Christentum - Islam

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von B4RTY, 14. Januar 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 14. Januar 2009
    Hey Leute,

    was würdet ihr sagen? was is so besonders, so wichtig, so toll an unserer religion des christentums, dass wir es dem islam mitgeben wollen und wieso denkt ihr das?

    vielen dank im vorraus!
     

  2. Anzeige
  3. #2 14. Januar 2009
    AW: Christentum - Islam

    Nun, der Islam geht auf den ersten Sohn Abrahams (Ismael) zurück. Gott prophezeite Moses, dass er sich wie ein stöörischer Esel gegen seine Brüder aufspielen wird. Aus Abrahams zweitem Sohn ging Isaak hervor, welcher der Grundstein des Judentums war. Soviel erstmal dazu.

    Was könnte man dem Islam mitgeben? Tja, mit ethischen Argumenten stößt man hier auf Granit, da es sich hierbei um eine Religion handelt. Ich denke, im Falle des Falles kann man es nur mit Mission bewältigen. Zwar könnte ich jetzt spontan antworten und sagen ,,Frieden", jedoch kann man das dem Islam nicht auf den Weg geben. Frieden gegen Ungläubige schlißt der Koran leider wehement aus.
    Man kann lediglich die islamische Kultur bereichern mit Aufbauhilfe und wirtschaftlichen Förderprogrammen, jedoch nicht mit Ethik.
     
  4. #3 14. Januar 2009
    AW: Christentum - Islam

    sowas suche ich aber eig ^^ ethische oder moralische sachen halt......die man am christentum so toll findet und sagt: " mensch, ihr ganzen anderen religionen, macht das mal lieber so wie wir! " ^^
     
  5. #4 14. Januar 2009
    AW: Christentum - Islam

    Ok, also abgesehen von den Umständen würde ich das erste Gebot der Nächstenliebe nahebringen. Dies ist das Zentrum der Gebote Gottes. Das Wichtigste jedoch ist das Auferstehungswerk Christi, welches uns ermöglicht, vor Gott zu treten und für die Sünden zu büßen.
    In der Bibel steht, dass der, der von keiner Sünde wusste (Jesus), sich selber zur Sünde gemacht hat. Das geschah am Kreuz von Golgatha. Soetwas gibt es in keiner anderen Religion und das sollte man den Moslems nahebringen, dass die Sünden der Welt von Gottes Sohn getilgt sind und wir Vergebung erfahren können. Leider gibt es im Islam nicht sehr viele Verheißungen, wie man das Himmelreich ererbt, da es dort nicht ohne Weiteres möglich ist. Diese gute Nachricht aus dem Christemtum, sollte man den Moslems nahe bringen. In wieweit das möglich ist, wage ich nicht zu sagen.
     
  6. #5 14. Januar 2009
    AW: Christentum - Islam

    ok hört sich doch sehr gut an, woher weißt du das bitte? voll der experte! :)

    BW is raus, danke nochma!
     
  7. #6 14. Januar 2009
    AW: Christentum - Islam

    ICh bin selber Christ und setze mich eng mit dem Islam auseinander. Daher verstehe ich auch ganze Intoleranz gegen diese Menschen nicht. Mir liegen die Moslems sehr am Herzen denn sie brauchen unbedingt Hilfe. Leider erkennen die meisten Ihre Notlage nicht. Hier heißt es wirklich sanft mit den Menschen reden und vor allem ZUHÖREN.
     
  8. #7 14. Januar 2009
    AW: Christentum - Islam

    hm... ich weiß nicht wieso, bin aber eben zufällig auf einen blog gestoßen, der dir weiterhelfen kann..

    http://nebeldeutsch.blogspot.com/
     
  9. #8 14. Januar 2009
    AW: Christentum - Islam

    Timer hat hier eine gute Quelle gebracht. Ich denke, dass kannst du so annehmen und verwenden, wie es da steht. Allerdings einen Moslem aus seinem Glauben ziehen, geht nicht. Man muss ihm zeigen, wo er zu leiden hat. Es geht hierbei auch nicht um das Überreden, sondern um Überzeugung, die aus einem selber herauskommt.
     

  10. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...