Comicverfilmungen - gut umgesetz oder eher unnötig?

Dieses Thema im Forum "Kino, Filme, Tv" wurde erstellt von MeisterDj, 23. September 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 23. September 2007
    ihr kennt sie alle! was wäre unsere kindheit ohne sie?
    ohne peter park,die x-men und hulk wäre man bestimmt
    nich so wie man is! aber alles was gut ist hat auch seine Schattenseite!
    nämlich ihre verfilmungen! es gibt gute es gibt etwas schlechtere. manche wurden wegen ihrem
    erfolg weitergeführt - wie spiderman (3 teile) oder x-men (ebenfalls 3 teile) - manche kamen bisher
    boch nicht zu einr Fortsetzung - the incredible hulk -. Batman hat unglaublich viele fortsetzungen (keine ahnung wie viele) und die reihe will auch kein ende sehen.
    Viele filme sind misslungen manche sind genial!
    Es gibt welche mit politischem hintergrund (v wie vendetta) un es gibt welche die nur über kampf un vampir geschnetzel handeln (blade)!


    ich wollte euch fragen welche 2 comicverfilmungen ihr richtig genial und 2 diee ihr zum kotzen findet!

    ich finde spiderman 1 gut un v wie vendetta echt super
    un hulk un blade 2 empfand ich als stupides rumgekloppe
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 23. September 2007
    AW: Comicverfilmungen - gut umgesetz oder eher unnötig?

    Also von der Umsetzung find ich die ganzen Comicverfilmungen (bis auf Hulk :D) eigentlich immer top, aber die Filme haben einfahc nicht den Charme wie die Comics, also würde ich doch eher zu unnötig tendiern, da ich dochs ehr gut ohne sie leben könnte!
     
  4. #3 24. September 2007
    AW: Comicverfilmungen - gut umgesetz oder eher unnötig?

    Also von deinen aufgezählten Beispielen find ich jeweils den ersten Teil recht aktzeptabel. Vielleicht liegt das aber auch nur daran, dass es beim Zeitpunkt der Veröffentlichung was neues war, was einem halt gefallen hat. Bei Fortsetzungen bin ich sowieso eher nicht so begeistert, da ich finde, dass die Stimmung und der Flair des Comics gegenüber dem ersten Teil meist kaum aufrecht gehalten werden kann. Aber das ist ja Ansichtssache.

    Und ich würd gern wissen, ob man Anime, die auch verfilmt wurden, dazuzählen darf.

    Wenn ja, dann würd ich für meine 2 gelungenen Verfilmungen "Death Note" dazuzählen. Einen Klasse Anime den man da verfilmt hat. Bei der zweiten würd ich "Blade" wählen. Blade hat sowas brutal und witziges an sich ^^

    2 die mir nicht so gefallen haben waren Hulk und X-Men(1).. Bei beiden vermisse ich einfach den Flair und das gewisse Etwas, das diese Comics ausgezeichnet hat.
     
  5. #4 24. September 2007
    AW: Comicverfilmungen - gut umgesetz oder eher unnötig?


    Kann ich fast ganz zustimmen...Also klar ist Hulk wohl mit Sicherheit in der Top 10 der schlechtesten Filme überhaupt...also nicht nur Comicverfilmungen..
    Ob jetzt Comics mehr scharm haben oder im Grunde nur das einzig wahre sind vermag ich nicht zu kommentieren, da ich nicht so der Comic-"Freak" bin...
    Aber ansich finde ich die Comicverfilmungen schon ganz gelungen...

    ...8)
     
  6. #5 24. September 2007
    AW: Comicverfilmungen - gut umgesetz oder eher unnötig?

    ich sags dir:
    viel besser... ich bin ohne dieses zeug aufgewachsen und bin der meinung das ich nix verpasst habe^^

    aber zurück zum Thema: ^^
    also geil fand ich auf jeden fall V wie Vendetta...

    Schlecht sind meiner meinung nach:
    Hulk, X-Men

    mfg
     
  7. #6 24. September 2007
    AW: Comicverfilmungen - gut umgesetz oder eher unnötig?

    Ich finde die Comicverfilmungen alle ziemlich gut,
    es gibt bis jetzt kein film von den verfilmungen die ich gesehen habe und schlecht finde .
     
  8. #7 24. September 2007
    AW: Comicverfilmungen - gut umgesetz oder eher unnötig?

    also ich fand spiderman1&3 und f4 2 gut, den fand ich sogar besser wie den ersten, obwohl das selten ist (meiner meinung nach)

    am schlechtesten fand ich Hulk, das ist eigentlich auch der einzige der nicht so der burner war, der rest war ok
     
  9. #8 10. Oktober 2007
    AW: Comicverfilmungen - gut umgesetz oder eher unnötig?

    teilweise gibt es recht gute aber die neusten nerven langsam.
    ich finde SPAWN war eine der besten comicverfilmungen.
     
  10. #9 10. Oktober 2007
    AW: Comicverfilmungen - gut umgesetz oder eher unnötig?

    finde comicverfilmungen gut.was ich schade finde das sie immer so kindergerecht gemacht werden müssen.siehe spiderman,fantastic 4,dare devil,hulk.

    ich will die filme nicht schlecht machen aber warum das eben nur so geht ist schade,nur auf masse produzieren um ja genug geld in die kassen zu spülen.

    das es auch anders geht zeigt unds

    300
    sin city
    batman begins

    und das sind für mich die einzig guten comicverfilmungen.

    ein spiderman ist nett aber einfach zu kindgerecht.die 12 jährigen haben sicher ihren spass,ich bin zu alt für solch einen kitsch.
     
  11. #10 10. Oktober 2007
    AW: Comicverfilmungen - gut umgesetz oder eher unnötig?

    also ich finde genial!!!! :

    - Sin CIty

    - 300

    - the punisher

    zum kotzen:

    dschungelbuch

    x men
     
  12. #11 10. Oktober 2007
    AW: Comicverfilmungen - gut umgesetz oder eher unnötig?

    Gut: 300 und Blade 1 (und noch ein paar mehr :D )
    schlecht : V wie Vendetta (wenig action; i-wie verwirrend) und Daredevil
     
  13. #12 10. Oktober 2007
    AW: Comicverfilmungen - gut umgesetz oder eher unnötig?

    Die genialste Umsetzung ist meiner Meinung nach Sin City und V wie Vendetta ist auch genial welche filme ich aber richtig ******* finde sind Hulk & X MEN 3
     
  14. #13 10. Oktober 2007
    AW: Comicverfilmungen - gut umgesetz oder eher unnötig?

    also zb die asterix verfilmungen waren im großen und ganzen schon ganz okay aber nichts geht über den comic is einfach so vermittelt ein andres flair und jeder kann seine figuren in einem gewissen maß selber formen......bei einem film wird eben nur genau eine sichtweise preisgegeben und die passt sicher nicht jedem, das is auch der grund warum sich comics "noch" halten
     
  15. #14 10. Oktober 2007
    AW: Comicverfilmungen - gut umgesetz oder eher unnötig?

    also eigentlich sind die verfilmungen bisher ALLE schritt gewesen, die einzige ausnahme macht da SIN CITY

    der rest is totaler müll
     
  16. #15 10. Oktober 2007
    AW: Comicverfilmungen - gut umgesetz oder eher unnötig?

    Ich finde die Asterix Filme super gelungen. :D

    Doch echt, die sind sau geil, vor allem, weil jetzt ja noch ein Film rauskommt, auf den ich schon sehr gespannt bin. *g*

    Galaxy
     
  17. #16 10. Oktober 2007
    AW: Comicverfilmungen - gut umgesetz oder eher unnötig?

    the punisher fand ich totalen mist.hatte mit dem comic nicht mehr allzuviel gemein.da gefiel mir die umsetzung mit dolph lundgren eindeutig besser wo er dort in der kanalisation gehaust hat.oder meinteste diese version?
     
  18. #17 10. Oktober 2007
    AW: Comicverfilmungen - gut umgesetz oder eher unnötig?

    Also generell bin ich für Comicverfilmungen, aber es gibt leider ein paar Comicverfilmungen, die mir überhaupt nicht gefallen haben wie z.B.: die X Men Reihe.Gute Verfilmungen sind meiner Meinung nach: V wie Vendetta, 300 und Sin City.
     

  19. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...