CarHifi Subwoofer LPF/HPF richtig einstellen

Dieses Thema im Forum "Audio und Video" wurde erstellt von Gimli_q, 29. Dezember 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 29. Dezember 2009
    Servus Leute,

    mein System:
    - Frontsystem: Hertz HSK 165.3
    - Subwoofer: 2x ESX-S124
    - Endstufe (für das Frontsystem): JBL GTO1004
    - Endstufe (für die Subs): Lanzar Opti 1400D
    - Radio: Alpine CDE-9880R
    - Kondensator: Impulse 20 Farad

    mein Problem ist, zu HIPHOP-Musik, sowie auch zu Pop/Rock hören sich beide Subwoofer gut-sehr gut an. Da ich eher Elektronische Musik wie Minimal, Techno, Hardstyle, Hardcore höre...
    "brummt" der Subwoofer ein wenig und kommt mit den Bassschlägen nicht richtig mit.

    Liegt das prinzipiell an einer Einstellung des LPF/HPF?

    Gruß,
    gimli_q
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 29. Dezember 2009
    AW: CarHifi Subwoofer LPF/HPF richtig einstellen

    sind es 30´er Subs?
    Was für ein Gehäuse?


    Für Elektronische Musik sind eigentlich 25´er Subs optimal da die 30´er meistens viel zu träge sind durch ihre Größe....

    30er sind Gut für POP, Hiphop, usw. (laut und extremer bums)

    25er für alle elektronischen richtungen, sei es nun Techno, Hardstyle usw. (da bekommst du viel präziesere Bässe raus und Klangglich ein Erlebnis) :thumbsup: :thumbsup:
     
  4. #3 29. Dezember 2009
    AW: CarHifi Subwoofer LPF/HPF richtig einstellen

    Ja das hatte ich mir auch überlegt, aber im Sommer liefen die beiden Subwoofer ja ohne Probleme (aber da waren sie nur an die JBL Endstufe angeschlossen) ... Sehr komisch, obwohl sie wenig Leistung bekommen haben...
     
  5. #4 29. Dezember 2009
    AW: CarHifi Subwoofer LPF/HPF richtig einstellen

    Also der Verstärker ist eigentlich TOP.... wen ich mir so die bewertungen und die Daten durchlese.

    Könnte echt an der Kombination hängen, manche Subs hören sich einfach saukomisch an einigen Verstärkern.

    So eine fern analyse ist immer etwas schwer.

    hast du den Verstärker neu gekauft???? 400€ sind ja ne menge Holz für einen Verstärker.
     
  6. #5 29. Dezember 2009
    AW: CarHifi Subwoofer LPF/HPF richtig einstellen

    Jap, der ist neu gekauft, eins hab ich mir geschworen im Leben, kaufe immer neuware bei technischen und elektrischen dingen =P ... Habe gerade noch mit einem Hifi Kollegen geredet und er meinte, es könnte unter umständen auch an der Batterie hängen das Problem ... Das evtl. auf Dauer zu wenig Strom geliefert wird ... Werde nun über die Tage hinweg versuchen die Batterie vollzuladen und dann probieren ob das Problem damit behoben ist, falls ja muss natürlich seitens Batterie/Lichtmaschine etwas getan werden :)
     
  7. #6 29. Dezember 2009
    AW: CarHifi Subwoofer LPF/HPF richtig einstellen

    Vielleicht hilft auch schon ein Kondensator -> [G]Power Cap[/G]

    Greetz
     
  8. #7 29. Dezember 2009
    AW: CarHifi Subwoofer LPF/HPF richtig einstellen

    Oh sorry den hatte in in der Auflistung vergessen, hab von Impulse einen 20 Farad Kondensator.
    Hat mir damals ein Kollege angedreht, kenn mich mit den Dingern nicht wirklich aus :)
     
  9. #8 29. Dezember 2009
    AW: CarHifi Subwoofer LPF/HPF richtig einstellen

    20 farad :angry: :angry:

    also von so dicken Dinger halte ich garnichts.....

    Da schalt ich lieber 2x1 Farad parallel, ist vollkommen ausrechend.

    wen du den Wagen an hast und die Anlage auf eine "Gute" Lautstärke stellst, flimmert dann das Oberlicht??? wen nicht kann es eigentlich nicht an der Batterie hängen....

    Über was für ein Radio betreibst du das ganze?

    Gibt einige Experten die dann eine geile Anlage drin haben und das ganze dann über ein Medion radio betreiben xD, und sich dann wundern das der klang miserabel ist.
     
  10. #9 30. Dezember 2009
    AW: CarHifi Subwoofer LPF/HPF richtig einstellen

    Nein also ein Medion Radio hab ich nicht verbaut x)
    Hab ein Alpine CDE-9880R.

    Also ich habe Neuigkeiten: Habe gestern Abend auf Musik verzichtet und bin 200 km unterwegs gewesen, in der Zeit hat sich die Batterie gut aufladen können, zumindest ausreichend um herauszufinden ob es an der Stromzufuhr liegt.

    Tatsächlich, plötzlich habe ich einen Wahnsins Unterschied gehabt, kein Brummen und sonstiges, präzise Bässe und einwandfreien Klang. Nun stellt sich aber die Frage,
    Wie kann ich dieses Problem beheben? Neue Lichtmaschine/Größere Batterie?

    Nein das Licht flimmert nicht, nichts flimmert, darauf habe ich auch schon geachtet.

    PS: Mein Hifi Kollege meinte ich soll mir eine neue Batterie zulegen.
     
  11. #10 30. Dezember 2009
    AW: CarHifi Subwoofer LPF/HPF richtig einstellen

    Ja das solltest du dann wirklich mal machen, achte drauf das sie mehr Ah hat. Aber als erstes solltest du kondolieren wieviel deine Lichtmaschine überhaupt bringt....

    hab bei mir einen 88Ah verbaut von Banner Power.... Preis Leistung ist vollkommen okay.

    Was für ein Wagen hast du denn? Motor?
     
  12. #11 3. Januar 2010
    AW: CarHifi Subwoofer LPF/HPF richtig einstellen

    Opel Omega B - 6 Zylinder 170 PS
    Ja die Batterie habe ich prüfen lassen, die ist zu 100% in Ordnung lt. Testergebnis.
     

  13. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - CarHifi Subwoofer LPF
  1. CarHifi Setup bis 400€

    M-o-D , 21. Juni 2011 , im Forum: Auto & Motorrad
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    914
  2. CarHifi Autobatterie

    Gimli_q , 19. Februar 2010 , im Forum: Auto & Motorrad
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    950
  3. Antworten:
    21
    Aufrufe:
    1.503
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    927
  5. Einsteiger Carhifi im Golf II

    Oesey , 13. Oktober 2008 , im Forum: Auto & Motorrad
    Antworten:
    22
    Aufrufe:
    3.637