[C/C++] Zufallswert

Dieses Thema im Forum "Programmierung & Entwicklung" wurde erstellt von dutziman, 1. März 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 1. März 2009
    Zufallswert

    Hallo zusammen :)


    also ich bin noch ien totaler noob was Programmieren angeht:)

    Und nun zu meiner Frage:)


    Ich habe folgenden code;

    Code:
    string satz1;
     string satz2;
    
     cout << "WIlkommen in der Baeckerrei"<<endl;
     cout<< "Geben sie nun bitte ein was sie haben wollen/n"<<endl;
     cin>> satz1;
     cout<<"Gebn sie nun ein was sie als nächstes wollen/n"<<endl;
     cin>> satz2;



    so und nun meine frage: wenn jetzt die beieden cin eingaben erfolgen wie kann ich es so machen das der compiler eine der beiden cin eingaben zufällig wieder aus gibt ???
    mfg danke
     

  2. Anzeige
  3. #2 1. März 2009
  4. #3 1. März 2009
    AW: Zufalls wert!

    dnake aber ich habe ja 2 cin eingaben (sätze und keine zahlen ist das nicht dann was anders mit dem befehl???

    sry falls das ne dumme frage is ich hab aber echt noch nicht viel ahnung :)
     
  5. #4 1. März 2009
    AW: Zufalls wert!

    Du generierst eine Zufallszahl zwischen 0 und 1 und je nachdem, was es ist, gibst du eine der Eingaben aus.
     
  6. #5 1. März 2009
    AW: Zufalls wert!

    wenn ich jetzt bei den beiden cin eingaben 2 antworten schreibe z.b einmal broetchen und bei der andern ein brot dann habe ich ja nicht miz zahlen gemacht wie kann ich die zufalls ausgabe auf die beiden sätze beziehen? mfg
     
  7. #6 1. März 2009
    AW: Zufallswert

    Code:
    srand(time(NULL)); //Initialisierung mit aktueller Uhrzeit als Zufallsquelle
    switch(rand()%2) //gibt zufällig entweder 0 oder 1
    {
     case 0:
     cout<<satz1;
     break;
     case 1:
     cout<<satz2;
     break;
    }
    
     
  8. #7 1. März 2009
    super danke dir :)))))

    Code:
    // übung.cpp : Definiert den Einstiegspunkt für die Konsolenanwendung.
    //
    
    #include "stdafx.h"
    
    
    int _tmain(int argc, _TCHAR* argv[])
    {
     string satz1;
     string satz2;
    
     cout << "bitte gben sie ein/n"<<endl;
     cout<< "Geben sie den ersten namen ein/n"<<endl;
     cin>> satz1;
     cout<< "Bitte geben sie den zweiten namen ein/n"<<endl;
     cin>> satz2;
    
    
     srand(time(NULL));
     switch(rand()(%2)
    
     {
     case 0:
     cout<< ""<<satz1;
    
     break;
    
    case1:
     cout<< ""<<satz2;
    
     break;
     }
    
    
     system("Pause");
    
    }

    es funktinoniert leider imme rnoch nich -.-

    bitte nochma um hilfe

    das wird bei mir als fehler ausgegeben bitte um hilfe
     
  9. #8 1. März 2009
    AW: Zufallswert

    Nicht die optimalste Lösung.
    Besser wäre:

    Code:
    std::string blah[2];
    
    // tu was
    
    srand(time(0)); 
    std::cout << blah[rand()%2] << std::endl;
    
    @dutziman

    Maybe "time.h" vergessen?
     
  10. #9 1. März 2009
    AW: Zufallswert

    em ich bin nich gerade der beste was c++ an geht stehe ganz am anfang kannst du mir deine erklärung vl lauf meinen code beziehen bzw nen beispiel amchen das wäre super nett bw haste danke :)
     
  11. #10 1. März 2009
    AW: Zufallswert

    Da ist eine Klammer zu viel.

    @remaL: Ich weiß. War mir bloß nicht sicher, ob bei dutziman arrays schon dran waren.
     
  12. #11 2. März 2009
    AW: Zufallswert

    du musst oben bei den includebefehlen noch

    Code:
    #include <time.h>
    hinzufügen, dann sollte es auch mit dem rand (random) funktionieren.
    damit sollten die meisten deiner compelierfehler behoben sein.

    lg Flu
     

  13. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...