Das aus für "normal" Benzin?!

Dieses Thema im Forum "Auto & Motorrad" wurde erstellt von Joarb, 13. August 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 13. August 2007
    Aus für Normalbenzin? Ölkonzerne halbieren Preisvorteil

    Die Ölkonzerne haben ohne Ankündigung den Preisvorteil von Normalbenzin gegenüber Super halbiert. Jahrelang konnten sich Autofahrer darauf verlassen, dass Normal zwei Cent billiger ist als Superbenzin. Seit zwei Wochen beträgt der Abstand nur noch einen Cent. Normalbenzin wurde einen Cent teurer.

    Als Grund nennen die Konzerne die weltweit hohe Nachfrage nach Normalbenzin, das auch als 91-Oktan-Benzin bezeichnet wird. Zeitweise sei Normal auf den internationalen Märkten sogar teurer gewesen als das eigentlich hochwertigere Super mit 95 Oktan.
    ADAC: Konzerne wollen abkassieren

    Zur Verringerung des Preisunterschiedes zwischen Normal- und Superbenzin durch die Mineralölkonzerne sagte ADAC-Sprecher Klaus Reindl am Montag auf N24:"Ich denke schon, dass die Mineralölkonzerne natürlich abkassieren möchten und dass sie deswegen die Differenz halbiert haben, denn es gibt eigentlich aus unserer Sicht überhaupt keinen Grund, warum man diese Preisdifferenz von bisher zwei Cent pro Liter auf einmal halbiert. Das ist in der Tat eine krasse Preiserhöhung, die eigentlich nicht gerechtfertigt ist, nachdem es europaweit ja noch sehr viele Länder gibt, in denen Normalbenzin nach wie vor sehr stark nachgefragt wird. Ich kann mir beim besten Willen keinen Grund vorstellen, warum man jetzt auf einmal diese Differenz halbiert hat."

    Betroffen von der Preiserhöhung sind vor allem Fahrer einfacherer und älterer Autos, die oft noch mit Normalbenzin laufen. Teure und sportliche Autos sind dagegen eher auf Super oder gar auf das noch teurere Super Plus ausgelegt. Betroffen sind aber auch alle Sparfüchse, deren Auto auf Super ausgelegt ist, aber auch mit Normal problemlos fährt. Bei einer 50-Liter-Tankfüllung sparen sie jetzt nur noch 50 Cent. Früher war es 1 Euro. Bei einer Tankfüllung pro Woche sinkt die jährliche Ersparnis von rund 50 Euro auf 25 Euro.

    "Auf dem Weltmarkt gibt es eine starke Nachfrage aus den USA, aber auch aus China nach Normalbenzin", sagte Esso-Sprecherin Gabriele Radke. In beiden Ländern gebe es viele Fahrzeuge, die nur 91-oktaniges Benzin bräuchten. In Deutschland ist Normalbenzin dagegen seit Jahren im Niedergang. Im Jahr 2006 betrug der Normal-Anteil am Ottokraftstoff (Benzin) nur noch rund 27 Prozent. Super kam auf 70 Prozent, Superplus auf 3 Prozent.
    Guter Sprit verhindert Motorklopfen

    Der Unterschied zwischen Normal und Super ist die höhere Oktanzahl. Sie beschreibt die so genannte Klopffestigkeit des Sprits. Ein Benzinmotor kann klopfen, wenn das Luft-Benzingemisch in den Zylindern nicht gleichmäßig verbrennt, sondern in Einzelexplosionen. Durch dieses Klopfen kann der Motor kaputt gehen. Je höher die Oktanzahl, desto gleichmäßiger verbrennt das Benzingemisch. Die höhere Oktanzahl wird laut Industrie vor allem durch besondere Zusatzstoffe erreicht, so genannte Additive. Additive für Super sind teurer als für Normal, was den höheren Preis für Super erklärt. Bis in die 80er Jahre wurde dem Benzin Blei als Anti-Klopfmittel beigemischt, dann aber wegen Gesundheitsgefahren verboten.
    Aus für Normalbenzin?

    Wegen des immer geringeren Preisunterschiedes von Super- und Normalbenzin fürchten Automobilclubs das Ende des günstigeren Sprits. «Es deutet alles auf die mittelfristige Abschaffung von Normalbenzin hin. Super wird das neue, dann aber teurere Normal», sagte der Präsident des Automobilclubs von Deutschland (AvD), Wolfgang-Ernst Fürst zu Ysenburg, der «Bild»-Zeitung. Ysenburg forderte ein Eingreifen des Kartellamtes. «Dieses unverschämte Abkassierprogramm bedeutet eine neue, eiskalte Abzocke zulasten des Normalverbrauchers.»

    Auch ADAC-Präsident Peter Meyer kritisierte die Ölkonzerne. «Den Mineralölfirmen geht es bei dieser Maßnahme natürlich nur um eines: Ertragssteigerung.» Ein anderer Grund für die Verringerung der Differenz sei nicht erkennbar. Branchenkenner vermuten seit Jahren, die Ölkonzerne wollten Normalbenzin lieber heute als morgen abschaffen: Der Wechsel auf Super würde zusätzliche Millioneneinnahmen bringen. Gleichzeitig würden die Kosten fallen, weil weniger Zapfpistolen gebraucht würden und weniger getrennte Tanks. Alle großen Konzerne weisen aber diese Spekulation zurück. (N24.de, dpa. AP)

    Quelle: N24.de

    Ich seh es genauso wie der ADAC... Sparen und dann noch extra kohle machen... tzz

    MfG
     

  2. Anzeige
  3. #2 14. August 2007
    AW: Das aus für "normal" Benzin?!

    also so wie es heute in der zeitung bei uns heißt, soll normal benzin nun doch erstmal nicht abgeschafft werden.. verstehe denn zwar nicht den schritt der ölkonzerne aber ich denke dass ist alles strategie.. demnächst werden sie normal benzin teurer als super machen und somit verdrängt es sich dann ganz von selbst vom markt....
     
  4. #3 14. August 2007
    AW: Das aus für "normal" Benzin?!

    is ja eigentlich jetzt schon genau so Teuer wie Super... is ne frechheit ! X(

    so ziemlich mind. 30-40 % der Autos fahren mit normal Benzin... ich glaub sogar die meisten Motorräder auch.

    Der Staat will nur ma wieder fein Geld eintreiben !

    mfg. Aerion
     
  5. #4 14. August 2007
    AW: Das aus für "normal" Benzin?!

    Ah die sind doch alle bescheuert im kopf
    die dencken sich alles mögliche aus
    nur damit mehr geld kassieren können :angry:
     
  6. #5 14. August 2007
    AW: Das aus für "normal" Benzin?!

    Hmm, also mir hilft des nicht besonders, ich bin dafür das die mal die Preise für Super Plus senken:rolleyes: denn die Preise sind echt schon knüppel hoch :(
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...