Dalai-Lama in Hamburg

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von cHaK, 21. Juli 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 21. Juli 2007
    Wenn ich mich richtig erinnere, gab es dochmal einen Thread über Buddhismus, da passt dieser Artikel ganz gut, über das Oberhaupt,dass zur Zeit in Hamburg Vorträge hält.

    Der Dalai Lama hat am Sonnabend im Tennisstadion am Rothenbaum im Rahmen seines Hamburg-Besuchs mit den Vorträgen begonnen. Dabei sorgte er für einen großen Andrang von Interessierten. Am Morgen waren viele U-Bahnhöfe der Linie 1 und die Züge in Richtung Veranstaltungsort überfüllt. Täglich sollen rund 10.000 Menschen aus 32 Ländern die Vorträge besuchen. "Jeder Mensch hat ein Recht auf ein glückliches Leben. Aber ob ihm dies gelingt, hängt von seiner inneren Haltung ab", sagte der Friedensnobelpreisträger. Im Westen gebe es viele Menschen, die trotz ihres materiellen Wohlstandes unglücklich seien. "Deshalb müssen wir positive Gefühle wie Liebe, Mitgefühl und Toleranz entwickeln, um den negativen Gefühlen wie Hass und Wut etwas entgegenzusetzen", erläuterte der 72-Jährige. Die mentale Einstellung sei "wichtig für unsere Gesundheit und für ein glückliches Leben". Das Wochenende steht unter dem Motto "Frieden lernen: Die Praxis der Gewaltlosigkeit".

    "Inneren Werten mehr Beachtung schenken"

    Bereits am Freitag hatte der Dalai Lama die reichen Länder der Erde zu mehr Verantwortung für die armen Länder aufgerufen. Vor Journalisten sagte der Friedensnobelpreisträger in Hamburg: "Wir leben in einer Welt und wir müssen mehr Aufmerksamkeit darauf richten, wie wir die Kluft zwischen Arm und Reich verringern können." In den USA steige die Zahl der Millionäre, gleichzeitig lebten immer mehr Menschen in Armut. Diese Kluft sei nicht nur moralisch falsch, sondern auch der Ursprung vieler gesellschaftlicher Probleme, sagte er. Als Beispiel für ein positives Engagement nannte er Microsoft-Gründer und Milliardär Bill Gates, der einen großen Teil seines Geldes für Entwicklungshilfe einsetze. "Wenn wir den inneren Werten mehr Beachtung schenken, werden wir auch glücklicher sein", sagte der buddhistische Lehrer.

    QUELLE: ndr.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 21. Juli 2007
    AW: Dalai-Lama in Hamburg

    Dalai-Lama

    Ja der ist cool=)
    Der Frieden-Nobelpreisträger
    Find ich gut,dass der in Deutschland ist

    lg Sh0rts
     

  4. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...