Datensicherung Großervater-Vater-Sohn Prinzip Frage

Dieses Thema im Forum "Sicherheit & Datenschutz" wurde erstellt von Mr.y, 26. Januar 2012 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 26. Januar 2012
    Hallo, ich setze mich gerade mit diesem Datensicherungkonzept auseinander und da fehlt mir eine Frage ein:
    1.Tagessicherung (Sohn 1-5)
    2.Wochensicherung(Vater 1-4)
    3.Monatssicherung (Großvater 1-12)
    Ablauf: Montag wird S1 bis Freitag S5 erstellt.
    Am Fraig wird die erste Vater1(v1) erstellt.
    Beinhaltet diese V1 dann die S1 bis S5 oder nur die S5??
    Das selbe eine Ebene Höher
    Wenn ich bei V4 bin, wird die ergste Großvater(G1) erstellt.
    Enhält die G1 dann V1 bis V4 oder nur die V4???
    Danke für die Tipps
     
  2. Heute Deals & Sale mit stark reduzierten Preisen: Jetzt alle ⚡ Angebote finden.


  3. #2 26. Januar 2012
    AW: Datensicherung Großervater-Vater-Sohn Prinzip Frage

    V1 = S1 bis S5 (S4)
    G1 = V1 bis V4

    Alles andere macht keinen Sinn.

    Allerdings brauchst du nur S1 bis S4 (und nicht S5) da S5 ja automatisch in Vx mitgesichert wird. (Da die sicherungen S5 und Vx ja gleichzeitig durchgeführt werden würden)

    btw. mir war diese Generationenprinzip übrigens neu (auch wenn es eigentlich einfach ist) allerdings frage ich mich wer den dreck erfunden hat da es den Prozess meiner Meinung nach nur umständlicher erklärt..
     
  4. #3 26. Januar 2012
    AW: Datensicherung Großervater-Vater-Sohn Prinzip Frage

    aaahh oke,
    Also erste Wochensicherung enthält Sicherungsdateien von Montag bis Freitag.
    Dann würde die Hirachie ja so aussehen:

    S1; S2; S3; S4
    W1;
    W1; W2; W3; W4
    M1
     
  5. #4 26. Januar 2012
    AW: Datensicherung Großervater-Vater-Sohn Prinzip Frage


    ?

    Tx = Tagesicherung x (4 Stück)
    Wx = Wochensicherung x (4 Stück)
    Mx = Monatsicherung x (12 Stück)

    Montag bis Donnerstag wird T1 bis T4 angelegt (Als pro Tag eine sicherung)
    Am 1. Freitag im Monat wird W1 angelegt welche T1 bis T4 und Freitag enthält
    Am 2. Freitag im Monat wird W2 angelegt welche T1 bis T4 und Freitag enthält
    Am 3. Freitag im Monat wird W3 angelegt welche T1 bis T4 und Freitag enthält
    Am 4. Freitag im Monat wird W4 angelegt welche T1 bis T4 und Freitag enthält
    Am letzen Tag des Monats wird Mx (im ersten monat M1, im Monat x Mx, im 12ten Monat M12) mit W1 bis W4 angelegt.
    (nur als beispiel)

    Man kann es natürlich auch nach dem Generationenprinzip machen dann ist:

    Tx = Sx (Sohn)
    Wx = Vx (Vater)
    Mx = Gx (Großvater)
     
  6. #5 26. Januar 2012
    AW: Datensicherung Großervater-Vater-Sohn Prinzip Frage

    nicht vergessen es können auch 5 Freitage im Monat vorkommen
     
  7. #6 27. Januar 2012
    AW: Datensicherung Großervater-Vater-Sohn Prinzip Frage

    Speicherplatz sparen und genau so sicher müsste doch auch
    4*tagessicherung = 1*wochensicherung
    3*wochensicherung = 1*Monatssicherung
    12*Monatssicherung

    Falls man Platzsparend agieren möchte.
     
  8. #7 27. Januar 2012
    AW: Datensicherung Großervater-Vater-Sohn Prinzip Frage


    Die Wochensicherungen werden nach der Monatssicherung ja quasi verworfen, desweiteren findet die monatssicherung, im gegensatz zu tages/wochensicherung, nicht (unbedingt) am gleiche tag wie die wochensicherung statt.
     

  9. Videos zum Thema
    Video Script
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Themen mit den Stichworten: Datensicherung Großervater Vater

  1. Datensicherung Windows 7 ohne Zugriff
    Birka, 17. September 2013 , im Forum: Windows
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.140
  2. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.124
  3. Samsung S 3 Datensicherung?
    ZuGuT, 21. September 2012 , im Forum: Handy & Smartphone
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    856
  4. Klausel [email protected]
    sebi2005, 19. Juli 2012 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    721
  5. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    856