der stolze Türke

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von akar 47 rr, 4. März 2007 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 4. März 2007
    Hi, ich habe mir ein paar posts über das topic "Warum sind die Türken mit den Kurden "verfeindet"? "durchgelesen und muss sagen, dass es einige Missverständnisse gibt. Der Konflikt zwischen Kurden und Türken hat seine lange Geschichte. Während des Weltkrieges wurde die Türkei von allen Seiten angegriffen. Da schon vorher Kurden im östlichen Gebiet lebten, die gewissermaßen unabhängig vom Staat waren, wurde ein Vertrag zwischen den Völkern gemacht, dass die Kurden ein Stück Land bekommen, wenn der Osten verteidigt wird. Dies haben die Kurden eingehalten und den Osten vor Feinden, wie Iran geschützt. Nach dem Krieg wurden sämtliche Verträge vernichet und die Kurden hebten Anspruch auf das versprochene Land. Der türkische Staat weigerte sich, ihre Anforderungen zu erfüllen. Vielmehr hatten sie Angst, dass sich sämtliche Kurden im Osten vereinigten und einen Bürgerkrieg auslösten. Deshalb wurden Maßnahmen ergriffen, wie der Verbot der kurdischen Sprache und Kultur. Weiterhin wurden unzählige Dörfer vernichtet und verbrannt. Unschuldige Frauen, Kinder, ja sogar Säuglinge wurden vom türkischen Millitär umgebracht. So was wie Kurden gab es zu der Zeit nicht. Als sich Rebellen und Freiheitskämpfer zur Partei PKK gruppierten, hieß es die Terroristen wollen unseren Staat einnehmen und die gesamte türkische Bevölkerung auslöschen, obwohl der Grund für die Gruppierung plausibel ist. Diese Männer haben versucht, sich gegen die Gewalt und Unterdrückung des kurdischen Volkes zu widersetzen. Seltsam, denn nach einem Volksmordversuch des türkischen Staates, werden die Kurden "Terroristen" genannt. Das aber wohl traurigste ist, dass die meisten Türken dies überhaupt garnicht wissen und nur auf das hören, was ihnen der liebe patriatische Daddy sagt. Und zwar, dass die Türken ein stolzes, ehrvolles Land ist, welches sich gegen die Bedrohung "Kurde" gewehrt hat. Ähhhhhhhh? Wo ist da die Logik? Und ich weiß nicht, ob ihr schon einmal diesen "Ich-bin-ein-stolzer-Türke" begegnet seid, die einen bei einer falschen Bewegung, ja schon beim falschen Angucken einen zusammenschlagen. Ein guter Freund von mir wurde von drei Türken zusammengeschlagen. Das bedeutet nicht, dass alle Türken so denken oder handeln.

    Ich würde trotzdem gerne eure Meinung dazu hören.
     

  2. Anzeige
  3. #2 4. März 2007
    AW: der stolze Türke

    ich würd ma gerne wissen ob du selber kurde bist und wenn ob du die taten der pkk befürwortest
     
  4. #3 4. März 2007
    AW: der stolze Türke

    Zum ersten ja, zum zweiten naja. Ich denke, dass es selbstverständlich ist, dass ich in meiner Ideologie Kurden vertrete und dafür stehe. Jedoch bin ich generell gegen Gewalt. Wie ich schon erwähnt habe, ist die Gründung der PKK durch Gewalt erst zu Stande gekommen. Zu den Straftaten ist folgendes zu sagen; auch wenn das türkische Millitär unzählige Kurden umgebracht hat, ist es nicht gerechtfertigt mit Gewalt zu antworten. Vielmehr sollte man an ein Dialog zwischen beide Parteien anknüpfen.
     
  5. #4 4. März 2007
    AW: der stolze Türke

    Ich weiß jetzt nicht ob das so stimmt. Würde gerne eine Quelle dazu haben. Aber das hört sich aber alles irgendwie schlüssig an. Hm... aber es zeigt ja irgendwie das die Türkei eine recht schwarze Vergangenheit hat. Hm...
     
  6. #5 4. März 2007
    AW: der stolze Türke

    naja die türken haben keine schwarze vergangenheit un wenn

    können die ja nix dafür wenn die von allen damals angegriffen worden.

    un kurden leben in der türkei also was soll der mist einfach vereinen un zusammen leben

    aber des wird nie klappen weil die sogenannten terorristen weiter sángreifen werden
     
  7. #6 4. März 2007
    AW: der stolze Türke

    ich denke das mit dem text wird schon stimmen... es halt so es gibt immer 2 seiten des betrachters....
    einmal die eher für die türken spricht und eine denk ich die mehr für die kurden spricht.
    ich kann die reaktion schon verstehen wenn ihnen land versprochen wurde usw.
    aber ich denke , wie schon gesagt wurde, es ist nicht wirklich schlau auf gewalt mit gewalt zu antowrten.
    aber des weiteren denk ich auch nicht, das sich die türken mit den kurden an einen tisch setzen werden, weil ich denke keiner der beiden nachgeben würden....

    naja eine teufelskrei halt -.-
     
  8. #7 4. März 2007
    AW: der stolze Türke

    ich möchte mal gern wissen, warum du noch nen thread aufmachst, nur um deine meinung noch aufzudrücken? Glaubst du, ich hab den anderen thread aus spaß zugemacht?

    ~closed~
     

  9. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - stolze Türke
  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    4.420
  2. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    641
  3. Antworten:
    32
    Aufrufe:
    1.195
  4. Antworten:
    24
    Aufrufe:
    1.085
  5. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    422