Bundestrojaner: Entwicklung wird fortgesetzt

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von BamSteve, 17. November 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 17. November 2007
    Wie der "Spiegel" berichtet, hat Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) bereits am vergangenen Dienstag die Entwicklung des umstrittenen Bundestrojaners weiter vorangetrieben. Demnach darf das BKA die Arbeit am Trojaner wieder aufnehmen.

    Ursprünglich hatte Schäuble im Frühjahr die Entwicklung der Software stoppen lassen, nachdem der Bundesgerichtshof festgestellt hatte, dass es noch keine rechtliche Grundlage für Online-Durchsuchungen gibt. Laut "Spiegel" nahm der CDU-Politiker nun mit einem Aufhebungserlass den Entwicklungsstop zurück.

    Dadurch werden auch bereits bewilligte Mittel in Höhe von rund 100.000 Euro wieder frei. Die Zahlung der für die Entwicklung des Trojaners geplanten Gelder war nach dem Entwicklungsstop vorläufig auf Eis gelegt worden. Rückendeckung holt sich Schäuble indes offenbar im Haushaltsauschuss und auch bei SPD-Politikern.

    Eine rechtliche Grundlage für Online-Durchsuchungen wird wohl noch einige Zeit auf sich warten lassen. Berichten zufolge, haben die Richter des Bundesgerichtshofs erst vor kurzem schwerwiegende Bedenken gegen den Bundestrojaner geäußert. Sollten Durchsuchungen künftig jedoch erlaubt werden, möchte die Regierung anscheinend eine funktionsfähige Software bereit halten.


    Quelle: Bundestrojaner: Entwicklung wird fortgesetzt - WinFuture.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 17. November 2007
    AW: Bundestrojaner: Entwicklung wird fortgesetzt

    Boah ! :mad: ich krieg langsam echt die Wut gegen den Typen. Ich wette in seiner Politiksfraktion ist er der Held des Jahres . An die armen user und Mitmenschen wird dabei jedoch nicht gedacht. Wo bleibt denn da bitte die Privatsphäre. Ich denke manche sagen das es ein schlauer weg ist einen solchen Bundestrojaner einzusetzen aber ich denke auch daran was amn mit diesem Trojaner alles missbrauchen kann. :(
     
  4. #3 17. November 2007
    AW: Bundestrojaner: Entwicklung wird fortgesetzt

    mein informatik lehrer (dr. der info) meint das es technisch eigentlich nicht durchführbar ist, da irgendwann jemand die signatur des trojaners erkennen wird und diesen dann aus dem system herauslösen wird. Sein konzept wird er den Antivirenhersteller verkaufen - und das wars ;)

    man wird dann ständig updates durchführen müssen (auf beiden seiten), die "bösartigen" hacker würde man vergessen bis sie dann im penthagon stehen ^^

    im restlichen kann ich mich (ausnahmsweise) HardStyler nur anschließen

    btw: quelle von winfuter = spiegel :p o_O

    teNTy^
     
  5. #4 17. November 2007
    AW: Bundestrojaner: Entwicklung wird fortgesetzt

    frage: wenn es keine rechlich Grundlage für die Durchsuchung gibt, warum wird dann weiterhin an einem Trojaner gearbietet?
    find ich persönlich ziemlich :poop: -.-*
     
  6. #5 17. November 2007
    AW: Bundestrojaner: Entwicklung wird fortgesetzt

    Wenn er den Bundestrojaner durchbringt, wird es eh Hacker geben, die den in die Finger bekommen und dann ihr unwesen ganz legal auf anderen Pcs durchführen können.
    Auch wieder eine total unnötige Idee, die unsere Steuergelder frisst.

    B4cArdi
     
  7. #6 17. November 2007
    AW: Bundestrojaner: Entwicklung wird fortgesetzt

    darüber hab ich ja noch gar nicht nachgedacht, aber du hast volkommen recht barcadi...

    reicht ja schon , wenn irgendeine undichte stelle innerhalb der behörden ist Oo
     
  8. #7 17. November 2007
    AW: Bundestrojaner: Entwicklung wird fortgesetzt

    Schäuble soll ruhig weiter solche idiotischen Dinge drehen - irgendwann platzen irgendwelchen Freaks dann die Köpfe und der zweite Attentat auf ihn ist voraus programmiert. Der dreht doch langsam wirklich am Rad... oder eher an beiden!

    Kein Mitleid für Rollstuhl Schäubli.

    {bild-down: http://www.dnbszene.de/wp-content/2007/05/schaeublone_klein.jpg}
     
  9. #8 17. November 2007
    AW: Bundestrojaner: Entwicklung wird fortgesetzt

    Der kommt bestimmt bald durch ein Attentat um, wenn der so weiter macht -.-
    Will nicht wissen wieviele Drohbriefe der schon bekommen hat ^^

    Den Mag niemand, der einen Rechner besitzt hehe =)
     
  10. #9 17. November 2007
    AW: Bundestrojaner: Entwicklung wird fortgesetzt

    Naja, mal sehn wer die CDU bei den nächsten Wahlen noch wählt, sehen ja jetzt alle was man davon hat ;)
     
  11. #10 17. November 2007
    AW: Bundestrojaner: Entwicklung wird fortgesetzt

    Der Typ is nicht ganz dicht in der Birne vllt bekommt man schnell die signatur dann waren die steuer gelder umsonst und dann hat sich die sache eh .
    Aber was ich mich frage was sagt zbs Microsoft dazu das ihr Bs gehackt werder soll ganz krass gesehen die haben doch schon hintertüren eingebaut soll Schäuble doch mal betteln vllt geben sie ihm da was lol
     
  12. #11 17. November 2007
    AW: Bundestrojaner: Entwicklung wird fortgesetzt

    Soweit ich weiß, muß der Trojaner manuell aufgespielt werden aufs System.
    Das heißt die brechen ein, schleusen den Trojaner aufs System und tarnen ihn.
    Danach verlassen sie die Wohnung ohne Hinweise zurück zu lassen.
    Anders wäre es eh nicht möglich den aufzuspielen, weil sie keine Anfrage
    an die Virensoftwarehersteller richten wollen. Sowas würde eh nicht fruchten,
    weil die Hersteller Sicherheitslücken in ihre Software einbauen müssten
    damit sowas möglich wäre. Das würde bedeuten das es Hacker dann ausnutzen
    könnten. Dann würde genau das passieren was du annimmst.
     
  13. #12 17. November 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Bundestrojaner: Entwicklung wird fortgesetzt

    ich mach mir da keine sorgen. es gilt in erster linie das ding erstmal auf nen anderen rechner zu bekommen. hierbei gäbe es die möglichkeit durch die normale verbreitung via emails, diverse homepages und andere angebote, sowie die option sich beim "opfer" einzuhacken. da man auf letzteres zurückgreifen muss (außer man bricht im haus ein und spielt es direkt auf, was aber minimalistisch auffallen sollte) möchte ich mal sehen wie die herrn durch den standardisierten internetnutzer mit router und geschlossenen ports kommen wollen.

    btw ist das doch eh blos nen simpler trojaner mit regeditor, connections, explorer ... können se ja gleich so nen kindertrojaner wie sub7 oder prorat nehmen. meinetwegen bastel ich den auch einen für 10000€, wird trotzdem nichts bringen ...

    steht_auf.jpg
    {img-src: //proll.files.wordpress.com/2007/08/steht_auf.jpg}
     
  14. #13 18. November 2007
    AW: Bundestrojaner: Entwicklung wird fortgesetzt

    also... wenn die sich wirklich hionstellen wollen und den rechner jeden einselnen users hacken wollen dann prost mahlzeit xD

    das wird ja wohl das budget von 100.000€ weit überschrieten...
     
  15. #14 18. November 2007
    AW: Bundestrojaner: Entwicklung wird fortgesetzt

    nur ne frage der zeit bis dann die software (wenn sie denn gut is) in falsche hände gerät

    und dann folgt ein spionage skandal auf den anderen -.-"
    hat man ja letztens schon gesehn wo china (?) da abgehört hat und es ewig nich gemerkt wurde
     
  16. #15 18. November 2007
    AW: Bundestrojaner: Entwicklung wird fortgesetzt

    Weiß eig einer wie des für user mit alternativen os ausehen wird.
    Kann mir nicht vorstellen dass da einer beim programmieren an linux etc denken wird.
    Wahrscheinlich sind wiedermal nur die windoof nutzer die blöden :)
     
  17. #16 18. November 2007
    AW: Bundestrojaner: Entwicklung wird fortgesetzt

    Fu** CDU
    Sollen die machen was die wollen..
    Der Trojaner muss manuell auf die Computer angebracht werden anders kann ich mir das nicht vorstellen... Wird wohl ne lange Zeit dauern bis sie die Trojaner auf Millionen von Computern anbringen :p
     
  18. #17 18. November 2007
    AW: Bundestrojaner: Entwicklung wird fortgesetzt

    ja einfach mal geld ausgeben, das macht deutschland gerne - auch wenns am ende zum fenster herausgeschmissen ist!
     
  19. #18 18. November 2007
    AW: Bundestrojaner: Entwicklung wird fortgesetzt

    Was B0B sagt stimmt.
    Bis das System komplett ausgereift ist, das dauert erstmal und ob der Trojaner dann am Ende funzt ist fraglich.
    Das er manuell auf jedes System aufgespielt wird ist ziemlich unwahrscheinlich, man bedenke den riesen Aufwand und die kosten.
    Ausserdem, wer weiss ob man das mal einfach so machen darf ins Haus eindringen und Trojaner aufspielen.
    Und wenns dann soweit ist dann wird das Ding voller Bugs sein. Will mal sehen wie dies schaffen wollen die Router und geschlossenen Ports zu umgehen wollen wenns ned manuell gemacht wird, denn es gibt da so gut wie keine Varianten oder Moeglichkeiten und wenn dann halt nur mit Megabugs. Zudem gibts in der Szene genug Freaks die ganz schnell die Sicherheitsluecken gefunden haben.. und dann wird die Regierung ganz schoen bloed darstehen.....
     
  20. #19 18. November 2007
    AW: Bundestrojaner: Entwicklung wird fortgesetzt

    Der Router wird mit einer sogenannten Reverse connection umgangen das kann jeder "script-Kiddie" Trojaner :p, das bedeutet das der trojaner nach aussen verbindet und nach aussen sind die Ports immer oder zu 99 % offen ....
     
  21. #20 18. November 2007
    AW: Bundestrojaner: Entwicklung wird fortgesetzt

    und wie wiederlegst du die wurzel meiner thematik erstmal auf nen rechner zu kommen der am router hängt?
     
  22. #21 18. November 2007
    AW: Bundestrojaner: Entwicklung wird fortgesetzt

    Die SPD ist ebenfalls dafür, sollen wir jetzt die linken wählen?
     

  23. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Bundestrojaner Entwicklung fortgesetzt
  1. Antworten:
    13
    Aufrufe:
    1.416
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    3.304
  3. Was ist der Bundestrojaner?

    Vice City , 22. November 2011 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.983
  4. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    32.965
  5. Antworten:
    83
    Aufrufe:
    19.597