CAD und Gaming PC für max. 800 €

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von iBenni, 19. Dezember 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 19. Dezember 2009
    Hey Zusammen,

    Ich habe ein Problem:
    Da ich seit 5 Jahren Mac-User bin und nun aufgrund meines Studiums einen CAD fähigen PC benötige, bräuchte ich Hilfe beim zusammenstellen der Komponenten, da ich da einfach nciht mehr drin stecke und mir auch mit den Kompatibilitäten unsicher bin.

    Wollte das ganze über hardwareverand.de machen...


    Wäre cool, wenn ihr mir helfen könntet.
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 19. Dezember 2009
    AW: CAD und Gaming PC für max. 800 €

    CAD braucht vorallem CPU und RAM.

    Mit einem guten Quad und 4GB solltest du eigentlich - jedenfalls am Anfang - gut zurecht kommen.
    Wenn es dann mal später vllt in den professionellen Bereich reingehen sollte können noch immer weitere 4GB RAM her, ggf auf einen 6Kerner gewechselt werden und ne schnelle SSD angeschafft werden.
    Aber für den Anfang (bzw die erste Zeit Allgemein) wirst jetzt bestimmt nicht das riesen Monster brauchen - ein "normaler" "Gaming"-Rechner sollte da komplett ausreichen.

    Also z.B: sowas hier aus dem Kaufberatungsthread:


    Als Graka könnte man auch eine 5770 nehmen (ist wenigstens verfügbar zu vernünftigen Preisen), hast zwar etwas weniger Leistung, sparst dafür ungemein.
    Gleichzeitig könntest als CPu den Intel i7 860 nehmen - der hat noch den SMT Modus onboard (4 virtuelle Kerne mehr quasi)

    mfg
     
  4. #3 19. Dezember 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: CAD und Gaming PC für max. 800 €

    Bei einem Budget von lediglich 800€ sehe ich da keine Möglichkeit, in naher Zukunft auf einen Gulftown zu wechseln, zumal er dafür auch wieder ein neues Board brauchen würde, wenn er sich denn jetzt für ein Sockel 1156 System entscheiden sollte.

    Das würde ich schon eher vorschlagen, vorallem weil das bei seinem Budget machbar wäre.

    unbenanntlgyt.jpg
    {img-src: //www.abload.de/img/unbenanntlgyt.jpg}
     
  5. #4 19. Dezember 2009
    AW: CAD und Gaming PC für max. 800 €

    was wirst du den mit CAD alloes machen? wenn du jetzt kein auto planst oder einen motor mit finite-elemente berechnest wird das spielen den pc um ein vielfaches mehr auslasten als ein CAD programm

    im board fidnest du schon genug gaming systeme. cad wird dann auch kein problem mehr sein
     
  6. #5 19. Dezember 2009
    AW: CAD und Gaming PC für max. 800 €

    Das war eher auf die Zukunft bezogen - sprich in 1-3 Jahren oder so - es werden sicherlich 6Kerner für den 1156 kommen.

    mfg
     
  7. #6 19. Dezember 2009
    AW: CAD und Gaming PC für max. 800 €

    hallo
    zereus hat völlig recht.
    selbst catia kann maximal auf 2 kerne zugreifen. und für die sachen die man im studium macht reicht ein dualcore pc vollkommen aus. du muss den pc nur nach deinen gamerneigungen auslegen.
    VG
     
  8. #7 19. Dezember 2009
    AW: CAD und Gaming PC für max. 800 €

    so ich werf jetzt auch mal meine meinung in die runde
    der umgang mit CAD im studium wird von den meisten neulingen völlig überschätzt. viele im ersten semester wollen sich einen profi cad rechner für wenig geld kaufen.

    das funktioniert allerdings nicht, wer profi geäte möchte muss min. einen 1000er hinlegen! bevor du dir ein profi gerät anschaffen willst stelle dir erst mal die richtigen fragen:

    -wie oft brauchst du das gerät (reicht hier nicht sogar der rechner im CAD labor der uni?)
    -was wird damit gemacht (werden sehr große baugruppen konstruiert welche enorme leistungen brauchen?)
    -willst du simulation berteiben?
    - ist dein studium konstruktionslastig oder ist das nur ein kleiner teilbereich

    usw.

    in den meisten fällen reicht ein gewöhnlicher 0815 rechner aus um kleinere dinge im studium zu konstruieren. in deinem späteren berufsleben wirst du auch ein profi gerät am Arbeitsplatz haben und musst nicht mit deinem eigenen rechner arbeiten.

    ich bin mitlerweile im 7. semster maschinenbau und habe schon einige konstruktionen hinter mir. ich habe mir auch ein profi gerät gekauft (lenovo Thinkpad W500 für knapp 1500€)

    damit macht das arbeiten mit CAD natürlich rießigen spaß, allerdings habe ich zur zeit in meinem praxissemester einen CAD rechner zur verfügung gestellt bekommen und brauche daher mein gerät so gut wie gar nicht mehr um damit professionell zu arbeiten.

    ich will nicht sagen, dass es ein fehlkauf war, denn im studium selbst hat es doch schon sehr großen spaß gemacht mit so einem tollen notebook zu arbeiten. aber unterm strich hätte auch ein günstigeres gerät ausgereicht.

    hier musst du nun entscheiden ob es für dich persönlich sinnvoll ist so ein gerät zu kaufen.

    das stimmt so nicht. spezielle CAD rechner haben extra grafikkarten verbaut.

    z.B. nvida quadroFX oder ATI fireGL, die grafikkarten kannst du nicht mit gamingkarten vergleichen. Diese kosten auch deutlich mehr als standardkarten.
     
  9. #8 19. Dezember 2009
    AW: CAD und Gaming PC für max. 800 €

    stimme mobyer zu.

    Du wirst keinen highend rechner brauchen um ein paar sachen zu konstruieren.

    Wir arbeiten auf der BA mit Catia und haben eine Dualcore cpu (E8600) und eine Quadro FX3700 drinne. Damit lässt sich wunderbar arbeiten.

    Solange du keine extrem komplexen sachen konstruierst ist ein i7 860 überdimensioniert. Eine AMD CPU tut es auch.

    Hier meine Empfehlung:

    CPU: AMD x4 955
    Mobo: Gigabyte UD3P
    Graka: ATI 4870 oder GTX260
    Ram: 4GB G.Skill Ripjaws DDR3 CL7
    HDD: Samsung F3 500GB oder 1TB je nachdem
    Kühler: Groß Clockner, Mugen 2, ...
    Netzteil: Corsair VX550W

    DVD-Brenner und Gehäuse nach geschmack
     
  10. #9 19. Dezember 2009
    AW: CAD und Gaming PC für max. 800 €

    Ich würd das anders machen, ne CAD Workstation sieht eher so aus:
    FirePro V5700
    Phenom II X4 945
    770-C45
    Elite 334
    GH-22NS
    DIMM 4 GB DDR3-1333 Kit
    HD103SJ 1 TB
    Straight Power E6 400W
    Freezer 7 Pro Rev.2
    SATA Kabel gewinkelt
    Ca. 760,-

    Hardwareversand.de geht leider nicht, weil die da keine Workstation-Grafikkarten wie die FirePro haben...
    Es stimmt übrigens nicht, dass man unbedingt mehr als 1000€ ausgeben muss.
    Wenn du etwas mehr als 800€ ausgeben kannst, dann nimm noch nen zweites 4 GB Kit dazu.
    CAD und Gaming geht übrigens nicht gleichzeitig.
    Entweder du hast ne Gaming-GPU drin, die dann schlecht für CAD ist oder du hast ne CAD-GPU drin, die kaum für Gaming geeignet ist.

    Mfg
    TuXiFiED
     
  11. #10 20. Dezember 2009
    AW: CAD und Gaming PC für max. 800 €

    Da er auch gamen will, empfiehlt sich eine gaming karte. CAD wird er wahrscheinlich nicht professionel betreiben, daher ist ein CAD-GPU reine Geldverschwendung. Für die paar sachen tut es auch eine gaming graka.
    Meine Meinung

    Habe simple Sachen auf meinen knapp 4 Jahre altes notebook konstruiert. da ist ne x700 drinne. Die hats auch getan (wie gesagt es waren relativ simple sachen).

    @iBenni:
    Wenn du nur hin und wieder etwas konstruieren musst, dann kauf die eine gaming karte.
    Wenn du CAD professionel betreiben willst/musst dann eine cad-gpu
     

  12. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - CAD Gaming max
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    2.909
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    845
  3. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.896
  4. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    2.030
  5. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    423