Das iPhone ist giftig und kann unfruchtbar machen

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 16. Oktober 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 16. Oktober 2007
    Greenpeace rügt Apple für Verwendung giftiger Substanzen
    Die Umweltschutzorganisation Greenpeace hat Apples iPhone daraufhin untersucht, ob giftige Substanzen in dem Mobiltelefon enthalten sind. Dabei wurden gleich mehrere als gesundheitsgefährdend eingestufte Stoffe entdeckt. Erst im Mai 2007 hatte Apple versprochen, auf giftige Substanzen in ihren Produkten komplett zu verzichten.


    Greenpeace hat insgesamt 18 Komponenten des iPhones auf Umweltverträglichkeit hin überprüfen lassen. Dabei fand die Forschungsabteilung der Umweltschutzorganisation giftige Bromverbindungen und gefährliches PVC im Apple-Handy. Die Bromverbindungen befinden sich an der integrierten Handy-Antenne des iPhones, während die Headset-Kabel Phthalate (Weichmacher) enthalten.

    Diese Weichmacher sind in Europa als fortpflanzungsschädigend eingestuft und können die Fortpflanzungsfähigkeit von Männern beeinträchtigen, indem die Spermienanzahl verringert wird. In Europa dürfen diese Stoffe in Kinderspielzeug nicht verwendet werden. In Mobiltelefonen ist die Nutzung dieser Weichmacher nicht verboten. Andere Handy-Hersteller haben gleichwohl auf den Einsatz solch giftiger Substanzen in ihren Produkten verzichtet, betont Greenpeace.

    "Steve Jobs hat die Chance verpasst, das iPhone als ersten Schritt zu nutzen, um Apple-Produkte grüner zu machen", kritisiert Zeina Alhajj, Chemie-Expertin von Greenpeace. "Apple scheint weiter von der Vorreiterrolle bei grüner Elektronik entfernt zu sein als Konkurrenten wie Nokia, die bereits PVC-freie Handys verkaufen."

    Greenpeace bemängelt am iPhone außerdem, dass der Akku fest eingebaut und somit nicht ohne weiteres entnommen werden kann. Damit werde das getrennte Recycling erschwert, was eine höhere Belastung für die Umwelt bedeute, wenn das iPhone ausrangiert wird. Hierfür biete Apple keinen kostenlosen Recycling-Dienst, so dass das Problem auf den Kunden abgewälzt werde.

    Greenpeace fordert Apple auf, ein iPhone auf den Markt zu bringen, um in Bezug auf Umweltverträglichkeit das Niveau anderer Handy-Hersteller wie Nokia, Sony Ericsson oder Motorola zu erreichen, die auf giftige Substanzen in ihren Produkten verzichten. Ansonsten sei nicht ersichtlich, wie Apple sein Versprechen vom Mai 2007 einlöst, keine gesundheitsgefährdenden Chemikalien mehr in ihren Produkten zu verwenden.

    Gegenüber Macworld.com verkündete ein Apple-Sprecher, dass der Konzern sein Ziel weiter verfolge, keine giftigen Substanzen in ihren Produkten zu nutzen. Dabei enthüllte Apple, dass es noch bis Ende 2008 dauern wird, bis die gesamte Geräteproduktion so umgestellt ist, dass der Konzern auf die Verwendung giftiger Substanzen verzichten kann.


    quelle: Golem.de



    Apple droht Klage wegen des giftigen iPhones
    Warnhinweis über Verwendung giftiger Stoffe ist Pflicht
    Nachdem Greenpeace nachgewiesen hat, dass Apple im iPhone gesundheitsgefährdende Stoffe verwendet, droht dem Unternehmen in Kalifornien eine Klage. Denn bei der Verwendung der beanstandeten Chemikalien muss in dem US-Bundesstaat seit langem mit einer Warnung darauf hingewiesen werden.


    Apple hat nun 60 Tage Zeit, sich zu dem Vorfall zu äußern und möglicherweise eine Klage abzuwenden, berichtet MacWorld.com. Das US-amerikanische Center for Environmental Health hat Apple darauf hingewiesen, dass eine entsprechende Klage in Vorbereitung ist.

    Mit Verweis auf das Center for Environmental Health heißt es, dass kalifornische Gesetze vorschreiben, Produkte mit einem Warnhinweis zu versehen, die giftige Stoffe verwenden, wie es beim iPhone der Fall ist. "Es gibt keinen Grund, diese gesundheitsgefährdenden Chemikalien im iPhone zu nutzen", meint Michael Green, Executive Director des Center for Environmental Health. Von Apple gab es bislang keine Stellungnahme dazu.


    quelle: Golem.de
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 17. Oktober 2007
    AW: Das iPhone ist giftig und kann unfruchtbar machen

    Oh mann die Leute sind doch echt verrückt im Kopf , solche giftigen Stoffe sind bestimmt nicht in solch großer zahl enthalten , und ich denke es sind solche Stoffe , wie in jedem anderen Handy auch ..
    Verückt was GP da versucht
     
  4. #3 17. Oktober 2007
    AW: Das iPhone ist giftig und kann unfruchtbar machen

    tja, so hoch, wie es gelobt wurde, wird es auch kritisiert. Zuerst gingen die Touchscreens nicht mehr, dann giftige stoffe drin. Tja, doch wohl kein super "handy"
     
  5. #4 17. Oktober 2007
    AW: Das iPhone ist giftig und kann unfruchtbar machen

    pff...das mit dem unfruchtbar und so ist extra in der überschrift gehyped. wenn da jetzt stehen würde "enthällt giftstoffe die aber nciht schädlich sind" würde die news schon längs untergehen

    zumal man ja nicht die eingebaute Antenne frisst=)
     
  6. #5 17. Oktober 2007
    AW: Das iPhone ist giftig und kann unfruchtbar machen

    So ein schwachsinn, ich denke jedem "normal" denkenden menschen ist klar, das es nicht gerade gesund ist wenn man sone Handy Antenne oder nen Akku frisst :D
    Diese Greenpeace Spinner wollen nur nen bisschen auf sich aufmerksam machen.
    Mfg.
    Fraggy
     
  7. #6 17. Oktober 2007
    AW: Das iPhone ist giftig und kann unfruchtbar machen

    ich denke ein lacher ^^ einfach um mal wieder in den schlagzeilen zu stehen .. diese stoffe sind sicher nicht in großer Menge vorhanden und sowieso in jedem handy vorhanden ^^
     
  8. #7 17. Oktober 2007
    AW: Das iPhone ist giftig und kann unfruchtbar machen

    naja es geht nicht wirklich darum, dass man das iphone essen muss:rolleyes:

    es ist doch so, dass giftige stoffe auch über den kontakt mit der haut in den körper gelangen können, oder an der haut haften und man nimmt danach den finger in den mund...oder irgend sowas halt.

    brom zum beispiel ist extrem giftig (lasst ne flasche davon in der schule fallen und ihr habt mindestens 2 wochen frei^^)
    keine ahnung in welchem maße das sich aus dem handy löst und in den körper kommt, aber ne gafahr durch solche stoffe besteht vielleicht schon, so skurril und unsinnig find ich die news gar nich;)

    mfg robbynator
     
  9. #8 17. Oktober 2007
    AW: Das iPhone ist giftig und kann unfruchtbar machen

    naja es geht ja darum das es wohl in jedem handy gewisse giftstoffe gibt...
    hätte apple am anfang nicht son hype um das iphone gemacht würden jetzt auch nicht alle wegen jeder kleinigkeit rumheulen ...
    naja iwer meinte ja iwas wegen der antenne und wenns die ist kommste mit der ja nicht in kontakt...
     
  10. #9 17. Oktober 2007
    AW: Das iPhone ist giftig und kann unfruchtbar machen

    Manche Leute hier sollten einfach mal die Klappe halten...!
    Ah, sehe gerade was robbynator geschrieben hat :klatsch:

    Und dass Giftstoffe ja sowieso überall drin sind, gutes Argument! Am besten alle Richtlinien, die den Gebrauch bestimmter Materialien verbieten, aufheben! :rolleyes:
     
  11. #10 17. Oktober 2007
    AW: Das iPhone ist giftig und kann unfruchtbar machen

    Lol, das ist ja mal krass! ;-) Aber ich kenn glaube ich niemand der an seinem Handy leckt, von da her! ;-)
    Aber das ist typisch! Sobald mann Geld sparen kann, sind auch giftige Substanzen nicht mehr giftig! :-(
     
  12. #11 17. Oktober 2007
    AW: Das iPhone ist giftig und kann unfruchtbar machen

    Zum Glück lecke ich mein iPhone nicht ab. :p
    Naja aber mal im Ernst, so schlimm ist das doch nun auch nicht.
    Ich meine es gibt so viele giftige Stoffe in unserem Alltag und bisher ist noch nichts schlimmeres passiert. ;)
     
  13. #12 17. Oktober 2007
    AW: Das iPhone ist giftig und kann unfruchtbar machen

    Früher sind menschen auf der Jagd oder wegen Alterserscheinung gestorben, Krankheiten heute geht es uns Menschen fast schon zu gut jeder wird im schnitt älter und älter, ich hock öfter mal am PC, Telefoniere jeden tag mit meinem handy die haben giftige stoffe usw werd ich jetzt schwer krank und doch nur 80 statt 90 -.-
    Mensch ham die probleme die machen n mortz hype um nichts...

    bb.Cello
     
  14. #13 17. Oktober 2007
    AW: Das iPhone ist giftig und kann unfruchtbar machen

    Hast schon recht, aber mal ganz im ernst, glaubst du wirklich das du dir Gesundheitliche Gedanken machen musst wenn du mit deinen iPhone telefonierst? Was anderes ist es wenn man allergisch auf solche stoffe reagiert, aber da werden die Betroffenden wohl auch ohne greenpeace bescheid wissen.
     
  15. #14 17. Oktober 2007
    AW: Das iPhone ist giftig und kann unfruchtbar machen

    Korrekt! Ich will gar nicht wissen, was alles in meinen akutellen Handy ist.
    Der Klebstoffgeruch heute am Bahnhof ist sicher schädlicher als 10 iPhones!
     
  16. #15 17. Oktober 2007
    AW: Das iPhone ist giftig und kann unfruchtbar machen

    Naja wenn ich ein Iphone hätte würde ich mir denk ich mal nicht in die Hose wegen der giftigen Stoffe machen.
    Wie gesagt weiß ich ja nicht in welcher Konzentration diese dort vorliegen und wie schädlich es wirklich ist.
    Ganz ehrlich gesagt bezweifle ich auch, dass jetzt wegen dem Iphone die Impotenz/Krebsfälle spürbar steigen,

    Aber:

    Da die Stoffe giftig/krebserregend sind und da die Gefahr (an Krebs) zu erkranken noch mehr stiegt, sollte bei der Produktion natürlich darauf geachtet werden, dass solche Stoffe vermieden werden.

    Früher (in den 80er Jahre glaub ich) wurde in Lippenstiften, damit diese feucht bleiben noch Formaldehyd verwendet.
    Ist Formaldehyd giftig? -Ja, stark kreberregend und es wurde durch etwas anderes ersetzt.
    Sind aufgrund des Formaldehyds im Lippenstift Frauen an Krebs erkrankt?
    -Keine Ahnung, vielleicht nicht, aber warum sich der Gefahr überhaupt aussetzen, wenn sie verhindert werden kann?

    Solche Beispiele aus der Geschichte gibt es unzählige, da könnte ich noch paar Seiten mit füllen.

    Was ich damit sagen will ist einfach, dass das Krebsrisiko, sowieso schon hoch ist, und es ist doch besser wenn man, da wo man es kann, darauf achtet, dass es nicht unnötig noch mehr in die Höhe getrieben wird;)


    jetz habt er was zum lesen:)

    mfg robbynator;)
     
  17. #16 18. Oktober 2007
    AW: Das iPhone ist giftig und kann unfruchtbar machen

    Ganz ehrlich.......
    Das ist ma wieder typisch für das IPhone !
    Was sich das Ding shcon alles geleistet hat ist eich bewundernswert und ich halte es für den totalen Müll.
    Nun weiß ich aber nciht wie viel von diesen " giftigen Stoffen" enthalten sind aber ich finde es trotzdem schlecht , dass das nciht vorher entdeckt worden ist.
     

  18. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - iPhone giftig kann
  1. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    12.500
  2. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    4.079
  3. Apple iPhone 7: iOS hängt

    ulf54 , 14. November 2016 , im Forum: Handy & Smartphone
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    2.257
  4. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    2.878
  5. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    879
  • Annonce

  • Annonce