Datenrettung

Dieses Thema im Forum "Hardware & Peripherie" wurde erstellt von $h@q, 30. Juni 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 30. Juni 2007
    Hallo,

    ich habe folgendes Problem mit meiner Externen Festplatte. Ein Freund von mir hat beim aufbauen leider das Notebook Netzteil angeschlossen und somit leider die Festplatte in einen Kurzschluss versetzt bzw. die Platine ist defekt. Habe eine Firma gefunde die mir die Platine tauschen würde. Allerdings befinden sich auf der Platte einige Sache die da besser nicht sein sollten. Könnte ich dafü angezeigt werden bzw. meldet die Firma der Polizei das sich musik und Filme auf der Platte befinden?
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 30. Juni 2007
    AW: Datenrettung

    Nein, die Firma darf gar nicht auf deine persönlichen Daten ohne irgendein Polizeilichen Brief zugreifen. Und falls doch dürfen die gar nichts sagen, da sie sonst gegen das Datenschutz(glaub ich?!) verstoßen. Die dürfen als Firma gar nicht deine Daten lesen bzw. auswerten.
     
  4. #3 30. Juni 2007
    AW: Datenrettung

    Warum machst Du das Gehäuse nicht auf und baust die Platte aus?

    Die ist intern - je nach Alter entweder per IDE oder S-ATA angeschlossen (bei 3,5"-Platten) - nicht mehr und nicht weniger. Du kannst dann die Platte in einen Rechner von Dir oder einem Bekannten einbauen und dann die Daten runterholen/runterbrennen und anschließend alles löschen.

    Bei 2,5"-Platten ist im Prinzip auch nicht anders, nur daß Du entpsrechend kleineres IDE-Interface hast.

    Positiver Nebeneffekt: Du weißt, daß mit der Platte noch alles i.O. ist, bevor Du Geld in die Reparatur investierst.

    ;)
     
  5. #4 30. Juni 2007
    AW: Datenrettung

    das habe ich ja bereits gemacht nicht die Platine vom externen gehäuse ist defekt sonder die von der Festplatte mir geht es mehr darum ob ich es riskieren kann die platte einzu schicken obwohl sich dort musik und filme drauf befinden
     
  6. #5 30. Juni 2007
    AW: Datenrettung

    Sorry, da hab ich Dich falsch verstanden.

    Die Platte war wohl nicht zufällig verschlüsselt, oder?

    So gesehen wäre mir persönlich das Ganze zu heikel; sind denn auch Daten dabei auf die angewiesen bist?

    Wegen "Sachen, die da nicht drauf sein sollten" würde ich das Risiko nicht eingehen.

    Die müssen ja die Platte nachher zumindest ausprobieren (und zwar Schreib- und Lesezugriffe). Und ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass jemand der von einer Straftat Kenntnis bekommt, diese auch melden muß - und das wäre hier spätestens bei dem Test der Fall ... aber da solltest Du einen Rechtsanwalt fragen.

    Hat die Firma ihren Sitz überhaupt in DE?

    Ansonsten bezahlst Du ja eine Datenrettungsfirma nicht nur für die Reparatur, sondern auch für die Vertraulichkeit ... was steht auf deren Website bezüglich Vertraulichkeit?

    -> Sehr schwere Entscheidung.

    Vielleicht kannst Du ja auch selbst hinfahren und die ganze Zeit dabei bleiben ;)
     
  7. #6 1. Juli 2007
    AW: Datenrettung

    Also in den AGB der Datenrettung Phönix die mir die Platte Retten würden:

    3. Geheimhaltung
    3.1. Im Rahmen ihres Geheimhaltungsgrundsatzes verpflichtet sich Daten Phoenix, ohne vorherige Zustimmung des Kunden keine Informationen oder Dateien preiszugeben, die auf Datenträgern des Kunden geliefert, gespeichert oder von diesen wiederhergestellt wurden, außer an Mitarbeiter oder
    Page 1 of 4
    Handlungsbefugte von Daten Phoenix, die entsprechenden Geheimhaltungsvereinbarungen bzw. den relevanten gesetzlichen Vorgaben unterstehen.
    3.2. Daten Phoenix verpflichtet sich, nur befugte Ingenieure zur Datenwiederherstellung einzusetzen und sicherzustellen, dass alle an Daten Phoenix übersandten Datenträger an einem sicheren Ort in ihrem Hause verwahrt werden.
    3.3. Alle von den Datenträgern des Kunden wiederhergestellten Daten werden auch sicheren Servern gemäß dem Datenschutzgesetz von 1998 gespeichert.


    --- Also eigentlich dürften die das dann gar nicht weiter geben oder wie seht ihr das
     
  8. #7 1. Juli 2007
    AW: Datenrettung

    Es sind knapp 28 gb musik druff aber teilweise auch legale
     
  9. #8 1. Juli 2007
    AW: Datenrettung

    Interessiert die eigentlich nen Scheißdreck, wenn die nur die Platine austauschen sollen und keine Datenrettung durchführen, können die gar nicht an die Daten ran.

    Mir hat mal einer ausm Computerladen erzählt, dass die beim Reparieren von ner Kiste beim Testen Kinderpornos gefunden haben, die durften den aber nicht anzeigen, da die nicht das Recht dazu hatten, das überhaupt anzuschauen.

    Also soviel zur rechtlichen Lage.
     

  10. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...