Das Weiße zwischen Schale und Frucht (Orange, Mandarine...)

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von corehard, 4. August 2011 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 4. August 2011
    Hey,

    ich futter in letzter zeit aus lust und laune ziemlich viel grünzeug, obs, gemüse, früchte...

    hab aber bei jeder orange, mandarine usw. immer im hinterkopf, wie mir leute in meiner kindheit eingetrichtert haben, dass diese weißen fasern zwischen schale und fruchtfleisch nicht nur sehr bitter sind, sondern auch ungesund, bis hin zu nahezu giftig.


    habe mich nach dieser erinnerung an meine kindheit versucht, ein wenig schlau zu machen. jedoch lese ich immer wieder absolut gegensätzige meinungen...

    die einen sagen, diese fasern wären ungesund, giftig, unverdaulich
    die anderen meinen, es wäre sogar gesund, da dort ähnliches wie in antibiotika steckt, nur eben natürlich.
    und wiederum andere sagen, es ist lediglich bitter, ohne vor und nachteile.


    ich würds ja einfach schlichtweg immer gern ganz ab machen, aber bei dem großteil der früchte, ist es so verwachsen, dass es einfach nicht wirklich gelingt.


    kennt sich jemand genauestens aus?


    gruß
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 4. August 2011
    AW: Das Weiße zwischen Schale und Frucht (Orange, Mandarine...)



    Moin,

    hab hier mal einen Artikel aus der Zeit gefunden:

    Stimmts: Schwammiger Ballast | ZEIT ONLINE

    Sollte hilfreich sein ;)
     
  4. #3 4. August 2011
    AW: Das Weiße zwischen Schale und Frucht (Orange, Mandarine...)

    Ich kann dir jetzt eigentlich nur aus Erfahrung schreiben. Wirkliche Quellen habe ich nicht. Nur meine Kindheit und mein Leben.

    Ich mache das weiße Zeug so gut es geht weg, weils einfach eklig ist und den Geschmack der schönen Orange versaut. Wenn jedoch mal was hartnäckig ist oder ich zu faul bin, futter ich es einfach mit. Kann nur sagen, dass es mir nie geschadet hat. Nichtmal Bauchschmerzen oder ähnliches.

    In meiner Kindheit hab ich mich immer ziemlich pingelig angestellt was sowas anging. Das Zeug musste immer ab, weil es BÄH BÄH war :D. Meine Eltern sagten immer nur "Stell dich nicht so an, ist ja keine Schlange da"^^. Auch meine Großeltern essen das Zeug immer mit, wenn was dran bleibt. Habe ehrlich gesagt noch nie gehlrt das das giftig sein soll Oo.

    Bewusst essen würde ichs allerdings nicht. Da kann sonst was für ne antibakterielle Wirkung haben, es ist einfach wiederlich.

    Wenn du was antibakterielles suchst, kann ich dir die gute deutsche Hauszwiebel ans Herz legen ;)
     
  5. #4 4. August 2011
    AW: Das Weiße zwischen Schale und Frucht (Orange, Mandarine...)

    Ach was Giftig, hab früher auch hin und wieder die Schalen von Mandarinen gefuttert, nie ist was passiert, stand auf den Geschmack, so süß-bitter ^^
     

  6. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...