Das sind die Ohrring-Trends in diesem Frühjahr

Artikel von Tommy Weber am 1. März 2021 um 20:48 Uhr im Forum Allgemeines & Sonstiges - Kategorie: Trend & Lifestyle

Schlagworte:

Das sind die Ohrring-Trends in diesem Frühjahr

1. März 2021     Kategorie: Trend & Lifestyle
Der Winter verabschiedet sich langsam aber sich und die Mützen werden wieder in den Schrank geräumt. Mit dem Frühling beginnt zugleich wieder die Zeit der schicken Ohrringe, die im Winter durch die Mütze keine Chance hatten, auf sich aufmerksam zu machen. Aber welche Ohrringe sind in diesem Frühling modern? Auf welche Modelle darf Frau auf gar keinen Fall verzichten? Sind Perlen wieder IN, die lange Zeit mit einem Langweiler-Image zu kämpfen hatten?

Das-sind-die-Ohrring-Trends-in-diesem-Frühjahr.jpg


Es gibt eine Menge neuer Trends für jedes Alter, für jeden Geschmack und natürlich für jeden Geldbeutel.

Die Perlen sind wieder da!
Lange Zeit galten Ohrringe mit Perlen oder nur eine Perle im Ohr als eher langweilig und spießig. Perlen in den Ohren passten zum Twinset und zum Faltenrock, sie waren etwas für höhere Töchter und alles andere als trendy oder cool. Dann kam aber „Bridgerton“ – eine Serie auf Netflix mit hohen Einschaltquoten und einer Menge begeisterter Fans. Die Serie hat bislang alle Rekorde geknackt und deshalb ist es nicht weiter verwunderlich, dass das barocke Flair der Serie sich sogar als Fashion-Trend durchsetzen kann. Dank „Bridgerton“ sind Ohrringe mit Perlen endlich wieder ein Trend, fast schon ein Hype. Allerdings sind die altbekannten Perlenohrringe nach wie vor kein Thema, die Perlen haben vielmehr ein Upgrade bekommen.

Wer heute Perlenohrringe kauft, kann sie praktisch mit jedem Metall kombinieren, sie dürfen groß, aber auch unauffällig und eher dezent sein. Perlen richtig zu tragen, ist nicht ganz so einfach, denn sie müssen mit dem gesamten Outfit harmonieren. Perfekt ist hier ein einfacher Look, wie ein weißes Shirt, eine Jeans und als Stilbruch eine lässige Bikerjacke, auch zum Minimalismus-Look mit Sneakers und Jogginghosen sehen die Perlen in den Ohrringen toll aus.

Curated Ears - ein üppiger Trend
Normalerweise ist weniger bekanntlich mehr, aber beim Ohrring-Trend Curated Ears ist genau das Gegenteil der Fall. Hier ist mehr einfach mehr und wer den Trend mitmachen möchte, muss sich auf sehr viele Piercings im Ohr einstellen. Wichtig ist es, eine möglichst große Vielfalt in den Ohren zu tragen. Die Auswahl reicht vom Conch über den Helix bis hin zum Tragus, und das gleich in mehrfacher Ausführung. Es ist der wilde Mix aus vielen kleinen Steckern und ganz normalen Ohrringen, der den Trend Curated Ears ausmacht. Übrigens, eine Symmetrie auf beiden Ohren spielt bei diesem Trend keine Rolle mehr.

Ein Statement darf einfach nicht fehlen
Alle, die es möglichst auffällig mögen, werden sich freuen, denn zu den heißen Ohrring-Trends im Frühjahr 2021 gehören wieder die Statement-Ohrringe. Dieses Mal darf es ruhig ein XXL-Modell sein und wer IN ist, der zeigt dies mit goldfarbenen Metallplättchen in vielen verschiedenen abstrakten Formen. Mit den Statement-Ohrringen ist es schwer, übersehen zu werden. Für den Alltag sind sie die perfekten Begleiter, vor allem, wenn es am Morgen mal schnell gehen muss. Sowohl zum Messy Bun, dem schnell frisierten Dutt, sowie zum angesagten Hoodie-Style machen die großen Ohrringe einen eleganten Eindruck und passen ebenfalls zur großen Abendgarderobe. Um sie richtig zur Geltung zu bringen, ist der Zopf immer die passende Frisur.

Chunky - optimal für alle, die Creolen lieben
Creolen sind die mit Abstand beliebtesten Ohrringe, daher ist es keine Überraschung, dass sie in schöner Regelmäßigkeit wieder bei den aktuellen Trends auftauchen. Waren es im vergangenen Herbst noch die filigranen Creolen für den zarten Chic, so fällt der ringförmige Ohrschmuck in diesem Frühling auffällig und recht dick aus. Im Trend sind vor allem Mehrfach-Creolen, die immer so wirken, als wären gleich mehrere Creolen miteinander verbunden. Angesagt ist zudem der Chunky-Style, die etwas klobige Variante der schon so oft gesehenen dünnen Creolen. Werden sie im schlichten Metall-Design getragen, sind sie heute schon ein echter Klassiker.

Allerdings ist dieser Trend nicht für jede Frau geeignet. Zierliche, kleine Frauen sollten lieber weiter auf die dezente Variante setzen, denn sonst kann es passieren, dass die Chunky Ohrringe auf Dauer die Ohrläppchen ausleiern.

Ketten als Ohrringe
Wem der Perlen-Look in den Ohren doch zu klassisch ist, der sollte in diesem Frühling Ketten-Ohrringe tragen. Das Besondere an diesen Ohrringen sind die üppigen Gliederketten, die jetzt im Trend sind. Frauen, die sich in Szene setzen wollen, tragen extralange Modelle, die gerne mal bis zur Schulter reichen dürfen. Besonders elegant sind diese Trend-Ohrringe in echtem Gold oder Silber. Stilsicher sind die Frauen, die die Ketten-Ohrringe passend zum Muster der Halskette tragen. Allerdings ist es keine gute Idee, eine große Gliederkette um den Hals und ebenso große Kettenglieder an den Ohrläppchen zu tragen – es ist etwas „to much“.

Sind Herren-Ohrringe noch im Trend?
Ohrringe für den Herren sind längst mehr als nur eine Modeerscheinung. Schon in den 1970er Jahren waren Ohrringe für Männer ein Trend, allerdings nur bei Punkern, die sich Sicherheitsnadeln durch die Ohrläppchen gestochen haben. Heute tragen viele Männer kleine Creolen oder einfache Stecker oder auffälligen Ohrschmuck mit echten Steinen. Die Geschichte der Männer-Ohrringe reicht bis weit ins 17. Jahrhundert zurück. Neben dem Adel, der echten Schmuck am Ohr trug, liebten auch Soldaten und Seeleute die Ohrringe. In Deutschland kam diese Mode erst um 1810 an, besonders in Süddeutschland waren die Ohrringe für den Mann populär.

Die einen finden die Ohrringe für den Mann peinlich, die anderen finden es eher cool. Auch in diesem Frühling dürfen die Herren wieder zum Ohrring greifen, denn kleine goldene Creolen sind wieder IN. Out sind sogenannte Fake-Plugs, die eigentlich nur noch bei Hipstern IN sind. Ohrringe mit lustigen Motiven sind eher etwas für junge Männer, bei älteren Herren sieht das Ganze eher albern aus.

Echt oder lieber Modeschmuck?
Bei jedem neuen Schmucktrend stellt sich immer wieder die Frage: Soll der Schmuck echt sein oder reicht es auch, Modeschmuck zu kaufen? Ob echt oder Mode ist zugleich immer eine Frage der Kosten. Echter Schmuck für die Ohren ist teurer in der Anschaffung, verliert aber nie seinen Wert und sieht in zehn Jahren immer noch gut aus. Modeschmuck ist etwas für den Augenblick, für vielleicht eine Saison, bis ein neuer Trend kommt. Frauen und Männer, die gerne die neusten Trends mitmachen, sollten sich auf Modeschmuck konzentrieren. Trotzdem kann es nicht schaden, auch Ohrringe in der Schatulle zu haben, die echt und damit wertvoll sind.

Zur Autoren Facebookseite

Bildquelle: © Depositphotos.com / HayDmitriy
 
mirfan104 gefällt das.

Kommentare