C++ Syntax... ich blick nicht durch.

Dieses Thema im Forum "Programmierung & Entwicklung" wurde erstellt von asdrexit, 31. März 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 31. März 2006
    Hi @ all,

    ich verstehe die Syntax von c++ nicht. Wann benutzt man z.B Classe.Property = XY und wann Classe->XY
    und wann nimmt man = und wann << und >> usw
    Wenn mir das mal einer erklären könnte währ nice, ich seh da nämlich keinen Sinn drin.

    Greetz
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 31. März 2006
    .

    Syntax

    suffix-ausdruck . bezeichner

    suffix-ausdruck muß von einem Struktur- oder Variantentyp sein.
    bezeichner muß der Name eines Elements dieser Struktur oder Variante sein.

    Bemerkungen:

    Dieser Auswahloperator (.) ermöglicht den Zugriff auf Elemente von Strukturen und Varianten.
    Angenommen, das Objekt s ist vom Strukturtyp S und sptr ist ein Zeiger auf S. Dann ist, falls m der Name eines Elements vom Typ M (deklariert in S) ist, der folgende Ausdruck

    s.m
    vom Typ M und repräsentiert das Elementobjekt m in s.


    ->

    Syntax

    suffix-ausdruck -> bezeichner

    suffix-ausdruck muß ein Zeiger auf eine Struktur oder Variante sein.
    bezeichner muß der Name eines Elements dieser Struktur bzw. Variante sein.
    Der Ausdruck bestimmt ein Element eines Struktur- oder Variantenobjekts. Der Wert des Ausdrucks ist der Wert des ausgewählten Elements. Dies ist dann und nur dann ein L-Wert, wenn der Suffixausdruck ein L-Wert ist.

    Bemerkungen:

    Dieser Auswahloperator (->) ermöglicht den Zugriff auf Elemente von Strukturen und Varianten.
    Angenommen, das Objekt s ist vom Strukturtyp S und sptr ist ein Zeiger auf S. Dann ist, falls m der Name eines Elements vom Typ M (deklariert in S) ist, der folgende Ausdruck

    sptr->m

    vom Typ M und repräsentiert das Elementobjekt m in s.

    Der Ausdruck

    s->sptr

    ist also ein nützliches Synonym für(*sptr).m


    Schlussfolgerung: a->b ist das selbe wie (*a).b


    >> Bitweises Schieben nach rechts; verschiebt alle Bits nach rechts, wobei das jeweils ganz rechte Bit verworfen und wenn kein Vorzeichen vorhanden ist, das ganz linke auf 0 gesetzt wird, ansonsten wird das Vorzeichen übernommen.
    << Bitweises Schieben nach links; verschiebt alle Bits nach links, wobei das jeweils ganz linke Bit verworfen und das ganz rechte auf 0 gesetzt wird.

    Beide Operanden eines bitweisen Operators müssen einen Ganzzahltyp haben.

    ist kopiert aus der Hilfe-Datei für den Borland C++Builder 6, ich hab dir die Hilfe auch hochgeladen, damit du selbst nachlesen kannst, was du wissen möchtest.

    Klick mich hart!
     
  4. #3 1. April 2006
    Big thx für deine Mühe. Ne 10 haste natürlich.
    Jetzt ist mir die Sache schonmal ein bisschen sympathischer geworden :p

    Greetz
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - C++ Syntax blick
  1. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.404
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    2.137
  3. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.647
  4. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.370
  5. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.017