[C/C++] Kompilierte Datei und zweite Konsole

Dieses Thema im Forum "Programmierung & Entwicklung" wurde erstellt von phil95, 14. März 2009 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 14. März 2009
    Kompilierte Datei und zweite Konsole

    Hallo Leute,

    ich hab vor kurzem angefangen programmiersprache C zu lernen und mir ergeben sich da ein paar Fragen:

    beschränkt sich C eigentlich auf den Umgang mit dos, also nur schwarz-weiße anwendungen?

    nachdem man ein programm durch den compiler laufen lässt wird es ja als text-datei und anwendung abgespeichert.
    wenn man die anwendung mit dem editor öffnet kommt so etwas heraus:

    Code:
    P@ ‰D$¡Ü`@ ‹@0‰$è÷ ‹Ü`@ ƒúÀt(¡P@ ‰D$¡Ü`@ ‹@P‰$èÓ ë
    è· ‹0@ ‰è ƒäðèÚ è ‹ ‰D$¡ P@ ‰D$¡P@ ‰$è¥ ‰Ãèb ‰$èÂ
    das ist jetzt ein kleiner ausschnitt, kann man das auch dekodieren?
    das programm hab ich selber geschrieben mit codeblocks geschrieben.


    und zu meiner letzten frage:

    mit dem befehl:

    Code:
    system("start")
    kann man ja ein neues fenster öffnen, aber zum beispiel bei

    Code:
    system("start");
    printf("Hello, world");
    wird in dem ersten fenster weitergeschrieben, kann man auch in dem neuen fenster weiterarbeiten?
    wenn ja mit welchem befehl?

    schon mal vielen dank im voraus

    mfg phil
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 14. März 2009
    AW: Frage zu C

    lol nein c beschränk sich grantiert nich nur auf die console... aus der theorie könntest du auch damit ein eigenes OS schreiben, aber soweit wird es wahrscheinlich nie kommen...

    zu beginn lernt man nun mal consolen-programmieren, weil das am einfachsten ist und hier gut die basics erklärt werden können. Wenn du grad erst mit c angefangen hast dann wirst du auch erstmal bei consolen anwendungen bleiben...

    is der maschienencode.. ka ob man den dekodieren kann, noch nie versucht
    aber wozu auch, du hast ja schließlich den source-code

    also zu der frage ob man in dem neuen fenster weiterarbeiten kann... ich denke das kannst du nicht grade mal so machen, da dein programm sich auf das eine fenster bezieht und das neue fenster vom system ist...

    ich persönlich würde diese dos befehle, die du mit "system" einbindest eh nicht verwenden... sind mir iregendwie nicht ganz "koscher"

    MFG
    xXsoureXx
     
  4. #3 14. März 2009
    AW: Kompilierte Datei und zweite Konsole

    Hey!

    Das, was du da in der Datei siehst, ist Maschinencode.

    'system ();' solltest du nicht benutzen, weil es nicht platformuebergreifend ist und nur einen System-Befehl ausfuehrt. Die Ausgabe der Befehle kann man nicht wirklich bequem auslesen, d.h. die Kommunikation innerhalb des Programms ist schlecht.

    Wenn du wirklich eine 2te Konsole oeffnen willst, kannst du entweder dein eigenes Programm mit neuen Parametern aufrufen, oder einfach eine 2te Applikation schreiben und ueber die erste ausfuehren lassen. Das wuerde dann mit 'system ("start app.exe");' gehen.

    Wozu du aber so eine Funktion brauchen wuerdest ist mir schleierhaft :)

    Mfg,

    Kolazomai
     
  5. #4 15. März 2009
    AW: Kompilierte Datei und zweite Konsole

    Klingt mir so als würdest du gerne zwei Fenster für deine Anwendung haben. Das ist aber solange du im Konsolenmodus arbeitest, relativ schwierig. Direkt im Grafikmodus zu programmieren dürfte aber quasi unmöglich sein. Die Grundlagen lernt man immer mit Konsolenanwendungen.


    Wenn es dir vor allem darum geht relativ schnell grafische Anwendungen zu schreiben, dann nimm eine andere Sprache als C. Ich habe jetzt zum Beispiel mit VC#.NET angefangen, damit sollte das deutlich einfacher gehen. Oder probier VB.NET.

    Damit wirst du vermutlich viel schneller Erfolge erzielen. Es gibt mit Visual Studio Express sogar eine gute kostenlose Entwicklungsumgebung. Wobei man auch bei den Sprachen die Grundlagen erstmal im Textmodus lernen muss.

    Visual Basic 2008 eBook
    VisualC# 2008 eBook

    Wie gesagt, ich hab kürzlich auch überlegt dass ich gerne eigene kleine Programme für Windows schreiben würde. Nach ein bischen Rumgucken hab ich jetzt C# gewählt, für Einsteiger und solche Zwecke ist C imo ungeeinget.
     
  6. #5 16. März 2009
    AW: Kompilierte Datei und zweite Konsole

    vielen dank erstmal für eure raschen antworten

    das mit dem in einem neuen fenster weiterarbeiten hat mich nur mal so interessiert, nicht so wichtig

    aber was mich noch interessiert ist, ob man den maschinencode i-wie dekodieren und bearbeiten kann, zb wenn man keinen source code hat
     
  7. #6 16. März 2009
    AW: Kompilierte Datei und zweite Konsole

    Kannst ihn nur in ASM-Code disassemblen, zurück zu C++-Code geht nicht.
     
  8. #7 16. März 2009
    AW: Kompilierte Datei und zweite Konsole

    xD dir ist schon klar das er das wahrscheinlich nicht verstehen wird ;) er hat grad angefangen zu programmiern... ach was misch ich mich eigentlich mit ein oO

    Würde dir empfehlen VB.Net zu lernen, damit kannste auch einiges und das mit GUI und vermutlich schneller als über c++
     
  9. #8 19. März 2009
    AW: Kompilierte Datei und zweite Konsole

    ok, danke
     
  10. #9 19. März 2009
    AW: Kompilierte Datei und zweite Konsole

    ~closed~
     

  11. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...