Deutsche Bundesregierung rät von WLAN ab

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von paul0004, 5. August 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 5. August 2007
    Deutsche Bundesregierung rät von WLAN ab


    Die deutsche Bundesregierung rät dazu, auf WLAN sowohl bei der Arbeit als auch am heimischen PC zu verzichten. Dadurch soll die persönliche Strahlenbelastung reduziert werden.
    "Alle Beweise deuten daraufhin, dass Strahlung innerhalb der Grenzwerte nicht gesundheitsschädlich ist." Dennoch bestehe die Möglichkeit, dass Wirkungsmechanismen bestehen, meint Florian Emrich vom Bundesamt für Strahlenschutz.
    Bei WLAN handele es sich um eine neue Technologie, die erst noch erforscht werden müsse.



    Quelle: http://medienhandbuch.de/prchannel/details-12019.html
     

  2. Anzeige
  3. #2 5. August 2007
    AW: Deutsche Bundesregierung rät von WLAN ab

    Damit soll wohl noch der bekaggte Ausbau von HotSpots begründet werden ?
     
  4. #3 5. August 2007
    AW: Deutsche Bundesregierung rät von WLAN ab

    Es gibt keinen mssiven Abau von HotSpots.... -.-
    Und wie schon gesagt soll man halt mindestens
    1-2Meter abstand von der Atenne des Routers Abstand halten und alles ist ok.

    MfG
    Freezer2k
     
  5. #4 5. August 2007
    AW: Deutsche Bundesregierung rät von WLAN ab

    naja..ich hab wlan , bin total zufrieden, hab pings von 40 -45 ohne FP
    Inet geht weit über miene &k leitung rüber ...un keine pribs mit der software, also ist mir es auch fast egal obn son paar strahlen dazukommen ...
     
  6. #5 5. August 2007
    AW: Deutsche Bundesregierung rät von WLAN ab

    Naja, also iwie strahlt doch alles nen bissel xD... Das ist ja auch so mit den handys. Da wurde auch gesagt, dass die Strahlen vom Handy die Zellen wegbruzeln. Trotzdem nutzt fast jeder sein Handy. Solange jetzt "nur" gesagt wird, dass die Strahlen vom Wlan vllt schädlich sind werde ich weiter am Wlan festhalten. Es kommt ja eigentlich auf die langzeit Wirkung an und die wurde/ konnte noch net richtig geprüft werden. Von daher wird sich jetzt keiner vom Wlan abwenden. Der eine Schaden mehr oder weniger macht jetzt auch nicht den Braten fett ^^.

    mfg mates008
     
  7. #6 5. August 2007
    AW: Deutsche Bundesregierung rät von WLAN ab

    Also ich denke selbst wenn WLAN Strahlung wirlich schaden würde, es es fast egal.
    Bedenkt mal, fast überall Handystrahlung, entweder vom Handy oder vom Mobilfinkbetreiber, dann fast überall noch die Strahlung von Satelitenprogramm und zu guter letzt auch noch Strahlung von Radioprogrammen. Sind zwar alles verschiedene Frequenzen, aber langzeiterfahrungen fehlen da auch!
     
  8. #7 5. August 2007
    AW: Deutsche Bundesregierung rät von WLAN ab

    Wenn wir auf WLAN verzichten solten, können wir gleich auf alle elektrischen Geräte verzichten, da sie unseren Organismus durch ihr elektrisches Feld beeinflußen. Die Regierung soll sich lieber um andere Probleme kümmern.
     
  9. #8 5. August 2007
    AW: Deutsche Bundesregierung rät von WLAN ab

    ja wie gesagt das war früher schon ein umstrittenes thema bei den handy's aber es strahlt alles irgentwie.. monitore strahlen auch, microwellen, fernbedienungen, fernseher.. usw!
    Es ist zwar noch nicht richtig erforscht aber ich selbst besitze ein wlan und hab immer fullspeed und pings von 10-15 also! und schäden stelle ich bei mir im mom auch nicht fest xD
     
  10. #9 5. August 2007
    AW: Deutsche Bundesregierung rät von WLAN ab

    oh mann die sonne strahlt auch sollte mann auch erst noch erforschen xD #schwachsinn finde ich...wenn es so gefährlich wäre hätten sie es wohl kaum aufm markt bringen dürfen!!! die wissen es doch ganz genau wollen nur wieder für aufregung sorgen....ach so denkt an den klimawandel ;) oh mann ey
     
  11. #10 5. August 2007
    AW: Deutsche Bundesregierung rät von WLAN ab

    ich hab das in den nachrichten gesehen.

    das ding ist aber das keine indiien dafür da sind das WLAN sclecht für den menschen ist=)

    das ist so wie wenn ich jetzt sage das Luft atmen schädlich ist obwohl das noch garnicht festgestellt wurde=)
     
  12. #11 5. August 2007
    AW: Deutsche Bundesregierung rät von WLAN ab

    Es stimmt schon, dass Handys, Mikrowellen etc. auch strahlen, aber es es geht schließlich auch um die Intensität dieses Bestrahlens.
    Eine WLAN-Einrichtung würde die Bestrahlung um einiges Erhöhen, da der Router wohl rund um die Uhr läuft.
    Und 1-2 Meter von der Antenne wegbleiben ist eh Quark, diese Strahlen haben Reichweiten von ca 7 Metern und werden nicht durch Wände abgeschirmt.
    Ich selbst hatte auch WLAN, bevor ich über die Umstände aufgeklärt worden bin und bin mit WireLAN absolut keine Probleme.
     
  13. #12 5. August 2007
    AW: Deutsche Bundesregierung rät von WLAN ab

    wir haben zwar WLAN aber nutzen es sogut wie nicht.
    beim hausumbau ist fast jeder raum mit einem netzwerkanschluss bzw internetanschluss ausgestattet worden.
    ein kabelverbindung ist viel stabiler und bringt auch einen höheren DL speed als wlan.

    unser router steht im keller und wenn das signal durch 2 stahlbetondecken durch muss wird es schon erheblich geschwächt.

    ich nutzte das dratlose netzwerk nur zum surfen wenn ich mal mit dem lapi im garten bin. sonst nicht.

    naja aber was will man schon noch groß zur strahlung sagen :rolleyes: man wird so oder so schon genug von anderen geräter verstrahlt da kommts auch nicht mehr auf das bissel wlan an.
     
  14. #13 5. August 2007
    AW: Deutsche Bundesregierung rät von WLAN ab

    Ich habe auch WLAN und habe damit nur selten Probleme. Bei guten Servern (FEAR Combat) habe ich schon Pings von 18 gehabt. Also von der Seite hab ich null Probleme. Mein Router ist ca. 5 Meter von mir weg, der hängt im Flur und das Signal muss nur durch meine Holztüre durch. Von daher exzellenter Empfang.
    Ob und in welcher Weise das nun schädlich ist oder sein sollte ist mir egal. Denn wir sind 24/7 Strahlungen jeglicher Art ausgesetzt. Ob Handy,TV,Radio usw... Ohne WLAN hätte ich gar nicht die Möglichkeit zu Surfen. Denn ohne müsste ich etliche Meter Kabel quer durchs haus verlegen.
     
  15. #14 5. August 2007
    AW: Deutsche Bundesregierung rät von WLAN ab

    Die Strahlenbelastung durch Handys is 3 x so hoch wie durch WLAN.
    Dann sollten wir lieber auf Handys verzichten .... -.-

    quark da...

    ich weis die einheit nichtmehr aber ich hab neulich den artiktel dazu gelesen
    WLAN verursacht 0,1 KEINE AHNUNGSEIHEIT
    und Handys 0,3 KEINE AHNUNGSEINHEIT
     
  16. #15 5. August 2007
    AW: Deutsche Bundesregierung rät von WLAN ab

    stimmt genau ;)

    hat mir ein physik student gesagt kann mich aber leider nicht mehr daran erinnern um wieviel größer die strahlung der handys war...

    mfg teNTy^

    //edit:

    jedes elektronische gerät strahlt - am besten über nacht den FI schalter raus :p - aber wer tut das schon?
     
  17. #16 5. August 2007
    AW: Deutsche Bundesregierung rät von WLAN ab

    hm also ich schlafe 1m neben nem wlan router, hatte bis jetzt noch keine probleme und keinen hirn tumor -.-. einfach wieder ne panikmache oder vlt gehört dass ja zum stasi 2.0 plan :D.
    PCs lassen sich bestimmt leichter ausspionieren wenn man direkt über lan am inet hängt als über nen wlanrouter^^
    naja wie dem auch sei auf wlan will ich nicht mehr verzichten
     
  18. #17 5. August 2007
    AW: Deutsche Bundesregierung rät von WLAN ab

    Ich glaub ich sterbe eher an einen blitzschlag, handystrahlung, schnurlose-telefone, AKW-unfall oder umwelteinflüsse. Aber das meine w-lan karte mich um die ecke bringt, ist ja eher gering in der heutigen zeit der "gefahren"....

    Und wer sagt denn, das nicht UKW-wellen oder mikrowellen viel gefährlicher sind?!

    Greetz
     
  19. #18 5. August 2007
    AW: Deutsche Bundesregierung rät von WLAN ab

    ach du große :poop: und ich hab mich ewig mit meinem Vater gezofft dass wir W-Lan im ganzen in der ganzen Bude haben :> Er sagte immer : " man weiß nicht ob das gefährlich fürs Hirn ist etc." und nach mehreren Wochen hatte ich ihn soweit. Ich glaube noch immer nicht dass W- Lan gefährlich ist.
    Mein Problem ist , dass er mir die nächsten Monate mit " Ich habs dir doch gesagt" in den Ohren liegen wird >:<
     
  20. #19 5. August 2007
    AW: Deutsche Bundesregierung rät von WLAN ab

    Luft einatmen ist übrigens schädlich. Denn es setzt "Freie Radikale" im Körper frei, die Zellen zerstören können und allgemein für unseren Alterungsprozess verantwortlich sind.

    BTT://
    Bisher konnte noch keinerlei Wechselwirkung zwischen organischem Material und solcher Strahlung festgestelllt werden.
    Und die Leute die meinen sie müssen künstlich aufregen, sind auch meistens die, die selbst mit einem Handy in der Tasche rumlaufen.
    Es gibts sooo viel offensichtlichere Belastungen, denen wir uns täglich aussetzen und die wesentlich schädlicher auf Dauer sein können als so ein Paar WLANs (falls es überhaupt schädigt).
     
  21. #20 5. August 2007
    AW: Deutsche Bundesregierung rät von WLAN ab

    Das ist ja echt lustig^^ Bei Handy haben sagen die das auch immer, aber warum sollte man denn darauf verzichten, diese "Schäden" treten ehh nie auf. Wie beim Handy soll man ja Inputent werden xD
    Also einfach nur schwachsin. Soll denn jetzt jedes Bürogebäude die WLAN haben(wovon es wahrscheinlich nicht viele gibt) auf Direktverbindung umsteigen? Was sind das denn für Umkosten?
    Ja dann bekommt die Regierung wieder Geld durch die Steuern :p
     
  22. #21 5. August 2007
    AW: Deutsche Bundesregierung rät von WLAN ab

    Natürlich sind die Strahlen schädlich. Nur wir wissen nicht wie es ohne ist, darum denken wir, das alles normal ist. Jede Art von Strahlung ist schlecht, manche mehr oder weniger.

    Also ihr könnte gerne unter einem Starkstrommasten wohnen, wenn euch Strahlung nichts aussmacht. Oder viele Leute schlafen auch schlecht in der Nähe von Handymasten. Wünsche eine gute nacht.

    Also ich würde WLan auch nur benutzen, wenn es mit dem Kabel überhaupt nicht geht. Handy tue ich auch immer aus der Hose, wenn es geht.
     
  23. #22 5. August 2007
    AW: Deutsche Bundesregierung rät von WLAN ab

    Ich glaube kaum das WLAN so gefährlich ist, ich meine man ist heute ja fast nur von elektromagnetischer Strahlung umgeben, man denke an Handy, eine Fernbedienung oder eine Röntgenuntersuchung. Sicher ist es nicht besonders gesundheitsförderlich sich der ganzen Zeit solchen Gegebenheiten auszusetzen dennoch finde ich sollte man es nicht übertreiben. Man kann doch nicht sagen das man es nun nicht nutzen soll wo schon so viele das benutzen. Wenn ich mal in den Städten nach draussen schaue da sehe ich meist Atennen auf den Häuser ich denke da bin ich draussen weit mehr der elektrischen Strahlung ausgesetzt als drinne. Das Problem bei diesen neuen Technologien ist das man diese nicht einfach 10 Jahre auf ihre Langzeitwirkung untersuchen kann. Aber so ähnliche Warnungen gab es doch schonmal in anderer Form, da hiess es die Handy Strahlung verursacht auch bleibende Schäden, aber wie es sich herausstellte nun doch nicht. Also entweder ist das einfach bloss Panikmacherei oder da ist wirklich ein bisschen dran. Dann frage ich mich aber warum der Staat dann Hot Spots aufbaut und somit ja eigentlich für immer mehr elektrische Strahlung sorgt, das ist doch ein Gegensatz. Aber ich glaube ohne elektrische Strahlung werden wir in Zukunft nicht mehr auskommen, den keiner wird sich in unserer Mobilen Welt ein Kabel an den Laptop hängen um ins Internet zu wollen, das geht heute über WLAN oder UMTS. Das wird sich so weiter ziehen und es wird zu immer Strahlung kommen, da müsste man sich vielleicht überlegen wie man die Strahlung dezimiert, aber nicht um die Leute in Angst zu versetzen.
     
  24. #23 5. August 2007
    AW: Deutsche Bundesregierung rät von WLAN ab

    Ich hab mal gelesen, dass die ganzen WLan Router usw Hersteller genau über die Schäden des Wlan Funks bescheid wüssten, damit aber erst rausrücken, wenn Wlan Produkte keine Gewinn mehr abwerfen.

    Is jetzt vllt ne Verschwörungstheorie, aber durchaus nicht undenkbar, oder?

    greez
     
  25. #24 6. August 2007
    AW: Deutsche Bundesregierung rät von WLAN ab


    also ich denke wen die hersteller von irgentetwas wissen dan wissen noch mehr leute davon....


    also wohl eher keine verschwörungstheorie
     
  26. #25 6. August 2007
    AW: Deutsche Bundesregierung rät von WLAN ab

    naja ich bleib bei meinem wlan...
    und ob das mehr strahlt wie ein handy ist für mich fraghaft...
    was solls... ändern können se eh nichts... zumindest noch nichts -.-
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Deutsche Bundesregierung rät
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    6.905
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    7.019
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    8.830
  4. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    10.974
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.792