CDU-Abgeordneter: Google Street View gefährdet Sicherheit von Politikern

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 15. Juni 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 15. Juni 2009
    CDU-Abgeordneter: Google Street View gefährdet Sicherheit von Politikern

    Der CDU-Bundestagsabgeordnete Willy Wimmer sieht durch Googles Straßenansichtsdienst Street View nicht nur die häusliche Privatsphäre gefährdet, sondern auch die Sicherheit besonders zu schützender Politiker. Das sagte Wimmer in einem Gespräch mit der Leizpziger Volkszeitung. Der Politiker habe deshalb Bundestagspräsident Norbert Lammert aufgefordert, von der Bundesregierung zu verlangen, der Firma "das Handwerk zu legen". Die von Google angebotenen Straßenansichten führten dazu, "dass Kräfte dritter Staaten in die Lage versetzt werden, gegen unliebsame Deutsche vorzugehen".

    Die Sicherheitsverantwortlichen des Bundestages hätten Wimmer mitgeteilt, jeder Politiker müsse individuell gegenüber Google seine sicherheitsrelevanten Daten sperren lassen. Wenn Sicherheitsvorkehrungen an Wohnungen und Gebäuden durch die Sicherheitsbehörden des Bundes und auch des Bundestages veranlasst wurden, seien aber nicht nur Individualinteressen von Abgeordneten des Bundes und der Länder berührt, meinte Wimmer. Hamburgs Datenschutzbeauftrager Johannes Caspar ermunterte laut dem Zeitungsbericht den Politiker zum politischen Handeln: "Es fehlen nicht nur wirksame Anordnungsbefugnisse, sondern auch faktische Kontrollmöglichkeiten gegenüber Unternehmen, die personenbezogene Daten im Inland erheben und in Drittländern verarbeiten."

    Caspar, der bundesweit für die datenschutzrechtliche Bewertung der Street-View-Dienste zuständig ist, hatte vorige Woche gegenüber Google rechtliche Schritte angedroht, die eine Übermittlung der Rohdaten von den in Deutschland bei Google-Kamerafahrten aufgenommenen Bildern verhindern könnten. Caspar sieht hiesige Datenschutzbestimmungen nur dann erfüllt, wenn Gesichter und Kfz-Kennzeichen bereits vor einem Transfer der Bilder auf Server in den USA unkenntlich gemacht werden. Google meint, dass eine spätere Verpixelung der fraglichen Bildausschnitte ausreichend sei.

    Das Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt bietet unterdessen seit heute ein Formular zum Download (Doc-Datei) an, das für einen Widerspruch gegen geplante oder durchgeführte Aufnahmen von Google genutzt werden kann. Google-Fahrzeuge sind nach Angaben des Amts in Halle, Magdeburg und Dessau-Roßlau gesichtet worden. Laut dem Hinweisblatt zum Formular hat jeder das Recht, der Erhebung und Veröffentlichung von Aufnahmen der eigenen Person, von eigenen Kraftfahrzeugen und selbst bewohnten oder genutzten Gebäuden und von Grundstückseigentum zu widersprechen. Die Möglichkeit solle genutzt werden, um das Persönlichkeitsrecht zu schützen.


    quelle: heise online
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 15. Juni 2009
    AW: CDU-Abgeordneter: Google Street View gefährdet Sicherheit von Politikern

    Wen das weiter geht mit den Politikern, dann bauen die aus Angst bald um ganz Deutschland wieder ne Mauer.
    Damit ja nichts böses von aussen mehr rein kommt.

    Desweiteren sperren die noch die ganzen Internetadressen aus dem Ausland oder noch besser
    schaffen das ganze Internet ab.
    Dazu lassen die alle Spiele verschwinden und es gibt dann nur noch Spiele mit Benjamin Blümchen
    und Bibi Blocksberg!

    Man die sollen sich mal lieber um Sachen kümmern die wirklich wichtig sind wie z.b. Schulsystem
    oder Bewältigung der Krise!
     
  4. #3 15. Juni 2009
    AW: CDU-Abgeordneter: Google Street View gefährdet Sicherheit von Politikern

    Ich weiß nicht was ihr habt, aber im Grunde hat er schon recht. Durch Google Street View kann man alles gut einsehen und somit genauer planen, ohne an einem Ort gesichtet zu werden. Dies könnte als Gefahr für uns und die Politiker sein. Also im Grunde kann man dem CDU-Abgeordneten zustimmen.
     
  5. #4 15. Juni 2009
    AW: CDU-Abgeordneter: Google Street View gefährdet Sicherheit von Politikern

    asooooooooooo wenn mal eine überwachung kommt die über unseren politikern steht ist es eine gefährderte sicherheit....wenn sie jedoch die überwachung lenken ist alles in butter?



    schiesst euch bitte ab thx
     
  6. #5 15. Juni 2009
    AW: CDU-Abgeordneter: Google Street View gefährdet Sicherheit von Politikern

    Also wenn ich mich über die Satelliten der Amis jetzt genauso aufregen würde ?

    Soll sich mal nicht so haben, klar isses nen winziges Sicherheitsrisiko wenn man ohne den Ort zu besichtigen schon alles weiß aber solang diese Karten nicht der Auslöser für die Tat an sich sind kanns dem doch Wurst sein.

    Und solange die keine Lifebilder übertragen seh ich darin kein Problem.
     
  7. #6 15. Juni 2009
    AW: CDU-Abgeordneter: Google Street View gefährdet Sicherheit von Politikern

    Wenn gewisse Menschen vorhaben unliebsame Politiker aus dem Weg zu räumen oder sie anderweitig bedrängen wollen, dann machen sie das auch - egal ob Google Street existiert oder nicht.

    Diese Politiker sollten sich eher fragen, warum sie teilweise so derart gefährdet sind...
     
  8. #7 15. Juni 2009
    AW: CDU-Abgeordneter: Google Street View gefährdet Sicherheit von Politikern

    Wurde eben selbst in Flensburg durch so einen Kamerawagen fotografiert, obwohl es die Landesregierung S-H Google eigentlich untersagt hat, in Flensburg zu fotografieren.

    Bin selber nicht so begeistert davon, dass jemand sehen kann wie ich auf meinem Balkon sitze und mich sonne. Werde wohl auch Widerspruch einlegen.
     
  9. #8 15. Juni 2009
    AW: CDU-Abgeordneter: Google Street View gefährdet Sicherheit von Politikern

    Da wo google langfährt kann auch jeder terrorist langfahren und nachschauen.
    Wieso alle so rumjammern deswegen. Und vorallem Politiker. Als wären sie nicht ersetzbar. Die meisten haben ja nichtmal was anständiges gelernt oder nichts was ihnen als Politiker hilft und trotzdem sehen sie sich als was besseres an.
     
  10. #9 15. Juni 2009
    AW: CDU-Abgeordneter: Google Street View gefährdet Sicherheit von Politikern

    Das is echt soo ein Schwachsinn ... leute die iwie wissen wollen wie es iwo ausschaut fahren einfach selber dahin und machen Fotos das is ja kein prob. und wenn man bilder von oben will macht man halt nen rundflug kostet zwa was aber is auch einfach möglich. Ich weiß echt nich was die wollen ... mehr sicherheit aber dann doch wieder privatsphäre. einfach nur doof meiner meinung nach.
     
  11. #10 15. Juni 2009
    AW: CDU-Abgeordneter: Google Street View gefährdet Sicherheit von Politikern

    Das dachte ich mir auch gerade.

    Wenn es um die Privatsphäre der Bürger geht, dann :poop:n die Politiker drauf.

    Wenn es um ihre Privatsphäre geht, dann weinen sie bitterlichst wie kleine Mädchen...
     
  12. #11 15. Juni 2009
    AW: CDU-Abgeordneter: Google Street View gefährdet Sicherheit von Politikern

    da richten sich meine rückenhaare auf wenn ich das lese!

    wenns um uns kleine bürger geht kann man alles verbieten und überwachen
    wies einem grad so passt
    aber wenns um den eigenen ***** geht, dann heulen die gleich rum

    iwo hat er ja recht
    aber hier gehts ums prinzip..
    man könnte ja hoffen das sie dann mal merken wie viele deutsche sich gerade fühlen und mal über diesen stasi-wahnsinn nachdenken aber... haaaaaa... never..
     
  13. #12 15. Juni 2009
    AW: CDU-Abgeordneter: Google Street View gefährdet Sicherheit von Politikern

    Street View ist sowieso auf aller Welt ein sehr kritisches Thema, keiner hat wirklich Lust absolut im Netz vertreten zu sein. Jedoch muss man auch sagen das z.b. Planungen für IRGENDWAS immer besser live passieren sollten, anstatt veraltete Bilder zu benutzen die weder Population noch Baustellen/Änderungen anzeigt. Wer wirklich was großes plant verlässt sich nicht auf
    solche Aufnahmen.

    Trotzdem ist dasn bisschen :poop: ausgedrückt vom CDU-Abgeordneten, klingt so als wenn die nur an sich denken und das die restliche Sicherheit der anderen 82Mio deutschen Bürger erstmal egal wären.
     
  14. #13 15. Juni 2009
    AW: CDU-Abgeordneter: Google Street View gefährdet Sicherheit von Politikern

    oh mein gott die wissen nicht was sie treiben sollen-.-
    mehr fällt mir dazu gar ned ein wen interessierts wie deine bude von außen aussieht wenn dann fahren sie vorbei ende...
    oh man
     

  15. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
  • Annonce

  • Annonce