Crowdfunding-Projekt: Hohle-Erde - Expedition

Dieses Thema im Forum "User News" wurde erstellt von analprolaps, 4. Oktober 2015 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 4. Oktober 2015
    0
    Unterstützer
    0,00 €
    von 32.310 € (Finanzierungsziel)
    21
    Tage zum Ziel

    [h=3]Über dieses Projekt[/h]
    Die Expedition:
    Liebe Unterstützer,
    Mein Name ist Maximilian ,und ich bin ein Teil einer Gruppe die vorhat die Verlorene Welt in inneren der Erde zu finden.
    [h=1]Was ist eigentlich die Hohl Welt ?[/h]Die Theorie der hohlen Erde ist eine wissenschaftliche Theorie, der zufolge die Erde nicht ein massiver Kugelkörper, sondern eine Hohlkugel ist, der Erdkern und (größtenteils) der Erdmantel also nicht existieren. Das Erdinnere soll demnach durch verschiedene Öffnungen, zum Beispiel große Öffnungen im Bereich der Pole, zugänglich sein.Indianerstämme aus dem Amazonas sowie der Segler Olaf Jansen und der Admiral Richard Evelyn Byrd berichten von dieser Welt.
    [h=1]Was wollen wir erreichen ?[/h]Unser Ziel ist es die Existenz Agarthas zu beweisen ,und diese zu erforschen und ihre Geheimnisse zu entschlüsseln.Nach langen lesen von Büchern,Berichten und einer reihe Befragungen ,haben wir anscheinend die Genauen Koordinaten ,die ein Eingang angeben der per Segelboot zu erreichen sein soll.Dazu benötigen wir ein Segelboot was groß genug für 4 bis 6 Mann ist ,und die passende Ausrüstung (Für die kalten Regionen) und Proviant für die Reise.Dies haben wir im Sommer 2016 vor da der Sommer die einzige Jahreszeit ist ,in der man eine solche Expedition machen kann.Wir wollen von Kiel aus nach Island (Breiðdalsvík) Segeln ,und von dort in Richtung Nordpol wo sich der Eingang befinden soll. .
    [h=1]Was Macht euch da so sicher ?[/h]Ganz einfach viele Vögel fliegen im Winter in Richtung der Pole ,und warum sollten sie das tun wen es dort noch kälter ist ? Genauso wurden Rote Eisberge Gefunden die ihre Färbung Blütenpollen zu verdanken haben und auch treibende Baumstämme wurden am Nordpol entdeckt.An den Küsten Sibiriens Wurden immer wieder Frische Mammut Stoßzähne gefunden ,die an die Küste getrieben werden (Wie überraschend! Auch aus Richtung des Nordpols).Auch werden die Koordinaten des Eingangs erwähnt die komischerweise immer übereinstimmen.

    [h=3]Risiken und Herausforderungen[/h] -Die Reise dauert mehrere Tage.
    -Man ist mehrere Tage auf Seerouten unterwegs.
    -Am Nordpol herrschen extreme Minustemperaturen.
    -Scheitern der Expedition zum Eingang.

    Quelle: Hohle-Erde Expedition by TheSmokyGod — Kickstarter
     

  2. Anzeige
  3. #2 4. Oktober 2015
    AW: Crowdfunding-Projekt: Hohle-Erde - Expedition

    Entweder ist das eine Verarsche oder aber das muss weh tun... :rolleyes:
    Fürs Crowdfunding dürfte es knapp werden, zumindest ich würde keinen Cent ausgeben. Immerhin könnte es aber sein, dass er das Vorkommen von Hohlköpfen mit seiner Aktion bewiesen hat ;)

    Tun sie ziemlich sicher nicht. (Außer auf dem Weg zum Äquator.)
    Nicht wegen der Kälte, sondern wegen der Dunkelheit. Im Winter ist am Pol schließlich die bis zu 6-monatige Polarnacht.
     
  4. #3 5. Oktober 2015
    AW: Crowdfunding-Projekt: Hohle-Erde - Expedition

    vielleicht wollten sich paar jugendliche einfach nur den segeltörn finanzieren lassen? jetzt sei mal nicht so miesepetrig 15 euro hat doch wohl jeder übrig.
    wenn wir beide spenden kann er sich davon einen duden kaufen und hat noch geld für einige sternburger
     
  5. #4 5. Oktober 2015
    AW: Crowdfunding-Projekt: Hohle-Erde - Expedition

    Erfüllt grundsätzlich erst mal den Tatbestand des Betrugs.
    Und die 15,-€ spende ich lieber da, wo es Sinn macht - und nicht für so einen Blödsinn.
    Ganz nebenbei finde ich den Aufruf nicht mal ansatzweise originell. Wäre das anders, würde ich zumindest darüber nachdenken, mal ein bis zwei Augen zuzudrücken. :p
     
  6. #5 12. Oktober 2015
    AW: Crowdfunding-Projekt: Hohle-Erde - Expedition

    Kartoffelsalat z.B.? :D
    Kickstarter wird inflationär verwendet, das schadet dem Prinzip irgendwie ziemlich :(

    /e: Sie haben 3€ bekommen. yey :D
     
  7. #6 25. Dezember 2015
  8. #7 27. Dezember 2015
    AW: Crowdfunding-Projekt: Hohle-Erde - Expedition

    Schon geil, wie viel Mühe sich jemand macht, zu so einem Schwachsinn so viel Text zu schreiben. Wenn ich ehrlich sein soll, habe ich mir noch nicht mal die Mühe gemacht, die komplette Abhandlung zulesen. Ab der Hälfte hab ich den Rest nur noch grob überflogen.
     
  9. #8 27. Dezember 2015
    AW: Crowdfunding-Projekt: Hohle-Erde - Expedition

    Ab 5000 Meter Tiefe nimmt die Radioaktivität und Temperatur so stark zu, das dort kein größeres Lebewesen überlebt. (Allerdings gibt es tatsächlich fossile-Bakterien sog. Elementarbakterien) Funde in großer Tiefe.

    Da die Erde nicht erstarrt ist, sieht es also eher schlecht aus, eine größere Hohlkugel vor zu finden. Es kann aber durchaus größere Höhlensysteme im Erdinneren geben, die zB durch vorherige Flüssigkeit Einlagerungen entstanden sind, welche irgend wann an die Oberfläche ausgetreten sind.

    Beim abkühlen und erstarren eines Planeten verändert sich die Dichte abhängig von der Temperatur bei den Elementen und damit Erdschichten unterschiedlich, was durchaus dazu führen kann, dass sich extrem große Hohlräume bilden die mehrere Kilometer hoch sein könnten.

    Das interessante an solchen Zugängen wäre, dass durch Roboter Rohstoffe gefördert werden können die an der Oberfläche nur sehr selten sind, deren Anteil aber in Richtung Erdkern deutlich zunimmt. Deshalb ist der Mond interessant, da dieser ziemlich erkaltet ist. Das macht Tiefbohrungen einfacher.

    Aber auch der Mond hat höchstwahrscheinlich ein kleines noch flüssiges Inneres, nur ist das schon so zähflüssig und durch die Gezeiten gebremst, dass der Mond kein eigenes Magnetfeld hat. Ein vollkommen erstarrter Planet/Mond würde instabil und brüchig werden, aufgrund der oben genannten Dichte Veränderung in den Schichten. Dessen Oberfläche kann also durch Einbrüche extrem unförmig werden und zuletzt zerbricht der ganze Planet und würde aus seinem Sonnensystem geschleudert.
     
  10. #9 1. Januar 2016
    AW: Crowdfunding-Projekt: Hohle-Erde - Expedition

    Siehe oben...
    Du scheinst den Müll tatsächlich ernst zu nehmen. :D

    Die Verbraucherzentralen sind von Crowd-Funding und erst recht Crowd-Investing übrigens nicht besonders begeistert. Immerhin besteht das Risiko eines Totalverlustes.
    Verbraucherschützer wollen schärfere Regeln bei Internet-Geldanlagen | heise online
    Dennoch bin ich gegen eine gesetzliche Regelung, die Maximalsummen für Anleger vorschreibt. Als erwachsener Mensch sollte man wissen, ob und wie viel Kohle man verleiht.
     

  11. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Crowdfunding Projekt Hohle
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    2.026
  2. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    3.399
  3. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    627
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.633
  5. Crowdfunding

    zvei , 5. Juni 2011 , im Forum: Politik, Umwelt, Gesellschaft
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    793