[delphi] autowebbrowser

Dieses Thema im Forum "Programmierung & Entwicklung" wurde erstellt von headi, 26. Mai 2005 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 26. Mai 2005
    Hi

    Also ich würde gerne mal wissen,
    wie man ein programm macht,
    das sich z.B. hier im Forum rumklickt.
    Das heisst, ich sollte dem programm irgendwie sagen können,
    wo er draufklicken und was er wo eingeben soll.

    So als Beispiel sollte man damit ganz einfach einen neuen account erstellen können.
    Ich meine das eigentlich so ähnlich wie ein "tranzformer" (webspacefaker) oder wie die heissen.


    Könnte mir das bitte einer erklären??

    Und nein ich möchte nicht das Forum hier überspammen oder sowas.


    mfg headi
     

  2. Anzeige
  3. #2 26. Mai 2005
    Da ich kein Delphi kann, kann ich leider nicht mit Sourcecodes aushelfen, aber dafür mit umso mehr Theorie :D

    Einfaches rumsurfen ist ja noch ganz einfach. Du musst dir halt irgendeine Webseite runterladen und diese nach Links durchsuchen. Wenn die Seite nicht dynamisch generiert wird könntest du auch die URLs, die du "anklicken" willst, direkt aufrufen bzw. herunterladen. So "klickst" du dich dann Seite für Seite durch.

    Formulardaten ausfüllen ist schon etwas kompizierter. Guck dir mal im Quellcode der Seite an, wie das Formular aufgebaut ist, also an welche Seite der Inhalt gesendet wird und wie die ganzen Einzelnen Elemente, die übertragen werden, heißen. Dann rufst du diese Seite dann auf, also z.B. "http://www.domain.de/scripts/register.php?user=headi&pass=abc&Street=..." usw. Das geht aber nicht immer, sondern nur, wenn im Seitenquelltext
    Code:
    <form ... method="GET">
    Wenn method="POST" da steht, wie in diesem Forum, wird die Sache sehr kompliziert. Dann nämlich musst du die Werte, die übertragen werden sollen, an die Seite senden, und nicht einfach eine Seite mit Parametern in der URL aufrufen.
    Dazu hätte ich nen Beispiel, wie man in diesem Forum ne PN senden kann, allerdings in C#, vielleicht hilft's dir ja trotzdem.
    Die unteren 5 Codezeilen sind am wichtigsten.
     
  4. #3 27. Mai 2005
    also um Webseiten aufzurufen ohne die Seite "wirklich" zu sehen ist "wget" sehr gut einsetzbar
    das kleine Tool gibts auch für windows (google..)

    dann per komandozeile (oder besser 'ne Stappelverarbeitungsdatei ..bat | oder halt ein kleines Proggie welches wget aufruft)
    Code:
    wget -v --delete-after http://www.dieSeitevonderichwaswill.de?BspVariable=BspWert&BspVariable2=BspWert2 (per & trennt man die Variablen)
    
    --delete-after bewirkt das die zurückgegeben Webseite nicht gespeichert wird 
    
    so wenn du jetzt noch die entsprechenden Parameter, welche bei der Registrierung notwendig sind mit angeben (bei "kostenloser" Foren-Software ..kann man ja selber gucken wie die bezeichnet sind - bei firefox gibt es aber auch eine Funktion welche die Variablen eines Formulares zurück gibt)

    nun muss man eben ein wenig rumprobieren (zum bsp wenn sich die Registrierung aus zwei Seiten aufbaut)


    ich hoffe ich konnte dir einen kleine Denkhilfe geben :-D
    ..bei Foren ist aber relativ unwahrscheinlich das es so "einfach" funktioniert, da diese eine Bildabfrage verwenden
    - aber eine einfache Klick-Statistik oder ein Gästebuch sollte man damit flooden können :p

    ..falls dir das nicht gefällt würde ich dir raten mal die bei Delphi die Indy Komponente näher in betracht zu ziehen :-D

    greetz blackbone

    achja wget läuft auch über Proxy *g* ^^

    ...ich hoffe das war einigermaßen verständlich
     
  5. #5 28. Mai 2005
    Vielen dank ihr beide!
    Hat mir sicher ein bisschen geholfen!

    Könnte mir jetzt mal einer sagen,
    wenn ich ein gästebuch flooden möchte,
    da hat es zwei felder eines für name, und eines für nachricht.

    und ein button mit senden.

    Wie müsste dann der code aussehen??

    Hat da jedes feld eine variable ich denke html benutzt ja nur namen oder?
    würde das dann so aussehen?
    Kann ich dann auch noch eirgendwie einbauen das der automatisch klickt oder macht er das
    bei dieser url schon?


    Code:
    wget -v --delete-after http://www.dieSeitevonderichwaswill.de?name=ollo&nachricht=hallo du (per & trennt man die Variablen)--delete-after bewirkt das die zurückgegeben Webseite nicht gespeichert wird 
    @wolfio2005 ; ähm was soll das denn?
     
  6. #6 28. Mai 2005
    geht relativ einfach mit delphi du musst nur das twebbrowser objekt benutzen wenn du danach googlest findest du auch genügend anwendungsbeispiele dafür .
    so ist es zb möglich sich automatisch einzuloggen:

    if (pruefurl1(webbrowser1.LocationURL)='true') then
    begin
    WebBrowser1.OleObject.Document.forms.Item(0).login.value:=edit5.Text;
    WebBrowser1.OleObject.Document.forms.Item(0).passwd.value:=edit6.Text;
    WebBrowser1.OleObject.Document.forms.Item(0).submit();
    end;


    mfg master
     
  7. #7 31. Mai 2005
    ..sobald man gewöhnlicherweise in einem Formular auf submit klickt wird eine (meist) andere Seite aufgerufen ..und zwar mit den entsprechenden Parametern, welche in das Formular eingegeben wurden.
    - wget ruft nun gleich die zweite Seite mit den Parametern auf --> du musst bei wget die zweite Seite angeben

    die Namen werden in PHP dann in Variablen umgewandelt ...man kann also von Variablen sprechen (auch wenn es 'unsauber' ist)

    so wie du es beschrieben hast denke ich mal das der Aufruf funktionieren sollte / könnte ;-)

    //oder man macht es wie masterblaster beschrieben hat ..kommt aber (glaube ich) auf das selbe raus ;-) - macht nur ein wenig mehr Arbeit ..ist dafür aber komfortabler

    greetz blackbone
     

  8. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - delphi autowebbrowser
  1. DR/Delphi.Gen2

    muddern , 3. April 2016 , im Forum: Viren, Trojaner & Malware
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    877
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.097
  3. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    747
  4. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.211
  5. Antworten:
    20
    Aufrufe:
    3.301