Coronavirus Leak als unfertige geheime Superwaffe?

Artikel von raid-rush am 5. Juni 2020 um 13:33 Uhr im Forum Politik, Umwelt, Gesellschaft - Kategorie: Wissenschaft

#51 24. Dezember 2020
High noon in Corona Zeit, es geht zu wie im wilden Westen.

Wer die vorherigen Postings alle mal gelesen hat, wird heute festellen, das alles hat sich recht schnell überholt ist.

Pizza und Happe Happe gibts heuer nur noch geliefert oder abgeholt bis 20 Uhr, keine ist mehr Kneipe offen, nicht mal Alkohol gibts zu kaufen, keine Treffen, keine Feiern also alles zu was nicht lebenswichtig ist. Ausgangssperre bis 5:00 Uhr. Toll oder?

Als die zweite Welle losging waren da noch 9854 Tote in 8 Monaten und kaum 4 Monate weiter sind es 25.000 Tote.

Woow muss ich sagen, wir haben aber richtig was gekonnt, aber viele einfach nichts begriffen oder sind nicht mal imstande dazu.

Nichts für ungut, aber bei manchen habe ich das Gefühl die haben ihren Kopf eigentlich nur noch zum Haare schneiden. Viele bauen deshalb vor und rasieren denselbigen gleich ganz. Und für den Rest gilt: Friseure haben zu. Aber Rasenmäher geht noch.

Und die Unfähigsten und die Versager profilieren sich heute als die Corona Leugner als hätten sie die Welt gerettet. Es ist wie früher bei den Rattenfängern, die dümmsten laufen den lautesten Corona Flöten auch noch brüllend und schreiend hinterher. Wohl nach dem Motto ich brüll die meine Weisheiten und seien sie noch so daneben, notfalls so lange in das Hirn und bist du dann nicht willig, dann ......

Manchen sollte einfach, z. B. sollten sie sich staatsgefährdent verhalten, Polizei, Feuerwehr, Rotes Kreuz, Beamte oder Ordnungskräfte angreifen oder durch ihr verhalten eine Gefahr für Leib und Leben für Andere bedeuten, den Führerschein abnehmen. Dann eine MPU anordnen und dann schauen wir mal. Welch blitzartige Erleuchtung da bei einigen aufkommen würde.

Jetzt gibts Gans aus heimischen Backofen, in nur einem Haushalt mit nur Haushaltsangehörigen und für alles andere gibts Skype oder Handy.

Vielen Dank liebe Corona Leugner, Verschörungstheoretiker, Querdenker und Gesichtslappenverweigerer, das ihr uns das heutige Weihnachtsfest so schön versaut habt. Wir wollten ja schon immer getrennt von der Familie feiern, die Kinder, Enkel und alle Verwandte und Anverwandte lieben euch wie Bolle.
Euch muss man deshalb einfach soooooooooooo gern haben.

Ein Frohes Fest an Alle
 
::TrOY gefällt das.
#53 31. März 2021

WHO-Chef Tedros hat China scharf kritisiert: Peking habe nicht genügend Daten für den Bericht zum Ursprung des Coronavirus geliefert. Er forderte weitere Untersuchungen - auch zur umstrittenen Labor-Hypthese.

China lieferte nicht genügend Daten für WHO-Bericht

Wohlbemerkt, die WHO ist finanziell in einer guten Beziehung zu China (was auch die USA/Trump kritisiert hatte)

Meine Vermutung zum Labor-Unfall konnte ich auch nie wirklich verwerfen...
 
#54 25. Mai 2021
Zuletzt bearbeitet: 25. Mai 2021
Wollte es nie wirklich ausführen weil es schon VT mäßig ist, aber letztendlich wird man wohl drauf kommen das es wie ich von Beginn an vermutet hatte ein Laborunfall war.

Vor allem weil man in dem Labor nach Insider Infos auch für Impfstoffe an Genveränderten Viren arbeitet. Das war schon damals verdächtig, weil der SARS2 Virus zu viel Grundübereinstimmung mit SARS1 hat, es ist also eine Weiterentwicklung und vermutlich keine neue natürliche Virusvariante die vom Tier auf den Menschen ging - so wie es China sehr schnell dargestellt hatte. "Den höchsten Grad an genetischer Ähnlichkeit (96,3 %) weist das Virus mit CoV RaTG13 auf, das 2013 von einer Fledermaus in Yunnan isoliert wurde".
Also es gibt extrem viele Ungereimtheiten bei den Aussagen aus China.

Auch das extrem krasse Vertuschen und Vorgehen gegen jede Information zum damaligen Ausbruch... bei SARS1 war das noch nicht so, da hatte man wohl auch weniger zu verheimlichen.

Übrigens ist die neue Indische-Mutation nicht so extrem viel Ansteckender als die Britische, sondern meiner Einschätzung auf die Stärke/Mortalität zurück zu führen, welche häufiger zu schweren Verläufen führt und zu mehr Symptomen. (Das lese ich aus den Statistiken und Verläufen, die Interpretation der höheren Ansteckungsgefahr in den Studien könnte also nicht voll zutreffen)
Die evolutionäre Optimierung des Virus, führt also dazu, das die Dunkelziffer abnimmt, weil es bei einer Infektion häufiger zu Symptomen kommt als in den alten Varianten. Die höheren Infektionszahlen sind also subjektiv, da besser Statistisch erfasst durch die geringere Dunkelziffer - da mehr Menschen Symptome haben die sich daraufhin testen.

Was es natürlich nicht besser macht, sondern eher unangenehmer - denn in Indien hat ein großer Teil der Bevölkerung schon eine Infektion der früheren Varianten hinter sich - 90% ungetestet weil die gar keinen Zugang zu Tests und Krankenhäusern haben. Es fällt also nur dann auf, wenn die wohlhabenderen Menschen dort mit Zugang zu Medizinversorgung in der Statistik auftauchen. Umso erschreckender das die Doppelmutation offensichtlich erheblich gefährlicher und tödlicher ist, weil sie Antikörper und die Immunität "umgeht".

Obwohl Krankheiten Weltweit stark zurück gingen durch die Hygiene und Abstands-Maßnahmen und so Hundertausende nicht gestorben sind, gibt es eine erhebliche Übersterblichkeit, die auf die Dunkelziffer an Corona Infizierten zurück zu führen ist - deren asymptomatische Verläufe und Todesfälle nie zugeordnet wurden.
 
#55 5. Juni 2021
Das Coronavirus könnte über die Pelzindustrie auf den Menschen übertragen worden sein - diese Hypothese hält der Virologe Drosten für die plausibelste.
Hört sich für mich auch plausibel an, aber auf eine Verifizierung sollte man dennoch nicht verzichten.
Ich dachte das wir die Raketen-Silos die nächsten Wochen mal Leer bekommen und ein schönes Feuerwerk sehen Nja mit Biden wird das wohl nichts mit dem Roten Knopf, viel zu vernünftig.


Schauen wir mal wie lange wir Ruhe haben, bei den ganzen Partys und der Verdrängung freut sich die nächste Mutation schon auf die Einschulung im September.


Genießt den Sommer und haltet am besten mehr Abstand von Alkoholisierten, denn durch Alkohol nimmt die Aerosol Emission erheblich zu, ebenso das lautere Sprechen. Also feucht fröhliche Gelage nur im Freien und immer schön auf den Abstand achten, dann bleibt es auch nur beim Kater.
 
#56 7. Juni 2021
Bin echt noch unentschlossen ob es im Herbst wieder losgeht. Sicherlich steigen die Fälle aber bis dahin sollten ja schon sehr viele voll immunisiert sein. Selbst bei den Kindern geht es ja jetzt schon los. Also zumindest theoretisch.
Denke es wird wieder anstiegen aber nicht mehr in die Höhen des letzten Herbstes.
Es sei denn, die neuen Mutationen macht die Impfung nichts aus.
Außerdem muss man schauen wir lange die Impfungen überhaupt wirken. Vielleicht müssen ja im Herbst die ersten schon zum zweiten mal voll geimpft werden. Das wäre halt auch suboptimal.