Der günstigste DSL-Anschluss

Dieses Thema im Forum "Netzwerk, Telefon, Internet" wurde erstellt von unicat18, 17. Juli 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 17. Juli 2007
    Der günstigste DSL-Anschluss

    Um im harten Wettbewerb um DSL-Anschlüsse nicht endgültig unterzugehen, hat die Deutsche Telekom jetzt die Billigtochter congstar gestartet. Ganz neu ist der Versuch allerdings nicht, bisher hieß das wenig bekannte Unternehmen congster. Geändert haben sich aber nicht nur ein "e" in ein "a", sondern auch die Tarife.

    Vorweg: Der billigste Anbieter ist der Telekom-Sprößling weiterhin nicht. Die Tarife liegen im Mittelfeld, haben allerdings einen Vorteil: Sie sind jederzeit kündbar, es gibt keine Mindestvertragslaufzeit. Für 39,35 Euro bekommt man bei congstar einen DSL 2.000 Anschluss mit Telefonie-Flatrate ins deutsche Festnetz. 42,34 Euro werden für DSL 6.000 fällig, 44,34 Euro für DSL 16.000. Ein Festnetz-Anschluss der Telekom ist zwingende Voraussetzung und in den Preisen eingerechnet.


    Es handelt sich um eine Internet-Telefonie (VoIP)-Flatrate, nicht um Telefonate über den Festnetzanschluss. In der Praxis macht das aber so gut wie keinen Unterschied. Die Qualität der Internet-Telefonie ist annähernd so gut wie Festnetz-Telefonie. Da ein Festnetz-Anschluss der Telekom Voraussetzung ist, können aber auch weiterhin kostenpflichtige Festnetz-Telefonate geführt und Call-by-Call Billig-Vorwahlen genutzt werden.

    1&1 und andere

    Größter Konkurrent ist 1&1. Hier gibt es DSL 2.000 mit Internet-Telefonie-Flatrate für günstige 29,99 Euro. (Ein Telekom-Anschluss ist nicht notwendig, Günstige Call-by-Call-Telefonate zu Mobiltelefonen oder ins Ausland daher nicht möglich.) Dieses Angebot ist allerdings nicht überall verfügbar. In Gegenden, in denen 1&1 nicht über ein eigenes Netz verfügt, kostet der Spaß 36,36 Euro inklusive dann notwendigem Telekom-Anschluss. Das schnellere DSL 16.000 schlägt mit 39,99 Euro bzw. 46,36 Euro pro Monat zu Buche. Größter Nachteil ist die Mindestvertragslaufzeit von zwei Jahren. Dafür bekommen Neukunden aber stark verbilligte, hochwertige Hardware.

    Einziger weiterer Anbieter ohne Mindestvertragslaufzeit ist Alice-DSL von Hansenet. DSL 4.000 inklusive Festnetz-Telefonie-Flat kostet 34,90 Euro, für DSL 16.000 werden 44,90 Euro berechnet. Auch hier entfällt der Telekom-Anschluss, Call-by-Call ist nicht möglich.

    Erträgliche sechs Monate Mindestvertragslaufzeit bietet Tele2 mit der günstigsten DSL 16.000-Offerte. Wo verfügbar sind 31,95 Euro inklusive Internet-Telefonie-Flat zu bezahlen. (Kein Telekom-Anschluss, kein Call-by-Call.)

    An Versatel wiederum müssen sich die Kunden zwei Jahre binden. Dafür wird 1&1 um einen Cent unterboten: DSL 2.000 samt Festnetz-Telefonie-Flat kostet 29,98 Euro, DSL 4.000 34,98 Euro, DSL 6.000 39,98 Euro und DSL 16.000 39,98 Euro. (Ebenfalls kein Telekom-Anschluss, kein Call-by-Call.)

    Teurer und ebenfalls mit 24 Monaten Mindestvertragslaufzeit sind die freenet-Angebote. DSL 2.000 inklusive Internet-Telefonie-Flat kostet 34,95 Euro, DSL 6.000 39,95 Euro und DSL 16.000 44,95 Euro. (Auch hier kein Telekom-Anschluss, kein Call-by-Call.)


    mfg unicat18
     

  2. Anzeige
  3. #2 18. Juli 2007
    AW: Der günstigste DSL-Anschluss

    Aus eigener Erfahrunf weiss ich das Billig nicht gleich gut ist. Zum Beispiel habe ich mit 1&1 sowie mit Freenet wirklich schlechte Erfahrungen gemacht.

    Bin nun bei der Telekom, da zahle ich zwar etwas mehr aber die Leitungen stimmen. (zum Beispiel Ping und Verfügbarkeit)
     
  4. #3 18. Juli 2007
    AW: Der günstigste DSL-Anschluss

    Vllt. ist das interessant für Dich
    *KLICK*

    Tele2 Flatrate 16.000kbits - 32€ pro Monat + Festnetzflatrate + 3 Telefonnummern + Keine Rechnung mehr bei der Telekom
     
  5. #4 18. Juli 2007
    AW: Der günstigste DSL-Anschluss

    Das Angebot von Tele2 ist ja Wahnsinn, danke für diesen Hinweis! Nur schade das erst Dezember unser Vertrag mit 1&1 abläuft. Danach muss ich mir einfach nochmal alles durch den Kopf gehen lassen und schauen was das günstigste ist :) am besten 16k , Teleflat & 2 Nummern! Das wäre einfach nur perfekt ;).

    Renoome bekommste mal.

    lG.
     
  6. #5 18. Juli 2007
    AW: Der günstigste DSL-Anschluss

    Naja da ich ja bald nach Tübingen ziehe werde ich wohl auch die Qual der Wahl haben, aber ic habe mich glaub ich schon für Kabel-BW entschieden, ich würde für ne 10000 leitung, internet flt und telefon flat knapp 30€ zahlen...

    hat jemand eventuell erfahrung mit kabel bw oder rät mir göeich ab?! dieser jemand könnte mir ja eventuell ne pm schreibem
     
  7. #6 18. Juli 2007
    AW: Der günstigste DSL-Anschluss


    Das Kabelnetz und die Architektur von Kabel BW sind auf jeden Fall sehr gut, die Technik liegt in den Telekom-Hauptverteilern und ich hab die mal zu Informationszwecken mit Kabel BW in Augenschein genommen.
    Wies bei denen mit Service etc. ist, kann ich dir aber nicht sagen. Mein Onkel ist bei denen, bei ihm ist alles reibungslos gelaufen.


    Und jetzt nochmal zum Thema: Billig ist nicht gleich günstig! Der allerbilligste Anbieter ist manchmal der, mit dem man so viel Stress bekommt, das man es am Ende bereut.
     
  8. #7 18. Juli 2007
    AW: Der günstigste DSL-Anschluss

    Danke :] Das Angebot ist leider nur in ca. 40% aller Städte verfügbar, hauptsächlich Städte, ab 20.000 Leuten.


    Ich muss Euch leider enttäuschen muss sagen, dass von meinem Freund der Anschluss permanent Probleme verursacht und der Service leider auch immer wieder am laufenden Band enttäsucht, dennoch ist das vllt. nur hier so...
     
  9. #8 18. Juli 2007

  10. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - günstigste DSL Anschluss
  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.560
  2. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    278
  3. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    251
  4. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    440
  5. Antworten:
    16
    Aufrufe:
    773