[C/C++] C Compiler

Dieses Thema im Forum "Programmierung & Entwicklung" wurde erstellt von nuke, 17. September 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 17. September 2007
    C Compiler

    Hallo ihr checker,

    eins vorweg, ich bin ein noob.

    ich mach BK2 informations und kommunikationstechnik und wir machen bald was mit C, also lernen das sozusagen im Fach Programmieren :D

    es gibt ja so programme, mit denen man c programmieren kann schätze ich..

    da hab ich was von turbo C oder so gehört..das is ja mal voll die :poop: mit soner oberfläche wo man nedmal maus benutzen kann, nix kopieren usw.. :(

    gibts da nix gescheites was ich benutzen kann bzw was nimmt man da? doch ned so alte ":poop:" oder?

    mfg
     

  2. Anzeige
  3. #2 17. September 2007
    AW: C Compiler

    Hi!

    Lad dir Dev-Cpp runter ( Google ), und dann kannste ja mal mit dem Buch 'C von A bis Z' ( pronix.de ) bissl anfangen.

    Mfg,

    Kolazomai
     
  4. #3 18. September 2007
    AW: C Compiler

    Wir arbeiten zur Zeit mit dem Borland Builder.
    Kann dir aber nicht sagen ob es da was viel besseres gibt.

    Ich find den net schlecht.
     
  5. #4 18. September 2007
    AW: C Compiler

    aber der ist doch fuer C++ ?
     
  6. #5 18. September 2007
    AW: C Compiler

    Notepad2,
    - einfache handhabung
    - keine störenden erweiterungen
    - gute übersicht des quellcodes

    Du hast den Quellcode vor Augen, mit Zeilenangaben und mehr brauchst du nicht ;)
    Speicherst die datei als *.C und öffnest diese mit
    Turbo C
    dort kannst du dann immer dein programm aufrufen...
    glaub öffnen war: alt + f
    und ausführen: alt + r

    so hab ichs gelernt, kannst das alles natürlich auch mit richtigen programmier-programmen machen, aber ich finde das stört bei dieser programmiersprache eher...
    Weil da ist nix mit von wegen Objektorientiert etc. ;)
    Informationen
    Ist ne relativ einfache Sprache, das grundkonstrukt von c++ und c# und guter einstieg in die welt des programmierens...
    Viel Spaß!

    mfg FynnY
     
  7. #6 18. September 2007
    AW: C Compiler

    jaein... da kann man wählen, ob man in C oder C++ programmieren will

    Ich bin, so wie du, auch eher ein N00b als ein Pro-Programmer
    Ich benutze Code::Blocks, weil der weiterentwickelt wird im gegensatz zu DevC++ (es gibt aber so ne wxDev++ Variante, aber mit Code::Blocks kann man glaub ich mehr machen und es wird sehr oft eine neue Version released)

    Ich habe es anhand dieser Anleitung installiert...

    Installing Code::Blocks nightly build on Windows - CodeBlocks

    dann machst du File --> New --> File... und wählst aus... dann kannst du auch sofort loslegen ;)
     
  8. #7 19. September 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: C Compiler

    Den Borland Builder find ich am besten, kann man für C/C++ verwenden.

    Showthread Php 306274 / Download - RR:Suche


    Wenn den jemand aufn Pub hochladen kann :) wär ich ihm sehr verbunden.. weil über RS ohne premium account?^^


    mfg Kaniggl
     
  9. #8 19. September 2007
    AW: C Compiler

    Microsoft Visual Studio eignet sich auch recht gut, bietet im Gegensatz zu der Löung mit Texteditor + Compiler auch nen Debugger usw

    Musst mal im UG oder im Net schaun, ob du den irgendwo billig herbekommst. Benutze auch im Betrieb des VS eigentlich sogut wie immer. (Für C++, C#, C)
     
  10. #9 20. September 2007
    AW: C Compiler

    Ich persönlich arbeite mit Dev-C++ von Bloodshed, ist ein ziemlich einfacher C(++) Editor der auch einen recht anständigen Compiler mit dabei hat.
    In der Berufsschule arbeiten wir mit dem Borland Builder, ist zwar für den Anfang und für kleiner Programme nicht schlecht, aber sobald anspruchsvoller wird, würde ich dir raten zu Dev-C++ oder Visual Studio Express (Kostenloser Editor von Microsoft soviel ich weiß) zu wechseln.

    Ansonsten kann man dir nur viel Spaß mit C wünschen da, dass eine ziemlich einfache und gut für Einsteiger geeignete Sprache ist.
    Wenn du C dann einigermaßen beherrst wirst du merken das die meisten anderen SPrachen ähnlichkeiten damit haben.

    Edit:
    Falls du jetzt schonmal anfangen willst kann ich dir nur dieses Buch hier empfehlen
    C: Programmieren von Anfang an: Amazon.de: Helmut Erlenkötter: Bücher
    damit habe ich auch angefangen und es ist wirklich alles sehr einfach und gut erklärt und man erzielt ziemlich schnell Resultate.
     
  11. #10 3. Oktober 2007
    AW: C Compiler

    Fuer die ersten Gehversuche ist es vielleicht auch leichter einfach einen Texteditor mit Syntax hervorhebung (z.B. scite) zu verwenden und auf der Konsole dann mit GCC (kostenloser Compiler) zu kompilieren. Die zwei von mir genannten Tools gibt es beide fuer Windows. So wird man nicht gleich von einer riesigen Entwicklungsumgebung erschlagen.

    Eine sehr gute Anleitung zum C/C++ lernen ist meiner Meinung nach das C Tutorial von J. Dankert:
    Home
     
  12. #11 3. Oktober 2007
    AW: C Compiler

    dem jungen ist nicht zu helfen.

    der kommt weder mit borlad noch mit dev-cpp aus. hab ihm diese und andere derivate versucht im icq einzuklöppeln, er hats nie kapiert.

    sry für den provokanten post, aber die wahrheit muss halt nunmal raus, außerdem ersparen sich dann manche hier die arbeit...
     
  13. #12 3. Oktober 2007
  14. #13 9. Oktober 2007
  15. #14 11. Oktober 2007
    AW: C Compiler

    Dev C++ is am besten zum anfangen!

    mfg. H@CK$TA
     
  16. #15 11. Oktober 2007
    AW: C Compiler

    dev-ccp kann ich auch empfehlen ist wirklich der beste compiler (freeware) meiner meinung nach.

    mfg
     
  17. #16 12. Oktober 2007
    AW: C Compiler

    beim c++ builder kann man sich mehr oder weniger die optischen sachen zusammen schieben und muss dann nur noch im quellcode festlegen welche funktion z.b. ein button erfüllen soll an sonsten ist es im großen und ganzen c es gibt schleifen und if-anweisungen der unterschied liegt zum teil in den befehlen die man benutzt wenn man c lernen will fängt man mit der konsolen arbeit an und kommt später wenn man es mehr oder weniger gut kann zu den optischen sachen weil die beste optik nichts nützt wenn das prog nicht das macht was es soll

    mfg doktorg
     
  18. #17 12. Oktober 2007
    AW: C Compiler

    also dev-cpp ist freeware schnell geladen und ist echt gut fürs optische kann man sich dort unter beispiele mal den code nur für ein komplett leeres fenster ansehen dann hat man erstmal eh keine lust mehr auf optik das könnt ihr mir glauben

    mfg doktorg
     

  19. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...