„Der Islam ist vergleichbar mit dem Faschismus"

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Thrake7, 9. August 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 9. August 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    Muslime in Deutschland
    „Der Islam ist vergleichbar mit dem Faschismus"

    Mina Ahadi (50) floh vor 30 Jahren aus dem Iran nach Deutschland. Heute ist die Menschenrechtsaktivistin Vorsitzende des Zentralrats der Ex-Muslime. Im Interview mit WELT ONLINE attackiert sie die machtpolitischen Interessen der Islam-Verbände.

    [​IMG]
    {img-src: http://www.welt.de/multimedia/archive/00343/ahadi_wal_DW_Berlin_343739g.jpg}​
    Die Islamkritikerin Mina Ahadi muss mit der Bedrohung durch Muslime leben​


    WELT ONLINE: Frau Ahadi, der Islamkritiker Ehsan Jami, Initiator des niederländischen Komitees für Ex-Muslime, musste nach Morddrohungen und einem schweren Überfall untertauchen. Wissen Sie, wie es ihm geht?

    Mina Ahadi: Wir haben gestern telefoniert. Die Situation ist für ihn sehr belastend. Er ist ein 22-jähriger Student und Lokalpolitiker, dem ein normales Leben unmöglich gemacht wurde. Er steht unter Polizeischutz und musste seine Adresse wechseln. Ohne Begleitung darf er nicht aus dem Haus. Der Zentralrat der Ex-Muslime verurteilt den Angriff scharf. Aber es war sicher nicht die letzte Attacke auf Kritiker des Islam. In den Niederlanden wurde deshalb schließlich sogar schon ein Mensch ermordet.

    WELT ONLINE: Sie sprechen von dem Filmemacher Theo van Gogh. Ist so etwas in Deutschland denkbar?

    Ahadi: Ja, denkbar ist das. Wer am Islam Kritik äußert, muss auch hier sehr aufpassen. Wir bekommen ständig Hassbriefe und Morddrohungen. Die Lage ist ernst. Die Polizei denkt zwar, sie habe alles unter Kontrolle, aber das sehe ich anders. Die Organisationen, die solche Morde oder Terror organisieren, haben große Kapazitäten und sind europaweit vernetzt.

    WELT ONLINE: Ist Ehsan Jami zu provokant aufgetreten? Er nannte den Propheten Mohammed einen Kriminellen und verglich ihn mit Osama Bin Laden.

    Ahadi: Schon Ihre Frage zeigt, was falsch läuft. Er hat eine Religion kritisiert, das ist sein gutes Recht. Es ist keine Sünde, über eine Religion Witze zu machen. Aber selbst im Westen lassen sich immer mehr Menschen einschüchtern. Kritik am Islam wird zum Tabu. Daran sind auch jene Politiker Schuld, die mit den Islam-Verbänden verhandeln, als würden diese tatsächlich für alle 3,5 Millionen Muslime in Deutschland sprechen. Wir sind aber nicht den islamischen Machthabern entkommen, um nun muslimische Funktionäre für uns sprechen zu lassen. Wir lassen uns nicht mundtot machen. Auch Ehsan will seine Arbeit fortführen, sagte er mir.

    WELT ONLINE: Sie sagen, der Islam habe starke politische Interessen.

    Ahadi: Der Islam ist vergleichbar mit dem Faschismus. Wenn im 21. Jahrhundert noch Frauen gesteinigt werden, kann es keine andere Bezeichnung geben. Dieser politische Islam, der im Nahen Osten operiert, versucht immer stärker, sich hier im Westen durchzusetzen. Bei der Kölner Moschee geht es doch nicht um Religionsausübung. Es gibt genug Moscheen in Deutschland. Aber diese große Moschee mit dem hohen Minarett ist ein Kräftemessen, und die Politik hat nachgegeben.

    Quelle: Welt Online
     

  2. Anzeige
  3. #2 9. August 2007
    AW: „Der Islam ist vergleichbar mit dem Faschismus"

    Naja, sie hat Mut, das muss man sagen. Interessant wird die Situation dadurch, dass sie quasi ihre Thesen selbst beweisen wird, sollte tatsächlich ein radikaler Moslem sich versuchen an ihr für ihre Aussagen zu rächen. Von daher bin ich auf die Reaktion der "gegenseite" gespannt.
    Interessant ist ebenso, dass sie sehr genau weiß, wovon sie spricht da sie selbst Moslem war.
     
  4. #3 9. August 2007
    AW: „Der Islam ist vergleichbar mit dem Faschismus"

    Halte ich alles für absoluten BS.

    Der Islam ist eine Religion. Religion ist Auslegungssache und hat überhaupt nichts mit Faschismus zu tun. Der Islam ist eine von Grund auf genauso friedliche Religion wie das Christentum.

    Fanatiker und Terroristen sind die richtigen Bezeichnungen.
     
  5. #4 9. August 2007
    AW: „Der Islam ist vergleichbar mit dem Faschismus"

    Dann scheint es inzwischen in den islamischen Ländern mehr Fanatiker als Normaldenkende Menschen zu geben.

    Auch ganz interessant :

     
  6. #5 9. August 2007
    AW: „Der Islam ist vergleichbar mit dem Faschismus"

    zu "Wer am Islam Kritik äußert, muss auch hier sehr aufpassen. "
    man kann kritisieren, muss aber nicht provozieren und beleidigen.....und mehr macht dieser eine weitere "islam thread" von dir auch nicht.....

    sie denkt so...das ist schön für die frau...sie hat ihre gründe und die muss man als moslem halt auch akzepptieren können....

    und steinigung und ehrenmord hat mehr mit tradition zu tun als mit religion...ich weiß sharia hier,sharia da.....nur was erzählste das hier jemandem.....
    das hier ist europa..steinigung??? ehrenmorde passieren hier auch aber nicht aus religiösen gründen...
     
  7. #6 9. August 2007
    AW: „Der Islam ist vergleichbar mit dem Faschismus"

    Ich verstehe nicht wie du dir anmassen kannst dies so zu beurteilen Para. 80% der Bevölkerung in den islamischen Ländern wird überhaupt nie in den Medien gezeigt. Was man sieht sind immer nur die grössten Spinner.



    P.S.: Um Missverständnissen vorzubeugen, ich bin Christ.


    Die Ehrenmorde in Europa unter christlichen Menschen kann man allerdings an einer Hand abzählen. Der Vergleich hinkt etwas.
     
  8. #7 9. August 2007
    AW: „Der Islam ist vergleichbar mit dem Faschismus"

    Es scheint jedenfalls zu viele zu geben. Denn leider müssen seit einigen Jahren immer mehr Journalisten und Autoren in aller Welt um ihr Leben fürchten, wenn sie den Islam kritisieren.
    Die Gute Frau hat schon Recht, wenn sie sagt das der Islam ein rein politischer Islam wird. Und genau das brauchen wir hier nicht. Und genau das holen wir uns durch die Drückebergerei unserer Regierung scharenweise ins Land.
     
  9. #8 9. August 2007
    AW: „Der Islam ist vergleichbar mit dem Faschismus"

    ja klar.....wie viele christen kennste die aus arabischen ländern kommen....? :)
    in erster linie hängt das an der mangelnden bildung der menschen die sich an so etwas halten....

    und zum vergleich ISLAM=FASCHISMUS.....anfang der 90er jahr wurde von radikalen christen ein völkermord an moslems begangen...also passt da nicht CHRISTENTUM=FASCHISMUS....mann muss gar nicht bis zu den kreuzzügen zurückgehen....1992-1995 ca.240000 tote..

    massenhinrichtungen wie zu hitlers zeiten.....alle begangen von christen....
     
  10. #9 9. August 2007
    AW: „Der Islam ist vergleichbar mit dem Faschismus"

    Jetzt könnte man natürlich die Armenier wieder aus dem Hut zaubern. Dann geht es hier erst richtig wieder rund. Dann schmeissen wir uns die ganzen Toten wieder gegenseitig an den Kopf. [IRONIE]

    Damit hast du natürlich bis zu einem bestimmten Punkt Recht und trotzdem darfst du nicht alle Muslime über einen Kamm scheren, dass kommt ein bisschen so herüber.
     
  11. #10 9. August 2007
    AW: „Der Islam ist vergleichbar mit dem Faschismus"

    @ bushido
    tja da haste auch irgendwo recht....wird wieder nur n weiter sinnlosthread.....aber viel spaß noch....
     
  12. #11 9. August 2007
    AW: „Der Islam ist vergleichbar mit dem Faschismus"

    Oh Mann, sie vergleicht den Islam mit dem Faschismus doch nicht bezogen auf Völkermorde, sondern auf die agressive Unterdrückung und das Fehlen jeglicher Selbstbestimmung.
    Es ist nun mal Fakt das der Islam versucht, sich im Westen durchzusetzen. Und das darf NIEMALS, und unter KEINEN UMSTÄNDEN geschehen.

    Denn sonst haben wir in absehbarer Zeit genau dasselbe religiöse-politische Chaos in Europa wie im Mittleren Osten.
     
  13. #12 9. August 2007
    AW: „Der Islam ist vergleichbar mit dem Faschismus"

    kaum schreib ich sinnlos und schon ein neuer beitrag von dir..;)

    der islam darf sich nicht durchsetzten sagste.....hat er das nicht schon???::

    FASCHISMUS=ISLAM das hat sie doch gesagt ,oder nicht??

    ja und was macht man so als faschist?? mann tötet alles andere was nicht so ist wie der faschist selber......faschisten begangen völkermorde....daher mein vergleich mit dem yugo krieg da es da "christliche" faschisten waren.....
    und das religiöse chaos....glaub mir das ist schon da...vieleicht nicht in deutschland aber in einigen anderen ländern.....

    und ich frag mich was denkst du was die bösen moslems so durchsetzten wollen??
    die sharia..?? das will doch 99% der moslems in europa selber nicht, also wie soll das irgendjemand durchsetzten
     
  14. #13 10. August 2007
    AW: „Der Islam ist vergleichbar mit dem Faschismus"

    denke das vieles was glauben anbelangt eine reine auslegung ist.
    verstehe jede weltreligion als etwas friedliches und die texte dazu dienen gewissermassen als
    anleitung zum "besseren mensch sein".

    die inhalte sind meist sehr friedlich das resultat kommt meist sehr unterschiedlich daher...
    würden sich alle an das halten was da wirklich steht ,würden viele sachen nicht passieren die wir
    so tag ein tag aus via der medien erfahren..

    menschen neigen zu ungewöhnlichen taten wenn sie nicht aufgeklärt sind..und angst kann mann schüren wie ein feuer....

    frozen
     
  15. #14 10. August 2007
    AW: „Der Islam ist vergleichbar mit dem Faschismus"

    tja noch so eine Person die vom "Islam" leider nur die Seite gesehn hat die der Mensch schlecht gemacht hat.

    Denn man muss eins nicht vergessen der unterschied wie der Islam in Iran gelebt(praktiziert) wird ist ein ganz anderer als der in der Türkei oder in Bosnien.
    Deswegen bitte nicht solche Themen.

    Zu Para: Solange die Deutsche Regierung solche Gesetzte bewilligt wird es auch keine 100% Integration in Deutschland geben.
    Das Problem ist ganz einfach: Wenn ein Türke mit einer Türkin in der Türkei heiratet muss sie 300 Wörter deutsch können, das gilt aber nicht für z.B einen Spanier.
    Das man etwas Deutschkenntnisse mitbringen soll finde ich ja nicht schlecht, aber dann bitte ohne jemanden zu Diskriminieren.
    WENN DEUTSCHKENNTNISSE DANN FÜR ALLE


    mfg
    tekilla
     
  16. #15 10. August 2007
    AW: „Der Islam ist vergleichbar mit dem Faschismus"

    Quelle?
    Also das kann ich dir nicht glauben, dass ein Unterschied zwischen Türken und Spaniern gemacht wird!
     
  17. #16 10. August 2007
    AW: „Der Islam ist vergleichbar mit dem Faschismus"

    Noch nicht, aber bei unserer Kriecher-Bewegung, die sofort den Mund hält, wenn irgendein Fatzke vom selbsternannten Sprachrohr der Moslems in Deutschland von Diskreminierung schwafelt.


    Werfe hier um Gottes Willen nicht die Begriffe Faschismus mit Nationalsozialismus durcheinander. Der in Italien geborene Faschismus hat zu keinem Zeitpunkt einen Völkermord angezettelt. Die radikalisierte Version des Fachismus, der Nationalsozialismus, volbrachte Völkermorde, ist aber nicht mit dem Grundfaschismus auf eine Stufe zu setzen.

    Im Jugoslawienkrieg gab es keinen faschistischen Serben und keine faschistischen Kroaten oder Albaner. Der Krieg wurde auf Grund von ethnischen Konflikten geführt. Und das hat lediglich etwas mit Rassismus zu tun, aber nicht mit Faschismus.

    Ja, leider. Wie z.B. in Frankreich, wo man viel härter hätte durchgreifen müssen. Und in England sowieso.

    Wer sagt das das 99 % der Moslems in Europa nicht wollen ?
    Um es mal von Grund auf zu sagen : Europa ist christlich geprägt. Und das soll es auch bleiben. Wir brauchen keine neuen Moscheen, keine neuen Türk e.V-Vereine usw. Wir brauchen auch keine komplett moslemischen Stadtviertel. Die gibts in deren heimat genug.

    Der Unterschied hinkt doch gewaltig. Wenn Spanier nach Deutschland einwandern brauchen wir uns um sie keine Sorgen zu machen, da sie

    1. Gebildet sind
    2. bereits ein Job-Angebot vorweisen können
    3. Gewillt sind Deutsch zu lernen

    Das sind die Türken nicht. Denn wenn man sich ohnehin dann in moslemische Stadtviertel verkriecht, bzw. die liebe Frau sich selten ausserhalb des Viertels blicken lässt, braucht sie prinzipiell auch kein Deutsch zu können.

    Deswegen wäre es ja auch von Vorteil wenn man nur noch Personen einwandern lassen würde, die bereits Deutsch gut beherrschen, einen verwertbaren Hochschulabschluss haben und somit dem Staat auch etwas nützen.
     
  18. #17 10. August 2007
    AW: „Der Islam ist vergleichbar mit dem Faschismus"

    Wenn dir was nicht gefällt, dann lass es einfach bitte mit dem posten, musst mich nciht gleich persönlich angreifen. Was kann ich dafür, das du den Thread nicht gelesen hast. Die Muhammed Karikaturen waren auch nur Kritik, aber für die Moslems ist ja alles beleidigend.

    Das denkst du vlt, aber es gibt viele Leute, die anderes denken, besonders die, die das auch praktizieren. Mir egal, an welchen Islam du glaubst, aber die realität sieht leider anders aus, als du sie kennst.

     
  19. #18 10. August 2007
    AW: „Der Islam ist vergleichbar mit dem Faschismus"

    1. Ich hol mir keine ungebildete Frau aus der Türkei
    2. einen Job brauen sie nicht
    3. Es ist jetzt schon Pflicht Deutsch zu lernen für jeden der nach Deutschland kommt

    Meine Problem ist die Diskriminierung
    Da kannst du sagen was du willst.

    mfg
    tekilla
     
  20. #19 10. August 2007
    AW: „Der Islam ist vergleichbar mit dem Faschismus"

    hier kann ich es verstehen

    der islam mag einige schlecht seiten haben - hat das das christentum aber nicht auch?

    es gibt natürlich überall extreministen nicht nur auf dem gebiet der religion

    wie kann man nur so dämlich sein und eine religion mit einer staatsform vergleichen - während die staatsform kennzeichen aufweist die einer religion niemals haben kann

    die frau soll sich zuerst mal mit geschichte auseinadersetzten

    *chillen teNTy* :p
     
  21. #20 10. August 2007
    AW: „Der Islam ist vergleichbar mit dem Faschismus"

    Das Christentum HATTE schlechte Seiten. Die wurden vom Vorstand vor ca. 400 Jahren wegrationalisiert. So etwas nennt man auch Aufklärung.

    Abgeshen davon lässt sich der Islam mit dem Nationalsozialismus vergleichen. Unterdrückung Schwacher, Antisemitismus, Hass gegen das Christentum...diese Dinge finden sich sowohl im Nationalsozialismus als auch im Islam. Bis zum heutigen Tag. Und das nicht nur vereinzelt.
     
  22. #21 10. August 2007
    AW: „Der Islam ist vergleichbar mit dem Faschismus"

    warum??? weil leute wie du mit ihren threads mehr hass predigen als irgendein imam.....auf die restlichen sachen geh ich später ein...

    persönlich werden womit??? ihr steht doch so auf meinungsfreiheit also wtf??!!


    die kroatischen generäle hatten am anfang bilder von hitler und seiner gang an den wänden hängen....nationalsozialismus=faschismus.....
    die definitionen sind mir egal es kommt auf die auslegung aus und die ist die gleiche....

    die serben (cetniks) damit mein ich die ultraradikalen die für den genozid verantwortlich sind....haben sich auch mit ihrer geschichte aus dem 2wk mut gemacht.....damals haben sie zusammen mit hitlers und mussolinis soldaten gegen die partizanen gekämpft....damals nazis heute nazis....

    aber hier geht es nicht um den balkan glaub ich.....------>zurück nach deutschland
     
  23. #22 10. August 2007
    AW: „Der Islam ist vergleichbar mit dem Faschismus"

    Genau das ist das Problem der Moslems. Kritik wird als Hass abgestempelt. Dazu noch das übertriebene "Ehr-Gefühl", und schon wären wir bei Verhältnissen, die bei den Karikatur-Streiereien herrschten und weswegen bis heute Journalisten um ihr Leben fürchten und auf lange Zeit ein Leben mit Pesonenschutz bewältigen müssen.

    Allah is Gross !!!
     
  24. #23 10. August 2007
    AW: „Der Islam ist vergleichbar mit dem Faschismus"

    Big Dila, lass es einfach.

    Einige Deutsche haben einfach nicht aus ihren Fehlern vom Holocaust gelernt.
    Die ganze Szenen kommen mir schon bekannt vor.

    Zunächst wurden die Juden schlecht dargestellt.
    Die Juden waren das größte Problem für die Deutschen.
    Nach und nach hat es sich weiter ins schlechte entwickelt, bis es nicht weiter ging und abgeschlachtet wurde.

    Tja, mit Propaganda fängts hier schon gut an. Mal sehn wies weiter geht ;)
    Leider scheint es auch viele Deutsche zu geben, die leichtgläubig sind und schon durchkautes ihren Glauben schenken. Tja.

    DIla, ich hab schon auf gehört hier was zu schreiben, weil hier einige ungebildete Leute herum laufen und anscheinend keinen Sinn in ihrem Leben haben, und lieber Propaganda schieben. Das zerstört deine Nerven. Einfach sein lassen. Auf Dünnschiss brauchst du nicht zu antworten.
     
  25. #24 10. August 2007
    AW: „Der Islam ist vergleichbar mit dem Faschismus"


    Wie wäre es, du würdest die Unbelehrbaren links liegen lassen und dich mit der berechtigten Kritik der restlichen Poster auseinandersetzen? Von der Sorte gibt es nämlich reichlich. Zum Anderen ist es natürlich immer leicht jemanden als unbelehrbar hinzustellen nur weil er nicht deiner Meinung ist.
     
  26. #25 10. August 2007
    AW: „Der Islam ist vergleichbar mit dem Faschismus"

    Das Problem ist eben, dass es in der islamischen welt nie so etwas wie die Aufklärung in Europa gab. Und jetzt wird versucht denen dort das aufzuzwingen. und dass das nicht klappt ist ja wohl klar...
    und Europa war auch in den letzten 400 Jahren bei weitem nicht die Wiege der Menschlichkeit! Bis weit ins letzte Jahrhundert hinein gab es beispielsweise in vielen ländlicheren Regionen noch Zwngsverheiratungen junger Mädchen...
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...