Chancen Studium Medienmanagement

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von tukkaaaa89, 7. März 2018 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 7. März 2018
    Moin Zusammen,

    hat jemand von euch Medienmanagement studiert und wurde mit einem schlechtes Fachabitur angenommen ?

    Würde nämlich sehr gerne Medienmangament studieren, aber mein Fachabi-Zeugnis ist mit 3,3 etwas mies. Habe aber ein Jahrespraktikum in einer Medienagentur gemacht und anschließend eine Ausbildung im selben Bereich. Sind meine Chancen dadurch etwas besser?
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 11. März 2018
    kommt wahrscheinlich immer von Uni zu Uni drauf an...wenn du aber wirklich motiviert bist (und auf mich wirkst du motiviert), dann wird dir die Uni auch einen Platz geben - wie die Aufnahmebedingungen aber sind, ist ja auch immer ganz unterschiedlich...probier es einfach! :)
     
  4. #3 12. März 2018
    Also es hat den Anschein, dass du dich für das Thema "Medien" schon interessierst. Abitur ist manchmal nicht alles für eine Uni/Fachhochschule. Praktische Erfahrungen sind für einige viel wichtiger und höher eingestuft, als Abitur. Klar musst du eine Zugangsberechtigung für die Uni/Fachhochschule haben - die hast du ja auch. Aber du punktest noch mit einer abgeschlossenen Ausbildung, praktischen Erfahrungen und ich denke mal viel Engagement für das Thema. Daher glaube ich, dass du relativ gute Chancen hast, auch wenn dein Fachabi nicht das beste ist - das schlechteste ist es auch nicht :)
     
  5. #4 21. März 2018
    Es gibt doch auch Kurse für Texter oder sonstige Bereiche, die in den Medien gebraucht werden.
    In Österreich gibt es die Werbeakademie, da gibt es dann drei Richtungen auf welche man sich spezialisieren kann. Denke da hat man fast bessere Chancen. Ich kenne viele Menschen in der Werbebranche, die haben aber fast alle die Werbeakademie gemacht oder Publizistik studiert.
    Medienmanagement geht dann wohl ein wenig in eine andere Richtung.
     
  6. #5 28. März 2018
    Hast du dich bei privaten Hochschulen mal erkundigt? Da sind die Voraussetzungen für ein Studium oft anders als an staatlichen Unis. Das Problem dabei ist dann nur, dass das Studium mehr kostet. Generell würde ich es aber einfach überall versuchen. :) Mehr als nein sagen können sie ja nicht
     
  7. #6 6. April 2018
    Schließe mich an, kenne Leute die Juristen geworden sind, obwohl sie auf dem Papier eigentlich keine Chance hatten und sich nur so testweise beworben haben. Manchmal sind einfach "Plätze frei" und wenn man schon ein festes, berufliches Standbein hat, ist es sowieso einfacher. ;)
     

  8. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...