Datenbankstrukturierung

Dieses Thema im Forum "Programmierung & Entwicklung" wurde erstellt von Waldmeister, 3. Oktober 2005 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 3. Oktober 2005
    Guten Abend.
    Ich muss für eine Firma ein Programm erstellen.
    Dabei geht es um einen Geräteverleih.
    Die Firma verleiht am Tag ca. 3 Geräte, jedoch bisher nur auf Papier ohne jegliche Kontrolle, bzw Dokumentation.
    Programmiertechnisch ist diese Aufgabe für mich kein Problem, lediglich die Datenbank bereitet mir Probleme.
    Wie soll ich diese Aufbauen und was muss ich beachten.
    Ich hab mir das so vorgestellt:
    - Eine Tabelle mit den Geräten
    - Eine Tabelle mit den Verträgen, wo Kundenanschrift und eine Nummer angegeben sind.
    - Eine Tabelle mit den verliehenen Geräten.
    d.h.gerätenummer und Vertragsnummer, damit man weiß wer was geliehen hat.
    Sind meine Ansätze falsch?

    mfg Karle

    [hr]
     

  2. Anzeige
  3. #2 3. Oktober 2005
    also im grunde sind deine amsätze richtig.
    -tabelle: Geräte (Gerätenummer, entliehen ja/nein, zustand)
    -tabelle: verträge (kundennummer, daten des kunden(wie adresse etc), und vlt die dauer, evetuell noch der preis)
    das in den klammern sind die attribute
    so würde ich die tabellen machen.

    die schlüssel sind dann halt gerätenummer und kundennummer

    und dann abfragen zu:
    - welcher kunde hat was entliehen.
    - welches gerät wurde wie lange entliehen.

    mfg Terranier
     
  4. #3 3. Oktober 2005
    mein Problem ist nur:
    Der Kunde kann ja auch mehrere Geräte leihen.
    Wie sieht das dann aus?
    Das bereitet mir noch kopfschmerzen.

    mfg und Vielen Dank schonmal
     
  5. #4 3. Oktober 2005
    vlt die lösung:

    einfach in die tabelle verträge die gerätenummer einfügen. und dann haste auch die beziehung nämlich:
    Gerätenummer (Tabelle Geräte) und Gerätenummer (Tabelle Verträge)

    mfg Terranier
     
  6. #5 3. Oktober 2005
    das hab ich jetzt anders geregelt:
    In der TZabelle Geräte kommt unter verliehen die Vertragsnummer hin.
    Nur ein anderes Prob:
    Dazu soll auch das Verbrauchsmaterial wie zB Schleifscheiben kommen.
    Und da kann der Kunde ja mehrere mitnehme, wie soll ich diese am besten auflisten, eine neue Tabelle?

    mfg
     
  7. #6 4. Oktober 2005
    also ich würde dafür ne neue tabellen machen. die nennste dann Verbrauchsmaterial.
    da kommt dann nummer, kundennummer, bestellemenge und vlt noch preis rein.
    dann dürfte das eigentlich funzen.

    mfg Terranier
     
  8. #7 8. Oktober 2005
    moin...will mich jetz auch mal dazu äußern...wurde zwei jahre mit datenbankdesign gepeinigt...

    1. Tabelle: Kunde (Name, Vorname, Anschrift (auf mehrere Felder aufteilen), Kundennummer (Prim-Key), Tel, Fax, eMail)

    2. Tabelle: Artikel (Artikelnummer (Prim-Key), Name, Lagerbestand (könnte auch in ne neue Tabelle ausgelagert werden, von wegen der Modularisierung), Preis, Beschreibung, ...)

    zwischen 1. und 2. Tabelle besteht eine m-n Beziehung, die lösen wir mithilfe einer 3. Tabelle auf

    3. Tabelle: Bestellungen (Kundennummer, Artikelnummer, Bestellmenge, Auslieferungsdatum, Leihzeitraum, ...)

    Wenn dir das nicht weiterhilft, beschäftige dich mal mit den Grundlagen des Datenbankdesign, einfach mal nach 1. + 2. + 3. Normalform des DB-Design googln, wsenn da nix bei rauskommt, auf Wikipedia hab ich das schonmal gesehn.

    cya

    P.S.: Hatte keine Lust daraus en Entity-Relationship-Model zu basteln, kann ja noch jemand machen, wenn er sonst nix besseres zu tun hat ;)

    ...aso...ich glaube mein DB-Lehrer würde mir dafür den Kopf abschlagen, Gruß an meine Mitstreiter :)
     
  9. #8 8. Oktober 2005
    Hmm scheint gut auszusehen =)
    So in der Art hatte ich es mir auch Vorgestellt.
    Ich glaub das programmieren wird einfaacher wie die Datenbank zu designen =)
    Also danke euch nochmal!!!!
     

  10. Videos zum Thema