[Code] EXCEL - Dienstplanberechnung?

Dieses Thema im Forum "Programmierung & Entwicklung" wurde erstellt von RayDox, 13. Oktober 2011 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 13. Oktober 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    EXCEL - Dienstplanberechnung?

    Hallo,

    ich weiß nicht, obs der richtige Bereich ist, wenn nicht dann bitte verschieben.

    Es gibt täglich 4 verschiedene Dienste die verrichtet werden und ich würde gerne eine Excel-Tabelle erstellen die automatisch die monatlichen Stunden der Personen die in dem Monat arbeiten (das heißt den Namen müssten ja auch Werte zugeordnet werden (?)) errechnet.

    Die vier täglichen Dienste nenn ich mal A, B, C, D.
    A wird als 2,5 Stunden entlohnt.
    B wird als 3,5 Stunden entlohnt.
    C wird als 3,5 Stunden entlohnt.
    D wird als 8 Stunden entlohnt.

    An normalen Arbeitstagen gilt:

    1) Wer Dienst A macht, macht automatisch, Dienst D mit. Die beiden zusammen werden allerdings als 8 Stunden gewertet, da sich die Dienste zeitlich überschneiden und somit nicht einfach addiert werden.
    Also A + D = 8 Stunden.
    2) Wer Dienst A, B und D macht bekommt 8,5 Stunden gut geschrieben, da auch diese Dienste sich Teilweise überschneiden.
    Also A + B + D = 8,5 Stunden.
    3) Dienst C wir normal dazu gerechnet.
    Also A + B + C + D = 12 Stunden.

    Der Tag kann also max. an 3 Personen aufgeteilt werden:
    1) A+D
    2) B
    3) C

    Am Wochenende/Feiertagen gilt:
    Dienst D existiert am Wochenende nicht!
    Alle anderen Dienste werden normal zusammengerechnet, also:
    A + B + C = 9,5 Stunden


    Allerdings weiß ich nicht wie ich das in Formeln umsetzen kann.
    Ich lade gleich nochmal einen Beispieldienstplan hoch, sowie es "interfacetechnisch" aussehen soll, halt ohne Berechnungen.

    Hoffe ihr steigt durch und könnt mir helfen.


    Gruß, RayDox

    EDIT: Hier die Vorlage ohne jegliche Berechnungen durch Excel:
    No File | xup.in
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 13. Oktober 2011
    AW: EXCEL - Dienstplanberechnung?

    Sollte mit WENN und SUMMEWENN bzw. mit WENN und SUMMEWENNS gelöst werden können.

    Habe im Moment aber nicht wirklich Lust rumzuprobieren. Vllt hab ich die Tage mal Zeit und Lust dazu, kannst solang den Thread hier ja up2date halten :-D
     
  4. #3 14. Oktober 2011
    AW: EXCEL - Dienstplanberechnung?

    Danke schonmal, ich hab echt wenig Ahnung von Excel, ich versuch selber auch mal rum, allerdings werde ich wohl auf Hilfe angewiesen sein. ;)
     
  5. #4 14. Oktober 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    AW: EXCEL - Dienstplanberechnung?

    So, hab mal was gebastelt.

    Gibt bestimmt viiiiiiel elegantere Lösungen, aber durch rumprobieren ist die relativ schnell entstanden.

    No File | xup.in

    Hier die Formel die ich verwendet hab:
    Code:
    =WENN(UND($B4=F$3;$C4=F$3;$D4=$L$5;$E4=F$3);12;WENN(UND($B4=F$3;$C4=F$3;$E4=F$3);8,5;WENN(UND($B4=F$3;$C4=F$3;$D4=F$3);9,5;WENN(UND($B4=F$3;E4=F$3);8;WENN($B4=F$3;2,5;WENN($C4=F$3;3,5;WENN($D4=F$3;3,5;0)))))))
    Musste ein wenig was im Layout verändern...

    Die Formel arbeitet relativ simpel: Sie testet alle Möglichkeiten aus und nimmt dann den passenden Wert.

    Bei Fragen, fragen ;)
     
  6. #5 1. November 2011
    AW: EXCEL - Dienstplanberechnung?

    Vielen Dank! Hab die Formel soweit verstanden und hab noch ein paar Möglichkeiten hinzugefügt und bei mir ein wenig das Layout verändert.

    Funktionier 1a!
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...