Der größte deutsche Denker

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von Dr. Manhattan, 5. Januar 2009 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 5. Januar 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    Also ich würde gerne wissen, welchen Deutschen ihr besonders bewundert.
    Ich denke, man könnte von Dichtern über Philosophen bis hin zu Religionskritikern jeden beliebigen nennen,
    aber ihr solltet euch auf einen beschränken und eure Wahl auch kurz begründen.

    Mein persönlicher Favorit: Friedrich Nietzsche (1844-1900): dt. Philosoph, Dichter, Philologe
    [​IMG]
    {img-src: http://portal.uni-freiburg.de/ndl/forschung/nietzsche/portrait}


    Habe bisher von ihm Ecce homo gelesen, was ich sehr aufschlussreich finde, vorallem, da es einen tiefen Einblick in sein Leben und seinen Verstand gibt,
    und einen Teil von Also sprach Zarathustra.

    An Nietzsche finde ich besonders gut, dass er gegen allgemeine Normen polemisiert und kein Blatt vor den Mund nimmt.

    Für mich ist er der größte aller Philosophen. :]
     

  2. Anzeige
  3. #2 5. Januar 2009
    AW: Der größte deutsche Denker

    Albert Einstein (4.03.1879 - 18.04.1955 deutscher Physiker und Nobelpreisträger)
    sollte bekannt sein :p

    Für mich war der Typ einfach genial, allein die Relativitätstheorie und Quantenphysik sprechen schon für sich und dann noch sein politisches Engagemet für Frieden und Völkerverständigung.

    Ich zitiere mal was:
    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

    Wo er recht hat, hat er recht =)
     
  4. #3 5. Januar 2009
    AW: Der größte deutsche Denker

    Karl Marx ....... Wer das Proletariat gelesen hat , weiss wie weiträumig dieser Mann gedacht hat
     
  5. #4 5. Januar 2009
    AW: Der größte deutsche Denker

    Du meinst das Kapital oder das Manifest der kommunistischen Partei? ;)


    Muss Joker zustimmen, seine wirtschaftsanalyse und seine Vorraussagen sind wirklich sehr durchdacht und zum Größten Teil auch zutreffend, und wenn man bedenkt wann er gelebt hat, in einer Zeit in der der Kapitalismus und die Industrie erstnoch in der Entwicklung waren ... respekt.


    An zweiter Stelle bei mir:

    Nicolaus August Otto
    (* 10. Juni 1832[1] in Holzhausen an der Haide/Taunus; † 26. Januar 1891 in Köln) war ein Autodidakt und der Erfinder des nach ihm benannten Ottomotors. Er absolvierte nie ein Hochschulstudium, erhielt aber später die Ehrendoktorwürde.
    [​IMG]
     
  6. #5 6. Januar 2009
    AW: Der größte deutsche Denker

    Ja das Manifest der komm. Partei , wird aber auch als Proletariat bezeichnet ;) . Also das Kapital ist echt verdammt schwierig zu lesen , sehr sehr anstrengend !!!
     
  7. #6 6. Januar 2009
    AW: Der größte deutsche Denker

    Das Proletariat bezeichnet die Arbeiterklasse und nicht das Manifest, soweit ich weiß...
    Alternativ nennt man es "Kommunistisches Manifest".
     
  8. #7 6. Januar 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Der größte deutsche Denker

    Ich hoff mal deutschsprachig (Österreicher) zählt dazu... ist ja irgendwie fast das gleiche^^

    Karl *****r (* 28. Juli 1902 in Wien; † 17. September 1994 in London) war ein österreichisch-britischer Philosoph, der mit seinen Arbeiten zu Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie, zur Sozial- und Geschichtsphilosophie sowie zur politischen Philosophie den kritischen Rationalismus begründete.


    Ich les nicht oft und auch nicht wirklich gerne solche Sachen, aber Die offene Gesellschaft und ihre Feinde kann ich nur empfehlen.
    Ist glaub ich das erste Buch aus der philosophischen Ecke, das ich nicht völlig öde, trocken, langweilig und unverständlich fand^^
    karl-popper.jpg
    {img-src: //www.utilitarianism.com/karl-*****r.jpg}
     
  9. #8 6. Januar 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Der größte deutsche Denker

    Sigmund Freud

    freud.jpg
    {img-src: //persoenlichkeiten.info/bilder/groesster-denker/freud.jpg}



     
  10. #9 6. Januar 2009
    AW: Der größte deutsche Denker

    Rolf Seger (SGR) ;)

    löst sogar die unlösbaren sudokus, ich schwöre!
     
  11. #10 6. Januar 2009
    AW: Der größte deutsche Denker

    da gibt es viele!

    zum einen wäre da albert einstein: wenn man sich vorstellt was er für gedankenexperimente geleistet hat und wie er über die damaligen grenzen der physik hinweggesehen hat und völlig neue wege gegangen ist, dann ist das eine höchst beachtliche leistung!

    aber auch unser altkanzer helumt kohl sollter hier erwähnt werden, war er doch einer der treibenden Kräfte, vllt. sogar DIE treibende kraft bei der wiedervereinigung!
     
  12. #11 6. Januar 2009
    AW: Der größte deutsche Denker

    Klassisch, Goethe. Begründungen gibts so viele wie Werke (aller Art, nicht nur Dichtung) von ihm.
     
  13. #12 6. Januar 2009
    AW: Der größte deutsche Denker

    Ich schwanke zwischen Carl Friedrich Gauss und Albert Einstein. Um eine Wahl zu treffen, sage ich -Gauss-. Ich wähle ihn, weil er Auf Grundlage fundierter Philosophie und Naturwissenschaft zu entscheidenten mathematischen Erkenntnissen kam und unser Denken sowohl naturwissenschaftlich, als auch rational und ebenso technologisch prägte.
    [​IMG]


    Liebe Grüße, fashfish!!!
     
  14. #13 6. Januar 2009
    AW: Der größte deutsche Denker

    Also ich finde auf jeden Fall, dass Karl Marx dazu gehört.
    Das Kapital ist lang und trocken aber dennoch eines der besten Werke, die es je gab.

    Auf dem lyrischen Teil der Weltgeschichte sehe ich allerdings Goethe ganz oben.
    Wer Faust: Eine Tragödie gelesen hat, der weiß, was Dichtkunst ist.

    Aber natürlich waren auch Nietzsche und andere, wie *****r oder Einstein wahre Genies, wenn es ums Denken ging.
     
  15. #14 7. Januar 2009
    AW: Der größte deutsche Denker

    Martin Luther (ursprünglicher Nachname Luder; * 10. November 1483 in Eisleben, Sachsen-Anhalt; † 18. Februar 1546 ebenda) war der theologische Urheber und Lehrer der Reformation.

    Hoffe ich kann den hier dazuzähln.

    Für mich jedenfalls einer der einflussreichsten deutschen aller zeiten da er seinerzeit einfach ein querdenker war der seinesgleichen gesucht hat.

    Er hat sich als erster gegen die katholische kirche und den papst gestellt und die handlungen hinterfragt was seinerzeit undenkbar war.

    Schließlich hat er auch ein ganzes Religionsbild entscheidend geprägt als "gründer" und begründer des Protestantismus.
     
  16. #15 7. Januar 2009
    AW: Der größte deutsche Denker

    Wenn ich ihn vllt. nicht als den größten deutschen Denker bezeichnen würde finde ich

    Emmanuel Kant

    sehr wichtig!
    Er war einer der treibenden Kräfte der Aufklärung und hat bis heute gültige Aussagen für die Menschheit geschaffen.
    Wie beispielsweise:
    "Sei fähig dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!"
    "Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde."

    so long greets wichtelmann
     
  17. #16 7. Januar 2009
    AW: Der größte deutsche Denker

    Johannes Gutenberg ( ca. 1400–1468 )

    [​IMG]

    Auch wenn er kein deutscher Denker ist, aber ohne Hr. Gutenbergs Buchdruck würden wir uns wahrscheinlich immer noch mit den Keulen ein über die Rübe kloppen und die deutschen Denker würde es in dieser Form nicht geben, da sie schlicht und ergreifend nicht bekannt geworden wären ohne Bücher. Gutenberg hat den Grundstein gelegt für unsere heutige Welt wie wir sie kennen.

    MfG
     
  18. #17 7. Januar 2009
    AW: Der größte deutsche Denker

    Ich muss mich auch an den ersten Post anschliessen. Nietsche war genial. Wobei bei seinen späteren Werken deutlcih durchschimmert, das er manisch depressiv war und nicht ganz für voll genommen werden kann.
    Aber einige Bücher von ihm sind wirklich harte Literatur und schwer zu lesen. Da braucht man überwindung das Buch auch vollständig durchzulesen und viel Zeit um auch alles zu verstehen.
     
  19. #18 7. Januar 2009
    AW: Der größte deutsche Denker

    Er war nicht manisch-depressiv, sondern hat kurz nach seinem 44. Geburtstag einen geistigen Zusammenbruch erlitten.
     
  20. #19 7. Januar 2009
    AW: Der größte deutsche Denker

    der egoist in mir schreit ICH....

    trotzdem wähle ich Einstein...
     
  21. #20 7. Januar 2009
    AW: Der größte deutsche Denker

    Immanuel Kant ist auch ein bekannter. Deutscher Philosoph. Hat eig ganz tiefgründige texte geschrieben.
     
  22. #21 7. Januar 2009
    AW: Der größte deutsche Denker

    Immanuel Kant (* 22. April 1724 in Königsberg; † 12. Februar 1804)

    War für mich ein großartiger Philosoph und Redner.
    Mich bewundert besonders jener Ausspruch von ihm, dürfte bekannt sein:

    "Habe den Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"
     
  23. #22 7. Januar 2009
    AW: Der größte deutsche Denker

    Ganz klar, Adam Riese...

    Klick mich
     
  24. #23 7. Januar 2009
    AW: Der größte deutsche Denker

    Es gibt sehr viele große Deutsche Denker man kann sich auf ein einzelnes Indivdium festlegen, ich sag alle haben sie ihren beitrag dazugegeben, zu erwähnen wäre hier noch Martin Heidegger, Fichte etc. deshlab rezitiere ich Heraklit und sage Alles sein eins !:)

    zu dem Buch Zarathustra von Nietsche :habe ich vor kurzem gelesen, ziemlich anstrengend. Aber das Buch ist einer der gottlosesten bücher die es gibt, solche äusserungen kann man einfach nicht machen, ich wollte desöfteren das buch zuschlagen und entsorgen aber ich hab es dennoch zuende gelesen, ich empfehle diese buch aufjedenfall nicht weiter und rate davon ab, sehr atheistisch geschrieben. its my opinion ;)
     
  25. #24 7. Januar 2009
    AW: Der größte deutsche Denker

    für mich gant klar gauß: Carl Friedrich Gauß – Wikipedia
    was der schon in jungen jahren geleistet hat ist einfach unglaublich.
    einstein ist für mich aber auch sehr weit oben.
     
  26. #25 7. Januar 2009
    AW: Der größte deutsche Denker

    zu dem Buch Zarathustra von Nietsche :habe ich vor kurzem gelesen, ziemlich anstrengend. Aber das Buch ist einer der gottlosesten bücher die es gibt, solche äusserungen kann man einfach nicht machen, ich wollte desöfteren das buch zuschlagen und entsorgen aber ich hab es dennoch zuende gelesen, ich empfehle diese buch aufjedenfall nicht weiter und rate davon ab, sehr atheistisch geschrieben. its my opinion ;)[/QUOTE]

    Nietzsche war ja auch Atheist. Jedoch geht es im Zarathustra nicht nur um "Gottlosigkeit", sondern um viele andere moralische Vorstellungen mit denen Nietzsche aufräumt und wer sagt denn bitte, dass man solche Äußerungen nicht machen kann?
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...