CyberGHOST VPN Erfahrungen

Dieses Thema im Forum "Sicherheit & Datenschutz" wurde erstellt von Tennisar, 24. August 2014 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 24. August 2014
    Zuletzt bearbeitet: 24. August 2014
    Hallo,

    ich lesen momentan immer wieder, dass Cyberghost mit falschen Beschuldigungen in Foren versucht wird schlecht zu machen.

    Mit diesem Beitrag möchte ich Euch informieren und darum bitte nicht alles zu glauben, was irgendwo in Foren verbereitet wird, sondern es selbst auszuprobieren. Ich denke nicht, dass Cyberghost von sich aus Interesse hätte in einem Forum wie diesem hier Werbung zu machen wo sich wahrscheinlich eher Nutzer aufhalten, die sehr viel Traffic verbrauchen. Es handelt sich also nicht um Eigenwerbung, auch wenn dieser Beitrag natürlich danach aussieht. Ich schreib es fairerweise mit dabei anstatt hier einen Erfahrungsbericht zu faken oder sonst was. Das ist nämlich die übliche billige Methode, wenn sich ein neuer Anbieter beliebt machen will.


    Wenn man einen alten und beständigen VPN Anbieter nicht mag und die Konkurrenz ihre Felle davon schwimmen sieht macht man ihn im Internet schlecht? Bestes Beispiel Cyberghost VPN, über den seit 2-Jahren in einigen Foren hartnäckige und falsche Gerüchte verbereitet werden, man würde Loggen. Darunter möchte ich einen Schlussstrich ziehen. Seit 2010 nutze ich diesen VPN und habe bis dato keine Abmahnung erhalten, was sich auch an den hohen Nutzerzahlen bei Cyberghost glaubhaft wird und von jedem überprüft werden kann.


    Cyberghost führt keine Logs hat und eine strenge Non-Loggin-Politik
    https://support.cyberghostvpn.com/index.php?/CGVPNDE/Knowledgebase/Article/View/201/0/fhren-wir-logs-nein
    "WIR LOGGEN KEINE ORIGINALEN IP-ADRESSEN, KEINE ZUGEWIESENEN SERVER, KEINE LOG-IN UND KEINE LOG-OUT-ZEITEN. WIR ZEICHNEN KEINE INFORMATIONEN ÜBER DEINEN RECHNER AUF (wie Rechnername, etc.) UND WIR BRINGEN KEINERLEI REALE DATEN (wie Kaufdaten) MIT EINEM KONTO IN VERBINDUNG. WIR LOGGEN KEINE VERKEHRSDATEN (beispielsweise welche Webseiten besucht wurden) ODER WELCHE INFORMATIONEN ÜBER UNSERE SERVER LAUFEN."



    Zudem gibt es viele Server zur Auswahl und die Cyberghost Software verhindert zuverlässig IP-Leaks. Bricht die Verbindung zum VPN Server ab oder kommt es z.B. bei 1&1 nach 24 Stunden zur Zwangstrennung gelangt nichts über die eigene Provider-IP nach draußen und es erfolgt eine automatische Neueinwahl. Stürzt z.B. während der Nacht der nicht beaufsichtigte Rechner ab und fährt wieder hoch, muss der Netzwerktreiber erst wieder freigeschaltet werden und man ist also auch in einem so krassen Falle gegen IP Leaks geschützt:
    http://blog.cyberghostvpn.de/neue-cyberghost-version-anonymitaetstest-verbesserter-schutz-vor-ip-leaks-mehr/



    Zur Qualität der Server:
    Es gibt keine billigen virtuellen Server wie bei manch anderen VPN Anbietern. In Erfurt hostet man z.B. bei Keyweb, diese Server laufen sehr zuverlässig und schnell und werden u.a. von Perfect Privacy verwendet:
    https://community.cyberghostvpn.com/index.php/Thread/7855-Virtuelle-Server-von-Cyberghost-und-Anbindung-sehr-kritische-Fragen/



    Warum sollten die Angaben zur Non-Logging Politik stimmen?
    Im Jahre 2011 gab es eine rechtwidrige Hausdurchsuchung bei Cyberghost um Verbindungsdaten sicherzustellen, als Cyberghost noch aus Deutschland aus betrieben wurde. Schon damals wurden keine IP-Adressen gespeichert und es konnte nichts sichergestellt werden:
    Außer Spesen nichts gewesen? | Cyberghost VPN Deutsch Blog



    Konsequenz daraus: Seit dem wird Cyberghost aus Rumänien betrieben und von einem früher in Deutschland lebenden Inhaber geführt:
    Deutscher VPN-Dienstleister CyberGhost wechselt wegen Rechtslage das Land - News - gulli.com



    Und dann wäre da noch der Preis. Anstatt sich eine goldene Nase zu verdienen gibt es seit längerem ein Spezialangebot für die Premium Plus Version mit alles Servern. So kostet die Jahreslizenz anstatt 79,99 nur 12,60 (statt 14,99), wenn man als Land die Schweiz auswählt. Sicherlich gibt es z.B. oVPN die noch andere Services mit anbieten, aber es gibt genauso viele VPN Anbieter, die nicht mehr anbieten, deutlich teurer sind und sogar auf schlechte und billige Virtuelle Server setzen von manch minderwertigen Dedicated Servern mal abgesehen.


    Macht Euch einen eigenen Eindruck als auf die Gerüchte der anderen zu hören.


    Im offiziellen Cyberghost Forum erhaltet Ihr den Link zur vergünstigen Cyberghost Premium Plus Lizenz, vorletzter Beitrag, achtet bitte darauf die "Premium Plus" Version zu kaufen, denn die hat alle Server!
    Premium Plus 14,99 oder 12,60 (wenn Schweizer Adresse) aus dem offiziellen CG-Froum


    Viele Grüße
     

  2. Anzeige
  3. #2 24. August 2014
    AW: CyberGHOST VPN Erfahrungen

    Und ich dachte bisher die wären halbwegs seriös, so kann man sich irren.

    Wer sowas hier nötig hat ist einfach nur schlecht ;)
     
  4. #3 24. August 2014
    AW: CyberGHOST VPN Erfahrungen

    Was versteht du unter "die" und wen meinst du damit :klatsch:

    Dann können Perfect-Privacy, nVPN, oVPN, SecureVPN ja gleich den Laden dichtmachen oder sollte man nächstes mal zuerst einen Fake-Erfahrungsbericht posten und dann durch die Hintertür seinen Dienst präsentieren?
     
  5. #4 25. August 2014
    AW: CyberGHOST VPN Erfahrungen

    Abgesehen davon das man sich mit VPN und TOR überhaupt erst verdächtig macht und dann Generalüberwacht wird, ist keiner der Dienste vor Spionageangriffen sicher.

    Damit das Thema nicht ins Werbeforum muss, wurde der Titel auf "Erfahrungen" geändert, damit andere auch ihre Erfahrung Posten können. Da Einzellberichte oft wenig Aussagekräftig sind.

    Wenn man sich die ganzen VPN-Vergleichs-Portale ansieht wo eigentlich alle Dienste 4 oder 5 von 5 Sternen haben, müsste doch jedem klar sein, dass es um Werbung geht und nicht um einen aussagekräftigen Test.

    Der CyberGhost dienst macht einen ordentlichen Eindruck, aber einen echten Vergleich kenne ich nicht. "[...]Server laufen sehr zuverlässig und schnell und werden u.a. von Perfect-Privacy verwendet" ist auch kein Garant für Sicherheit:

    Auch bei PP sind schon einige Server ausgetauscht worden, weil diese angezapft/manipuliert wurden und nicht mehr sicher waren. Das kann bei allen Anbietern passieren, da jeder Dienst sich auf die externen Hoster/Provider verlassen muss.

    Wenn der Hoster nicht greifbar ist, dann machen es meist Mitarbeiter für Geld. Es gibt immer eine Tür oder ein Fenster. In der Presse wird man davon nichts Erfahren, weil die Provider das so gut wie möglich geheim halten, immerhin ist so eine Meldung nicht positiv fürs Geschäft.

    Also erhöht sich die Sicherheit nur dann, wenn die Tunnelkette mindestens durch drei verschiedene Server bei verschiedenen Hostern und Internet-Knoten geleitet wird.

    Da stellt sich die Frage, für welche Kunden/Nutzertypen ist ein VPN sinnvoll?
     
  6. #5 25. August 2014
    AW: CyberGHOST VPN Erfahrungen

    "die" = "CyberGHOST VPN"

    Verstehe ich nicht? Bei CyberGHOST und SecureVPN ist das ja der Fall.
     
  7. #6 4. Februar 2015
    AW: CyberGHOST VPN Erfahrungen

    Hallo,

    aufgrund aktueller Ereignisse muss ich meinen Erfahrungsbericht korrigieren. In meinem Freundeskreis kam es zu einem Bust und Hausdurchsuchung. Die eigentlichen Stärken von Cyberghost ist eine gelungene Marketingstrategie. Technik und inhaltliche Leistung von Cyberghost sind unbrauchbar.

    Cyberghost kooperiert mit Strafverfolgungsbehörden auf freiwilliger Basis und nicht nur per gültigen Beschlüssen. Ein Blick in die ABG erleichtert die Rechtsfindung:

    Du bist an diese Nutzungs-Vereinbarung, die Gesetze und sonstigen Vorschriften gebunden und für ihre Einhaltung selbstverantwortlich. CyberGhost übernimmt keine Verantwortung für deine Aktivitäten. CyberGhost kooperiert bei Rechtsverstößen durch Benutzer im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben und nach eigenem Ermessen mit den öffentlichen und privaten Straf- und Rechtsverfolgungsbehörden und -einrichtungen.


    Cyberghost greift gezielt per Live Monitoring bei Rechtsverstößen ein. Das ist völlig unabhängig irgendwelcher IP Logs. Cyberghost verbreitet zum Teil gezielte Falschinformationen. Bei den überwiegenden Servern handelt es sich um Virtuelle Instanzen. Darüber hinaus setzt Cyberghost nicht konsequent auf Dedicated Server. Einige Server laufen gedrossel. Beispiel: Island. Im Cyberghost Forum wurde dieses Vorgehen damals bestätigt, in der Serverlist findet man aber keine Angaben. In den AGB steht dazu:

    Die verfügbare Bandbreite ist an den meisten Standorten der VPN-Server nicht künstlich gedrosselt und hängt von der VPN-Serveranbindung und deinem Internetzugang ab. An einigen Standorten mit eingeschränkter Infrastruktur sind die VPN-Server künstlich gedrosselt , um eine faire und konstante Nutzung für alle zu gewährleisten. Die entsprechenden Server sind gekennzeichnet.

    Wieder eine Falschaussage von Cyberghost. Die gedrossselten Server sind nicht gekennzeichnet. Was Vertrauenswürdigkeit, Qualität der Server und Umgang mit Behörden angeht muss ich daher dringend von Cyberghost abraten. :buh:
     
  8. #7 4. Februar 2015
    AW: CyberGHOST VPN Erfahrungen

    Erst machste für die Werbung und jetzt nach 6 Monaten wieder nicht mehr?

    Nicht, dass da einer Beleidigt ist, weil er Vermögenseinbußen hatte (warum auch immer) und jetzt einen auf beleidigte Leberwurst macht, um seine Ex-Kollegen zu schaden!
     
  9. #8 5. Februar 2015
    AW: CyberGHOST VPN Erfahrungen

    Ich habe es oben ausführlich genug beschrieben. Erwarte jetzt bitte nicht, dass ich dir meinen Personalausweis zuschicke und alles nachplabbere was passiert ist. Das gehört in kein Forum und ist Privat. Im Endeffekt kannst Du es glauben oder eben nicht, ich lasse mich hier von keinem Aufziehen oder Aufstacheln. Ich kann nur ausdrücklich vor Cyberghost warnen. Alles was gegen DMCA, Torrent, Uploads usw. geht ist extrem gefährlich. Ganz zu schweigen von der Cyberghost Software die nachweislich unzählige Bugs hat die zu IP Leaks führen und den damit ebenso getätigten falschen Angaben von Cyberghost die Du hier nachlesen kannst: Offizieller CyberGhost VPN-Blog | . Daran kannst Du erkennen wie es mit der Wahrheit um Cyberghost bestellt ist, von den Virtuellen Billigservern mal ganz abgesehen. Ich ringe damit das Abo noch vor Monatsende der Lizens ganz abzustoßen. Obere Sachen werden hier sowieso nicht mehr drüber gemacht. Anscheinend wurde daher das Cyberghost Forum geschlossen um solche Gegenstimmen zu ersticken.
     

  10. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - CyberGHOST VPN Erfahrungen
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    942
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.450
  3. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    940
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    616
  5. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    788