Bundeswehr als Arbeitgeber

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von dune2002, 27. August 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 27. August 2007
    hi zusammen

    ich wollte euch mal fragen was ihr über die bundeswehr denkt und warum?
    und was ihr von leuten haltet die sich verpflichten? ?(
    freu mich schon auf eure antworten!

    mfg dune
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 27. August 2007
    AW: Bundeswehr als Arbeitgeber

    Hab mich absichtlich ausmustern lassen, das sagt ja dann wohl genug oder? :>
     
  4. #3 27. August 2007
    AW: Bundeswehr als Arbeitgeber

    ich denke nicht, dass soldat sein nicht einfach so ein beruf ist den man mal kurz macht.
    dazu muss man mehr oder weniger berufen sein.
    ich möchte mich nach der schule für 12 jahre verpflichten.
     
  5. #4 27. August 2007
    AW: Bundeswehr als Arbeitgeber

    Theoretisch müsste ja eine Meldung von der Bundeswehr kommen .. ca. am 18 Geburtstag ... naja bei mir kam bissher keine Meldung ... aber ich denke ich werde sowieso ausgemustert ... weil ich hab Dioptrien von 7,5 auf jedem Auge ... also große chancen hab ich glaub nicht ;) hab auch irgendwo nix dagegen das ich nicht gemustert werde ...
     
  6. #5 27. August 2007
    AW: Bundeswehr als Arbeitgeber


    naja,zum kanonenfutter reichts doch trotzdem :D :p
    Ich hab wehrpflicht abgelehnt,suche mir lieber ne zivi stelle, und gut ist. Wobei die Wehrpflicht ned mal so schlimm sein soll.... Mein Onkel hatte sich nach seiner Wehrpflicht wohl auch noch für 6 Jahre Verpflichtet... Also er klang von seinen erzählungen her sehr begeistert von dem Verein ^^ Trotzdem,für mich isses nixx, ich zock lieber KillerSpiele :D

    mfg
     
  7. #6 27. August 2007
    AW: Bundeswehr als Arbeitgeber

    für mich wird der bund keine rolle spielen ... ich denke das ich meine pflichtmonate machen werden und dann wieder gehen werde .... beruflich ist das nichts für mich :)
     
  8. #7 27. August 2007
    AW: Bundeswehr als Arbeitgeber

    Also ich könnte mir schon vorstellen längerfristig dort zu "arbeiten". Ich mach grad die Ausbildung zum IT-Assistenten, danach guck ich dass ich ein Fachinformatik Studium belege, und würde dort dann gern die Offizierslaufbahn einschlagen, mal sehn obs klappt und wie es wird :)
     
  9. #8 27. August 2007
    AW: Bundeswehr als Arbeitgeber

    will auf keinen fall zum bund hoffe des wird endlich abgeschaft... unsere streitmach wäre auserdem eh ein witz wenns drauf ankommen würde, da können wir genauso wehrlos kapitulieren! =)
     
  10. #9 27. August 2007
    AW: Bundeswehr als Arbeitgeber

    Na schön blöd muss man sein!
    Ich lass mich auf keinen Fall verpflichten!
     
  11. #10 27. August 2007
    AW: Bundeswehr als Arbeitgeber

    will auch nicht zum bund aus einem einfachen grund was haben wir vom bund fahren da hin was andere zerbombt haben und bauen es wieder auf ausserdem is die ganze einzieherei bescheuert was nehm ich lieber mit in einen kampf 100 eingezogene die es nur machen weil sie es wollen oder würde ich lieber 100 soldaten mit nehmen die freiwillig sich gemeldet haben weils ihr traumjob ist?
     
  12. #11 27. August 2007
    AW: Bundeswehr als Arbeitgeber

    natuerlich ist es so eine sache sich für 12 jahre verpflichten zu lassen dann ist man eben nicht so im leben wie bei anderen berufen bei denen man mittags fertig ist und hat die freizeit . . .
    ich werde mich nicht verpflichten lassen weil ich das leben lieber genieße doch trotzdem werde ich die 9 monate oder wie lang das ist durchziehen allein shcon weil man dann mit scharfen waffen schiesen darf...=) =) =) ich find nciht schlecht wenn man sich verpflichten will man bekommt glaub sogar gut geld...
     
  13. #12 27. August 2007
    AW: Bundeswehr als Arbeitgeber

    Ich kenne viele die sich verpflichtet haben, man hat am ende wirklich keine Chance wieder vernümpftig in das Zivile zu kommen. Zwar bekommst du zahlreiche Lehrgänge und wirst die ersten Monate noch vom Bund bezahlt, aber mehr wie die Disziplin die du beim Bund bekommen hast, wird leider nicht wirklich angesehen.

    Lass dich nicht verpflichten - Wenn du Berufssoldat werden willst ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie dich am ende übernehmen nichtmals gegeben. Da nur die besten als Berufssoldat übernommen werden...

    Greets
     
  14. #13 27. August 2007
    AW: Bundeswehr als Arbeitgeber

    das stimmt nicht, es kommt nicht NUR auf eignung an.
    es werden nur ein bestimmer prozentualer Anteil jedes Jahrgangs genommen. da kann man so gut sein wie man will, wenn der jahrgang voll ist, wirds nix mit BS
     
  15. #14 28. August 2007
    AW: Bundeswehr als Arbeitgeber

    ich kann nach meinen 9 Monaten folgendes sagen...

    als Luftwaffensoldat ist das Leben toll ;-)

    ich hab im vierten Quartal06 meine AGA begonnen im wundeschönen Brandenburg (Standort wird nicht verraten). Nach 3 Monaten Geschrei, Brüllerei, Schinderei und anderen lustigen Aktionen begann meine Zeit als GeZi Soldat. ein recht interessanter Job weil man mal mitbekommt was wo abgeht, da man sowohl zum Stab als auch zu anderen TE's Kontakt hat. Das Aufgabenspektrum, dass unsere Einheit abdeckte war sehr vielseitig. Die Sparte reicht von Berufen des normalen Kraftfahrers über Elektrotechniker, Mechaniker, Mechatroniker, Tischler, Postbote, Sekretär, Kaufmann und Kaffeekocher^^. Dort waren aber höchstens Stabsfeldwebel beschäftigt und soweit ich weiss ist das Gehalt eines SF nicht das was mir Freudensprünge bereiten würde...

    Wenn du also in Erwägung ziehst dich zu verpflichten, würde ich dir raten eine Offizierslaufbahn einzuschlagen. Je nach Abi-Schnitt(soweit vorhanden) und körperlicher Tauglichkeit bietet der fliegerische Dienst meiner Meinung ( und der meiner ehemaligen Kameraden die im fliegerischen Dienst tätig waren) eine abwechslungsreiche, aber auch anstrengende Tätigkeit, die nicht schlecht entlohnt wird.

    Was ich auf jedenfall empfehle ist das Angebot des BFD in Anspruch zu nehmen.
    Der BFD stellt jedem Soldaten während seines Dienstes eine Reihe beruflichen Fortbildungskursen bereit und bezahlt diese bis zu einem Gesamtpreis von 675€ (so wars bei mir). Es lohnt auf jeden Fall!

    Ich wünsch dir viel Spass bei deiner Zeit beim Bund (falls du diesen Weg einschlägst)

    MfG TOFu
     
  16. #15 28. August 2007
    AW: Bundeswehr als Arbeitgeber

    ja ich hab mich damit schon genug auseinander gesetzt und klar, die offz laufbahn ist besser bezahlt, aber das aufgabenspektrum eines feldwebel sagt mir einfach mehr zu.
    desweiteren habe ich dann vor, mich als offz im militärfachlichen dienst zu bewerben nach erfolgreicher fw ausbildung.
     
  17. #16 28. August 2007
    AW: Bundeswehr als Arbeitgeber

    wüsste net was da genug gesagt worden ist?!?!?:angry:

    Begründung etc.? schon mal sowas davon gehört im deutsch unterricht : These - Folge - Begründung

    ich bin mit t2 gemustert geworden-.- hab aber gleich einen antrag auf ausmustern gestellen lassen...

    mittlerweile habe ich schon mein verweigerungs schrieben weggeschickt aber denke warsch doch an...nach meinem abi , mich der bundeswehr zu stellen^^

    ich glaube es ist eine nette erfahrung mal dies durchzustehehn....un net immer zu hause bei der zivi stelle hocken un möglichenfalls auch noch behinderte oder schulkinder jeden tag heim fahren..omfg sag ich nur...!
    Einfach mal was anderes erleben...und ich sag euch...eindrücke bekommt man da...ob man will oder nicht..!
    Axo, kleiner hinweis fürs berufsleben...

    die leute die nachweisen können das sie beim bund gewesen sind..haben noch bessere chancen einen berufs-/ ausbildungsstelle zu bekommen!

    Viel Spaß

    Wir sehen uns im Gefecht ;D ;)

    MfG
     
  18. #17 28. August 2007
    AW: Bundeswehr als Arbeitgeber

    bundeswehr bzw bundesheer ist doch keine schlime sache
    es steht natürlich jedem frei zu verweigern oder nicht, aber könnte dann von anderen anders behandelt werden, zb: "Wehrdienst-Verweigerer, was kann der schon.", "So ein Weichei." oder sonstiges!
    allerdings ist zivi eine genau so große verantwortung und meiner meinung nach nicht anders zu bewerten sein als wehrdienst!
    wie dem auch sei....beim bund kann man bei der richtigen ausbildung auch ne menge kohle scheffeln ;)
     

  19. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Bundeswehr Arbeitgeber
  1. Antworten:
    20
    Aufrufe:
    1.172
  2. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    390
  3. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    8.158
  4. Bewerbung für Bundeswehr

    Kadashi , 26. November 2013 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    2.276
  5. Post von der Bundeswehr

    GabbaGandalf , 21. Januar 2013 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    52
    Aufrufe:
    2.513