Computernutzung in Klassenzimmern noch keine Selbstverständlichkeit

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von xxxkiller, 2. Dezember 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 2. Dezember 2007
    München (AP) Der Einsatz von Computern ist in deutschen Klassenzimmern noch immer keine Selbstverständlichkeit. 28 Prozent der Schüler arbeiten nach eigenen Angaben im Unterricht gar nicht mit dem Computer, 36 Prozent nutzen einen Rechner weniger als zwei Schulstunden pro Woche. Das ergab eine am Sonntag veröffentlichte Forsa-Umfrage im Auftrag der Initiative IT-Fitness. Viele Lehrer brauchten nach Ansicht der Schüler eigentlich Nachhilfe im Umgang mit Computern und Internet: Nur ein Drittel der Lehrer bekam die Note «sehr gut» oder «gut» für ihre IT-Kenntnisse.

    Lediglich im Informatikunterricht kommen Computer nach Angaben der Schüler häufig zum Einsatz (68 Prozent). Andere Fächer wie Wirtschaft (20 Prozent), Physik (19 Prozent) oder Mathematik (18 Prozent) folgen erst mit großem Abstand. Noch seltener werden Computer im Sprachunterricht eingesetzt.

    Entgegen dem geringen Stellenwert des Computers im Unterricht messen Schüler aber IT-Kenntnissen eine hohe Bedeutung für das spätere Berufsleben bei: 87 Prozent der Befragten glauben, dass Computerkenntnisse für ihre berufliche Zukunft wichtig oder sogar sehr wichtig sein werden.

    Befragt nach den IT-Kenntnissen ihrer Pädagogen, vergab nur ein Drittel der Schüler die Note «gut» (28 Prozent) oder «sehr gut» (4 Prozent). Im Durchschnitt erhielten Lehrer von ihren Schülern die Note «befriedigend». Als das im Umgang mit dem Computer fitteste Lehrpersonal wurden überwiegend die jüngeren Lehrer im Alter zwischen 25 und 40 Jahren benannt (66 Prozent). 25 Prozent meinen, die 40- bis 50-Jährigen wüssten am besten Bescheid. Nur drei Prozent stufen die über 50-jährigen Pädagogen entsprechend ein.

    Forsa befragte im November 1.001 Schülerinnen und Schüler zwischen 14 und 20 Jahren.

    Quelle: yahoo.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 2. Dezember 2007
    AW: Computernutzung in Klassenzimmern noch keine Selbstverständlichkeit

    Schon klar, weil viele Lehrer schon mit einem DVD-Player überfordert sind.

    Bin dafür, das Lehrer Schulungen machen sollten um technisch auf dem neusten Stand zu bleiben.
     
  4. #3 2. Dezember 2007
    AW: Computernutzung in Klassenzimmern noch keine Selbstverständlichkeit

    naja ich hatte die letzten 3 jahre keine einzige stunde unterricht am pc, wundert mich nicht.

    mfg antihero
     
  5. #4 2. Dezember 2007
    AW: Computernutzung in Klassenzimmern noch keine Selbstverständlichkeit

    Naja mach gerade ne Ausbildung zum ITA... sitze in der Schule fast nur vorm Computer. Kann mich somit nicht beschweren und die meisten Lehrer haben auch ahnung von dem was sie machen.
     
  6. #5 2. Dezember 2007
    AW: Computernutzung in Klassenzimmern noch keine Selbstverständlichkeit

    also am pc sind wir eigentlich nie. Im Jahr vll in alles Fächer zusammen 2....

    echt mager
     

  7. Videos zum Thema