Das Kapital "reloaded"

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von nofuture, 12. März 2008 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 12. März 2008
    Hab das grade in den nachrichten gesehen.

    Des Bischofs blaues Buch
    "Das Kapital" reloaded

    Viele sahen sie schon auf dem Müllhaufen der Geschichte: Die massiven blauen Bände der Marx-Engels-Werke, einst in großen Mengen vom volkseigenen Aufbau-Verlag missionshalber in den Westen exportiert. Doch vielleicht sind sie dort nur zwischengelagert. Denn Karl Marx ist zwar tot, am 14. März bereits seit 125 Jahren. Verblichen ist auch sein Stern, ein ehrendes Andenken haben ihm seine realsozialistischen Anhänger gründlich verhagelt. Viel lebendiger präsentieren sich da so mache seiner Ideen, zum Beispiel wenn auf Managergehälter geschimpft wird oder wenn alle Räder stillstehen, wie gerade in den Berliner Verkehrsbetrieben.
    Da ist doch noch was zu gebrauchen

    Recycelt werden die Thesen des Kapitalismuskritikers jetzt ausgerechnet von einem Autor, der außer seinem Namen und Wirkungsort nichts mit dem Philosophen gemein zu haben scheint: Reinhard Marx, Erzbischof von München und bisher noch Bischof von Trier, möbelt die angestaubten Ansichten seines Namensvetters für das Zeitalter des Heuschreckenkapitalismus wieder auf und reichert sie mit christlichen Thesen an.

    Dabei hatte Marx 1.0 für Religion nur Verachtung übrig: Als "Opium des Volkes" bezeichnete er kurzerhand allen Glauben. Trotzdem zürnt ihm der Bischof nicht: "Der alte Marx hat ja nicht nur Unrecht gehabt mit seiner Kritik am Kapitalismus", meint er - und pflichtet ihm in einem Punkt bei: "Nie triumphierte das Kapital schamloser als heute."
    Und es passt auch noch alles zusammen

    Da lag es für den Bischof offenbar nahe, bei seiner Cover-Version auch gleich den Titel des alten Bestsellers für seine eigenen Ideen zu übernehmen: Auch seine Gesellschaftskritik wird "Das Kapital" heißen und in dem bekannten gediegenen Dunkelblau erscheinen. Und passt damit auch zu den Festmetern des Originals, die noch so manches Bücherregal dekorativ füllen. Selbige sind für Spätergeborene übrigens auch noch in den Grabbelkisten universitätsnaher Antiquariate kostengünstig zu erwerben.



    Find ich echt nicht in Ordnung wenn jetzt ein Bischof das buch verändert und das dann auch noch in der gleichen aufmachung wie das original rausbringt. wenigstens hab ich noch das blaue original ^^ Und grade da Religionen auch im endeffekt nichts anderes als multinationale konzerne sind, aht glauben bzw. Kirche meines erachtens nichts mit Kapitalismuskritik zutun und vor allem nicht mit der von Marx. Und der Kapitalismus hat sich ja im endeffekt genauso entwickelt wie marx es prophezeit nur, dass man halt beim Lesen auf die moderne übertragen muss.

    Was denkt ihr darüber ?

    €dit: @uelle: http://www.tagesschau.de/schlusslicht/kapital4.html
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 12. März 2008
    AW: Das Kapital "reloaded"

    Nach rechtsextremen Antikapitalismus nun auch christlicher.

    Ich bin zwar kein Gläubiger Mensch doch kann man meiner Ansicht nach trotzdem die frühen Christen als eine Form der "Urkommunisten" bezeichnen. Da das heutige Christentum mit dem damaligem aber nichts zu tun hat, ist es meiner Meinung nach Schwachsinnig Marxs antikapitalistische Thesen unter christlichem Deckmantel neu herauszugeben.
     
  4. #3 12. März 2008
    AW: Das Kapital "reloaded"

    Quelle

    Es gehört zum guten Ton bei so einem Artikel eine Quellenangabe zu machen! :cool:
     
  5. #4 12. März 2008
    AW: Das Kapital "reloaded"

    @ fenix

    wo waren denn bitte die ur-christen jemals ur-kommunistisch ? ICh weiß jezz partou nicht wann das gewesen sein könnte
     
  6. #5 12. März 2008
    AW: Das Kapital "reloaded"

    Es ist generell schwachsinnig Marxs verquere und völlig realitätsfremde Ansichten, in welcher Form auch immer, neu aufzulegen....
     
  7. #6 12. März 2008
    AW: Das Kapital "reloaded"

    In wie fern ist das Kapital denn völlih verquer und realitätsfremd ?

    Hast du es gelesen?
     
  8. #7 13. März 2008
    AW: Das Kapital "reloaded"

    und marx ist überhaupt nicht realitätsfremnd im endeffekt hat sich der kapitalismus so entwickelt wie marx es vor 125 jahren vorhergesagt hatte
     
  9. #8 13. März 2008
    AW: Das Kapital "reloaded"

    ne hat er nicht, deswegen erzählt er so ein zeugs. im übrigen ist marx (also der erste) als einer der bedeutesten soziologen angesehen und zwar in allen gesellschafts-wissenschaften. aber hauptsache mal was gepostet.

    dieser komische bischof hat natürlich wieder die ideale lücke gefunden, seinen müll zu vermarkten.
    ich glaub ich werd da sogar mal reinschauen (aber nicht kaufen), nur um zu sehen, wie er über's schamlose kapital schimpft und wirklich meint, er käme an die mehrere tausend seiten lange geniale analyse des kapitals heran. nur wenn ich das erste mal sehe, dass dieser zu erwartende müll als nachfolger oder gar weiterführung des kapitals bezeichnet wird, muss ich glaube ich ausrasten
     
  10. #9 13. März 2008
    AW: Das Kapital "reloaded"

    für die kapitalisten hat es aber einen entscheidenen vorteil, dass das Kapital neu aufgelegt und verweichlicht wird, so kann man das alte Kapital prima aus den Läden entfernen und durch das neue ersetzen und ich wette mit dir auf dem buch wird auch einfach nur marx - das kapital stehen. So kann man den intressierten leuten rima sand in die augen streuen...
     
  11. #10 13. März 2008
    AW: Das Kapital "reloaded"

    bin ich mir nicht sicher.
    es gibt ja sowas wie urheberrecht und man kann nicht einfach einen titel kopieren.
    weiss es aber nicht.
    zumal band 1 von karl marx ja weiterhin gedruckt wird (ich hab nur band zwei und drei in blau, band eins ist schwarz)
     
  12. #11 13. März 2008
    AW: Das Kapital "reloaded"

    naja aber in dem Artikel wird ja eindeutig gesagt, dass er das auch in dem dunkelblau ausliefern will wie das original im endeffekt ändert sich da ja nur der vornahme und der inhalt. Habe selber alle Bände in Blau. Und in den Meisten buchhandlungen ist das Kapital schon gar nicht mehr erhältlich und ich wette mit dir der ein oder andere wird drauf reinfallen. ICh selber werde mir auch das neue kaufen nur um zusehen was darin steht..... Aber wie gesagt ich stehe dem ziemlcih kritisch gegenüber
     
  13. #12 13. März 2008
    AW: Das Kapital "reloaded"

    ich glaube nicht, dass es da zu verwechslungen kommt.
    karl marx hat eine ganz andere sprache, erheischen von arbeitszeit z.B.
    und kauf dir das teil nicht, damit finazierst du das noch!!!!!
    les dich halt im buchladen rein oder leih es dir in der bücherei.
     

  14. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...