CSU bestimmt Stoibers Nachfolger

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Z0mbiE, 29. September 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 29. September 2007
    {bild-down: http://img9.myimg.de/stoiber14vgross4x315108.jpg}


    CSU bestimmt Stoibers Nachfolger

    Auf dem CSU-Parteitag in München wird heute ein neuer Parteivorsitzender gewählt. Um die Nachfolge von CSU-Chef Edmund Stoiber bewerben sich der bayerische Wirtschaftsminister Erwin Huber,

    Bundeslandwirtschaftsminister Horst Seehofer und die Fürther Landrätin Gabriele Pauli.

    Damit kommt es erstmals in der CSU-Geschichte zu einer Kampfabstimmung zwischen drei Kandidaten. Huber gilt als klarer Favorit. Nach den Führungsquerelen der vergangenen Monate appellierte Stoiber an die Partei, Inhalte statt Personen in den Vordergrund zu stellen. "Die CSU ist eine Wertegemeinschaft", betonte er, "sie wird durch Inhalte zusammengehalten und nicht durch Show".


    Stoiber soll Ehrenvorsitzender werden

    Abgestimmt werden soll auch über einen Antrag, Stoiber den Ehrenvorsitz der CSU anzutragen. Im Juni 1969 hatte ein CSU-Parteitag die beiden früheren Ministerpräsidenten Josef Müller und Hans Erhard zu Ehrenvorsitzenden gewählt. Stoiber wird an diesem Wochenende auch vom Amt des bayerischen Ministerpräsidenten zurücktreten. Als Nachfolger steht der bisherige Innenminister Günther Beckstein bereits fest. Der bisherige CSU-Chef und Ministerpräsident Stoiber hatte im Januar nach erheblichem Druck aus der CSU seinen Rückzug für Ende September angekündigt.


    Merkel bestätigt Kooperationswillen

    Kurz vor dem Ende der Ära Stoiber sicherte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) der künftigen CSU-Spitze eine weiter enge Zusammenarbeit der Schwesterparteien zu. Auf dem Parteitag würdigte die Kanzlerin Stoibers politische Lebensleistung. Ihre Laudatio hielt sie in einem persönlich gehaltenen Ton auf das Geburtstagskind Stoiber, der am Freitag 66 Jahre alt wurde.


    Erneut Streit ums Betreuungsgeld

    Über das von der CSU geforderte Betreuungsgeld für zu Hause betreute Kleinkinder brach zum Auftakt des Parteitags erneut Streit aus. Stoiber attackierte Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen (CDU), weil sie das Kinderbetreuungsgeld ablehnt: "Ich lasse nicht zu, dass das Betreuungsgeld von der Familienministerin diffamiert wird als "bildungspolitische Katastrophe", sagte er mit Blick auf entsprechende Äußerungen von der Leyens im ZDF. CSU- Landesgruppenchef Peter Ramsauer warf von der Leyen sogar Wortbruch vor.

    Merkel betonte dagegen, es gebe keinen Meinungsunterschied, was die Forderung nach Wahlfreiheit bei der Betreuung kleiner Kinder betreffe. Allerdings will die Kanzlerin über das Betreuungsgeld erst nach dem bis 2013 vereinbarten Krippenausbau verhandeln. "Das ist die nächste Etappe, zu der stehen wir genauso wie zu dem Ausbau der Kinderbetreuung unter drei Jahren", sagte Merkel.

    (Quelle: Aktuelle Nachrichten - Inland Ausland Wirtschaft Kultur Sport - ARD Tagesschau | tagesschau.de)
     

  2. Anzeige
  3. #2 29. September 2007
    AW: CSU bestimmt Stoibers Nachfolger

    hoffentlich wird es nich die olle pauli...

    die hat doch die ganze :poop: erst angezettelt weil sie so scharf is auf das amt...

    ich bin ma schwer für unseren umweltminister warum weiß ich nich aba die alte soll das amt nich kriegen ...
     
  4. #3 29. September 2007
    AW: CSU bestimmt Stoibers Nachfolger

    Stoibi muss bloibi !
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...