ich hoff ma das die raucher anzahl damit irgend wie zurück geht und nicht mehr steigt oder sowas..
    was denkt ihr? steigt sie damit oder sinkt sie?
     
  17. #16 11. November 2006
    AW: Bundestag verabschiedet Tabak-Werbeverbot

    einerseits ist das verbot schon gut.
    aber muss auch dabei an die druckereien etc. denken,da können durch so verbote jobs verloren gehen und das argument von der fdp dagegen fand ich auch überzeugend.sie meine dass man den verbraucher nicht überall bevormunden muss und dass er selbst entscheiden kann ob er rauchen will oder nicht.
    aber wir können wohl kaum was daran ändern.

    mfg Wodka
     
  18. #17 11. November 2006
    AW: Bundestag verabschiedet Tabak-Werbeverbot

    Jugendliche unter 16 werden sowieso wenn dann nur durch Freunde oder Eltern, welche über 16 sind, an Kippen kommen denn ab dem 1. Januar muss man ja am Automaten immer seine EC-Karte einstecken zur Altersüberprüfung. Dann werden die ganzen Kiddies zu den Buden rennen, welche dann, wenn sie ihnen die Kippen verkaufen ihren Laden ewt. bald zumachen dürfen und von daher kommen sie eben nicht mehr an Kippen ran.
    b2t:
    Aber es ist doch schwachsinn, das die Werbung für Zigaretten echt verboten werden soll. Vodka ist ja auch schädlich und seit neusten Studien ist Brot ja auch Krebserregend. Gestern war ich erst in einem MC Donalds, wo totales Rauchverbot war. Viel besser finde ich wiederrum Raucher- und Nichtraucher Gebiete, welche die Rechte von beiden Seiten respektieren. Hoffentlich wird dies dann auch in Sachen Gastronomie so umgesetzt ! Denn ein totales Rauchverbot ist vollkommender Schwachsinn.

    Mfg: MaXxer16
     

  19. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Bundestag verabschiedet Tabak
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.135
  2. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    832
  3. Antworten:
    480
    Aufrufe:
    18.227
  4. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    806
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    312
  • Annonce

  • Annonce