Cameron erwägt Sperre von Twitter und Facebook

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von ConfuZed, 12. August 2011 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 12. August 2011
    Quelle : Großbritannien: Cameron erwägt Sperre von Twitter und Facebook | ZEIT ONLINE

    Ich finde es sehr amüsant wie sich "unsere" Politiker zu den neuen Herren der Sicherheit hochspielen.
    Auf der einen Seite predigen sie eine Welt von Freiheit, Gleichheit und auf der anderen Seite wollen sie Mittel nutzen, wie sie in Regimen stark kritiesiert werden und selbst teilweise kritisieren, und finden damit den Kommentaren nach sogar bei manchen Leuten Zustimmung.

    Ein Hoch auf den Rechtsstaat und seine Verfechter . . .

    Ich finde das mit den BlackBerrys eine Frechheit, jeder Blackberry, Facebook und Twitter Nutzer in GB wird hier eben mal unter Generalverdacht gestellt.

    Und wir regen uns über Zensus2011 auf und gestatten gleichzeitig, dass Menschen, welche solche Gedanken haben auf den höchsten Posten unserer EU sind


    Besonders "witzig" finde ich hierbei, dass sogar Gaddaffi nun seine Witze über die "erste" Welt machen kann
    London Riots 2011: Libya Calls for Cameron to Step Down

    Troll Edit:
    Vielleicht ist Cameron ja Anonymous :p
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 12. August 2011
    AW: Cameron erwägt Sperre von Twitter und Facebook

    Ach,meiner Meinung nach versucht Cameron nicht wirklich die sozialen Netzwerke zu sperren. Das wäre einfach ein absoluter Fauxpas.
    Wahrscheinlicher ist es,dass er krampfhaft versucht irgendenen positiven Impuls zu setzen, da die Britische Regierung, in den letzten Tagen, sich alles andere als mit Ruhm bekleckert hat.
     
  4. #3 12. August 2011
    AW: Cameron erwägt Sperre von Twitter und Facebook

    Ich finde die UNO sollte einschreiten oder die arabische Liga. Hier werden Grund- und Menschenrechte mit Füssen getreten. Man kann durchaus Vergleiche zu der Situation in Syrien und Libyen ziehen. Eine Zensur des Internets widerstrebt freiheitlichen Grundsätzen. Der Iran hat sich bereits angeboten, Friedenstruppen zu schicken, um die verfeindeten Parteien zu trennen und den Frieden zu sichern. Eine Flugverbotszone und eine Bombardierung von Big Ben und dem House of Parliament, bzw. Downing Street No.10 sollten nicht mehr ausgeschlossen werden. Cameron ist ein rasender Dikatator, der vor den internationalen Gerichtshof nach Den Haag gehört. Es sollte schnellstens ein Haftbefehl ausgestellt werden, um diesen gefährlichen Irren verhaften zu können.
     
  5. #4 12. August 2011
  6. #5 12. August 2011
    AW: Cameron erwägt Sperre von Twitter und Facebook

    mal abwarten wann die ersten forderungen nach kameraüberwachung a la uk kommen. hat ja ganz gut geklappt da. zu fb und twitter: die haben einfach keine ahnung vom internet.
     
  7. #6 12. August 2011
    AW: Cameron erwägt Sperre von Twitter und Facebook

    Die Kommentare aus diesen Ländern haben soviel Ironie und Sarkasmus, dass es Spass macht, diese zu lesen. Man freut sich, dass man den Spiess mal herumdrehen kann. Es sei ihnen gegönnt. :D


    PressTV - Iran ready to send peacekeepers to UK



    Kanada schafft wohl die Anonymität im Internet ab und unser Innenminister fühlt sich ebenfalls wieder genötigt dies anzustreben.

    http://canadianawareness.org/2011/05/meet-the-new-bill-c-51/

    Friedrich warnt vor Chaos der Gesetzlosigkeit im Internet - News - gulli.com

    Es ist ziemlich eindeutig, dass die Zensur und Kontrolle des Internets auf der internationalen Agenda des Westens steht.

    Das sind die letzten krampfhaften Versuche ein totalitäres System einzuführen, um die Kontrolle auch zukünftig zu behalten. Dem Politikerpack schlottern die Knie, sie wissen genau was auf sie zukommt.
     
  8. #7 12. August 2011
    AW: Cameron erwägt Sperre von Twitter und Facebook

    Aktuelles Update zu der Sache :

    Quelle : http://www.tagesschau.de/ausland/blackberrycameron100.html

    Da er die Blackberry Firmen nicht dazu zwingen konnte Daten rauszugeben, da diese selbst durch Hacker bedroht wurden, versucht er nun das ganze Abzuschalten.
    Besonders schlimm finde ich den Satz "Weil der Chat-Dienst nicht staatlich kontrolliert werden kann", FB, Twitter, und eigentlich das komplette Internet kann Cameron nicht kontrolieren. Wir werden sehen ob Blackberry so hart bleibt und die Daten behält, bei den Saudis haben sie´s ja nicht getan. Dann werden wir sehen wie sehr sich unsere, sich selbst lobenden Politiker von denen über die sie richten, unterscheiden.

    Schlussfolgerung : Alles abschaffen!


    So wird ein gesamtes Land unter Generalverdacht gestellt, Viva la Demokratie sag ich da nur.
     
  9. #8 17. August 2011
    AW: Cameron erwägt Sperre von Twitter und Facebook

    quelle

    ??? schade das aus dem artikel nicht hervorgeht wie die behörden an die daten gekommen sind :rolleyes:

    wenn die jugendlichen schlau gewesen wären internetcafe-faceaccount-voila :D
    die strafe ist übertrieben ;)
     

  10. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Cameron erwägt Sperre
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.633
  2. Antworten:
    49
    Aufrufe:
    3.327
  3. Sanctum (3D) James Cameron

    !ce_Boy$$ , 14. Dezember 2010 , im Forum: Kino, Filme, Tv
    Antworten:
    20
    Aufrufe:
    1.951
  4. Antworten:
    59
    Aufrufe:
    4.847
  5. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    711