Das Ende der Ölkrise? Neues Verfahren gewinnt Öl aus Altplastik

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Mr.X, 25. März 2006 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 25. März 2006
    Link:

    Das Labor für Entsorgungstechnik der Fachhochschule Gießen-Friedberg hat es geschafft, Öl aus Plastikabfällen zu produzieren. Dabei spalten spezielle Katalysatoren die Kunststoffmolekülketten an bestimmten Stellen auf und es entsteht Öl.
    "Thermokatalytisches Kracken" nennen die Wissenschaftler um Professor Ernst Stadlbauer von der Fachhochschule Gießen-Friedberg ihr Verfahren. Ihr "Thermokatalytischer Schlaufenreaktor" ist patentiert und macht aus 1.000 kg Abfall etwa 1.000 Liter Öl.
    "Dieses Verfahren bietet ganz neue Möglichkeiten des rohstofflichen Kunststoffrecyclings. Die anfallenden Kunststoffabfälle können einem neuen Lebenszyklus zugeführt werden", sagt Bernhard Jehle vom Entsorgungsspezialisten ZM Elektronik Recycling.
     

  2. Anzeige
  3. #2 25. März 2006
    Das ist ja mal wirklich mal ein originelles Verfahren. Wenn das wirklich so gut funktioniert, wären wir ja bald unsere Öl- bzw. Benzinsorgen los.
    Trotzdem sollte man lieber nach Alternativen für die Benzingewinnung aus Öl suchen, die nicht so umweltschädigend und teuer sind.
     
  4. #3 25. März 2006
    Gute Idee
    mal sehen ob man das auch im großenm Style machen kann und sich das auch noch lohnt
     
  5. #4 25. März 2006
    Wie schon auf Mulders Poster steht:

    I want to believe

    Hoffentlich ist das auch im großen Stil möglich...
     
  6. #5 25. März 2006
    Ich frage mich ob dass Ding auch irgendwelche "Nebenwirkungen" hat v.a. wegen der Abgase...

    denn wenn diese sich im Rahmen halten dann ist das ja ein echt geiles Verfahren um Abfall zu recyclen
     
  7. #6 25. März 2006
    das find ich klasse... da ich ja sowieso bald Führerschein mache komm das ja mal genau passen ;)
     
  8. #7 25. März 2006
    hmm das is ja ma ne geile idee denn könnte man die geschätzte dauer in der wir noch öl haben ( jetz noch ca. 50 jahre) erheblich steigern

    aber ich frage mich auch ob das in großem stil möglich is
     
  9. #8 25. März 2006
    Das gibts schon länger. Hab ich mal vor Jahren! in ner Repotage gesehen, das problem war nur die ungeheuren Energiekosten dafür :/ Aber wenn die es jetzt geschafft haben, diesse zu reduzieren, wärs genial!
     
  10. #9 25. März 2006
    Hört sich sehr cool an! Nurnoch hoffen das das Serientauglich wird und die Ölproblme sind gelöst :D
    Aber wie sieht das mit der Effizienz dieses Gerätes aus? Wie viel wiegt denn 1.000 Liter Öl? Und diesmal den Post bitte ned löschen lieber mod, weil mich interessiert wieviel von dem Plastik umgewandelt werden kann...

    mfg r90
     
  11. #10 25. März 2006
    Wenn das so gut funktioniert und die Patente in Deutschland bleiben stehen uns ja rosige Zeiten bevor!
     
  12. #11 25. März 2006
    1) Was man unter "Öl" verstehe is in wirklichkeit eine mischung auf mehrere produkte (mehrere -CH-)
    2) So eine gute Ausbeute finde ist sehr verdachtig.
    3)1000 liter Öl sind ca. 680 - 700 kg (hangt von die Mischung ab)
     
  13. #12 25. März 2006
    Also ich finds ne gute idee das zu machen. Nebenwirkungen wird es bestimmt haben. So gut wie alles hat nebenwirkungen. Aber irgendwann ist auch das Plastik alle und dann suchen sie eine neue Methode...bis es dann dieses Material nicht gibt...und so weiter. Aber wer weiss was die Zukunft uns bringt. Ich bin auffjedenfall gespannt ob da jez was draus gemacht wird oder nicht.
     
  14. #13 25. März 2006
    Irgendwann wird trotzdem Schluss mit dem Öl sein darum sollte man jetzt andere Treibstoffe suchen die nicht so Umweltschädlich und Nachwachsend sind.
     
  15. #14 25. März 2006
    Na toll wie super die doch sind. Die wandeln Plastik in den Rohstoff ÖL zurück. Woraus ist Plastik denn?
    AUS ÖL!!!!
    Einfach weniger Plastik herstellen und das ÖL als Treibstoff verwenden und fertig ist die ganze Sache!!!
    Das ist mal wieder so ne sinnlose Erfindung. Nur Energieverschwendung!
     
  16. #15 25. März 2006
    Das ganze ist nicht so einfach wie du meinst, was für Plastik verwenden wird ist nicht nutzlich für Öl Herstellung.
     
  17. #16 25. März 2006
    Es geht ja im Recycling und nicht darum Plastik herzustellen um daraus Öl zu machen XD
     
  18. #17 25. März 2006
    @Papa Schlumpf:
    Gut, dass wir auf Joghurtbecher Mineralölsteuer zahlen. Außerdem ist das Plastik ja schon vorhanden. Man kann ja nicht einfach auf Plastikverpackungen verzichten, aber man kann sie in Öl umwandeln. Ist ne runde Sache, find ich.

    @wegicostums:
    Mach mal! Die Leute die sowas sagen sind doch die ersten, die sich beschweren, wenn man dann 30%mehr für den Kraftstoff zahlen muss.

    Wir sind zur Zeit noch auf das Öl angewiesen und daher auch an die Preise gebunden. Wenn es allerdings wirklich gelingen sollte Öl aus Abfall herzustellen, wäre das ein großer Fortschritt. Ich denke, dass dieses Verfahren durchaus von Vorteil ist.
     
  19. #18 25. März 2006
    So neu ist das Verfaren gar nicht nur sehr kostspilig im momment noch
     
  20. #19 25. März 2006
    boah geil

    wenn da durch öl gewonnen wird
    wird ja dann vielleicht des sprit billiger

    juhu;)
     
  21. #20 25. März 2006
    Ich reg mich zwar auf wenns teurer wird aber das hat meinermeinung nichts mit meiner Aussage zu tun.

    Wenn man bedenkt was alles aus Platik ist musst man schon bekenken haben auf was man alles verzicheten muss wenn es so wäre.
     
  22. #21 26. März 2006
    @wegicostums:
    Was ich damit meine ist, dass wir zur Zeit schlicht und ergreifend über keine adäquaten alternativen Antriebstechnologien verfügen und dass wir es auch in näherer Zukunft nicht werden. Das Problem is doch der Preis. Alle denken sich "Ach, wie toll, in 10 Jahren, da mach meinen Zersetzungsapparat an, und dann kommt da Wasserstoff raus, den mach ich dann in mein Auto und Fahr und da kommt nur Wasser aus dem Auto und das is dann soooo umweltfreundlich!", aber wissen nicht, dass das eine einzige Illusion ist. Der Wasserstoff wird nämlich aus Kohlenwasserstoffen, also auch aus Öl gewonnen, da das um ein Vielaches produktiver ist als die Gewinnung aus Wasser.

    Die Frage, die man sich allem voran stellen muss ist: "Gibt es eigentlich saubere Energie in diesem Sinne???"
     
  23. #22 26. März 2006
    es ist überhaupt nicht teuer....1 Barrel Öl kosten ca 15$...im gegenatz zu den normalen 30$

    @hada:
    Solarenergie oder Windenergie ist "sauber"
     
  24. #23 26. März 2006
    falsch, unser prof hat vorgerechnet 23jahre gibt es noch öl, die japaner und chinesen brauchen seit ihrem aufschwung jedes jahr 40% mehr öl pro anfallendem jahr!
     
  25. #24 26. März 2006
    man muß mal bedenken, auswas plastik besteht, da kann man auch nicht sein lebenlang von glücklich werden X(
     
  26. #25 26. März 2006
    Also das sind ja mal schöne News =)
    Und ich dachte schon, dass wir in einpaar Jahren alle mit Wasserstoff-Autos fahren müssen.
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...